Full text: Brief von Anna Plothow an Wilhelm Schwaner

Berlin SW 68 d. 8.11.24

Lieber Wilm.
Gern hätte ich Dir morgen selber meinen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag überbracht, Dir an der Seite unsres [unsrer] lieben Toni viel schöne glückliche Zeiten im neuen Lebensjahr gewünscht. Aber trotzdem meine Besserung stetig fortschreitet, bin ich doch noch nicht reisefähig. Es geht halt langsam mit so einem alten Gerümpel, das stückweise abgebaut wird.
So will ich Dir denn von ferne Liebes sagen und hoffen, daß Du nächstes Jahr wieder in Gesundheit und Zufriedenheit Dein idyllisches Uplandleben in Deiner schönen Bergheimat mit Deiner Tonis genießen und Dich in Deinem trauten Svantehus als freier stolzer Bergherr fühlen kannst.
An Geistigkeit fehlts ja nicht, wie ich mich in dem

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.