Full text: Manuscripta chemica in quarto

40 Ms. chem. 34H; - 4o Ms. chem. 35H 
chemica-Bestand, von Fr. W. STRIEDER (1739- 
4815); von ihm auch die Aufschrift auf dem Umschlag 
Vorn Die Schmaragdische Tafel Hermetis Trismegisti 
1T radierte N 132, darunter systematische Signatur E und von anderer Hand Waßerhuhn : Franz Ulrich 
Wasserhuhn (gest. 1636), Kammersekretär des Landgrafen Moritz, s. a. 2o Ms. chem. 19[4, 28r-28V [Kas- 
sel 1622] u. (erwähnt von Egli) 52T [Marburg 1621] sowie die Einleitung; die Nr. 132 müßte eigentlich die 
entspr. Nummer der Quarthandschriften im Nachlaßinventar des Landgrafen Moritz von 1632 bedeu- 
ten, dort jedoch der Eintrag Mit l[ittera] D Ezliche processus Wasserh[uhn]. 
40 Ms. chern. 35H 
Donum dei, 
dt. 
Nr Notate des Dr. Ortolph Marold: In Abbate [Breitingensi] (s.u.); Liber cuius- 
dam - Credo quod dicitur Donum Dei. Respondet Rosario philosophorum quod 
impressus es[t] Francoforti [1550]. 
1r-43r DONUM DEI. Anf.: dDie d0 begern Warhafftige erkanKrzus zu haben der 
kurzst . . .; (10V) dHie fahet sich an diee Tafell der grosserz Kunst . . .; (13r) dAnfarzg 
vnd beschreybunge der Nachuolgenden Figurn ...; (14r) dDie Erst FiguK. Vnnser 
Medicin oder Ercznej ist allein auß der Nattur zusamen gesezt . . .; (32r) Ob es ainen 
nit glüend teucht / aber als ein Rotte Rosen leucht . .. (8 V.). 
Mit der Zwölfbilderserie: Kolorierte Federzeichnungen des allegorisch darge- 
stellten Transmutationsprozesses im Glaskolben. 
Druck, jedoch abweichende Version, u. a.: Pandora. Das ist: Die Edleste Gab Got- 
tes ..., hrsg. von Hieronymus Reusner, Basel 1582, S. 1-59 - BUNTz (1968) S. 36 
A. 4 (diese Hs. erw.) - Alchimia (1970) S. 146-147, S. 156-158 (dort nur 11 Abb.), 
S. 212 (Erwähnung dieser Hs.) - J. LENNEP, Alchimie (1985), S. 88-89 u.ö. - J. 
TELLE, Sol und Luna (1980), S. 239-244, passim ' ders., LexMA 3, 1986, Sp. 1252- 
1253 - ders.,2VL 11,2004, Sp. 376-379, hier Sp. 377 (Signatur abweichend) - OTT 
1, 1991, S. 72-73 (diese Hs., Signatur abweichend) - J. PAULUs in: Alchemie 
(1998), s. 111-112 
vor 1587 (Beschriftung des Umschlags durch Marold; Wz.: Typ Wz-DateiP1CC. 160775, Rottweil 1580) - 
1+47 Bl. - 22 x 17 - Schwaben (Schreibsprache); Schmalkalden - alle Blätter auf Papierrahmen ge- 
klebt; auf den ersten 10 Bll. Fehlstellen im Papier durch chemische Substanzen oder Schwelbrand, Text- 
verlust - 14V, 15T, 17V, 18V, 20V, 22V, 23V, 25V, 26V, 27V, 29', 31V kolorierte Federzeichnungen - rubriziert 
(s.0.) - von Marold hinzugefügter graubrauner Papierumschlag (wie 40 Ms. chem. 34H), nur Vorderes 
Bl. beschädigt erhalten 
Auf dem Umschlag vorn von der Hand des Dr. 
Ortolph Marold 
(1526- 
-1595) 
1587 und der Titel 
122
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.