Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1900)

125 
des Regierungsbezirks Cassel. 
Stiftungen und Wohlthätigkeits-Anstalten. 
1) Zu Rinteln. 
a. Die lutherische Kirchen - Armenkasse, die Stadt-Armenkasse 
zum heiligen Geist und die reformirte Armerlkasse sind mit 
der Central-Armenkassen-Verwaltung vereinigt. — Vorstand: 
Die Annen - Kommission. Mitglieder: Der Bürgermeister, 
die Pfarrer, der Kreis - Physikus, ein Magistratsmitglied. 
Rechnungsführer: Böd ecker. Sekretär: Der Stadtschreiber. 
b. Prinzeß - Holsteinisches Legat. — Vorstand: Der lutherische 
Pfarrer und der Bügermeister. — Rechnungsführer: Der 
Stadtkämmerer. 
e. Brüggemann'sches, d. Gryp - Westphal'sches und e. Dran- 
dvrff'sches Legat. — Vorstand: Der Magistrat. — Rech- 
nnngsführer: Der Stadtkämmerer. 
(Die Legate von l>. bis e. sind zur Förderung des Kirchen- und Schulwesens errichtet.) 
f. Leih- und Sparkassen -Verwaltung (unter Kontrole des 
Magistrats). — Buchführer bei der Sparkasse: W ent he 
(auftrw.); zugl. Rechnungsführer der Leihkasse. Kassirer der 
Sparkasse: Thomas. 
2) Zn Oldendorf. 
a. Stiftung der 30 Armen unter'm Thurm. — Vorstand: Die 
Ober-Provisoren (der zeitige Bürgermeister und der erste Pfarrer). 
b. Hospital zum heiligen Geist und Leqatenkasse für die Armen. 
Vorstand: Dieselben. 
6. Leih- und Sparkassen-Verwaltung (unter Kontrole des 
Magistrats). — Buchführer: Kaiser. Kassirer: Rentier 
W e i t e n a u e r. 
3) Zu Obernkirchen. 
Leih- und Sparkassen - Verwaltung (unter Kontrole des 
Magistrats). — Buchführer: Hoffmann. Kassirer: 
Nahrstedt. 
4) Zu Rodenberg. 
Leih- und Sparkassen - Verwaltung (unter Kontrole des 
Magistrats). — Buchführer: Ma t t h ai. Kassirer: 
Schräder. 
19) Kreis Rotenburg. 
Der Kreis Rotenburg besteht aus den Ortschaften der Amtsgerichte Rotenburg, 
Nentershausen und Sontra und enthält bei einem Flächeninhalt von 
10 ,i Meilen 4847 Häuser und 29,992 Einwohner. 
Landrathsamt. 
Landrath: Tuercke. 
Kreissekretär: Schröder. 
Kreisbote: Andreas.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.