Volltext: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1890/1891)

— iirimT^ff^rr— 
V. Königliches Medicinal-Collegium 
der Provinz Hessen-Nassau. 
(S. V. O. vom 22. September 1867, Ges. S. S. 1570 und Reg. Amtsbl. 
von 1869, S. 367.) 
Präsident: Ober-Präsident, Staats-Minister Graf zu Eulenburg. 
Stellvertreter: Ober-Präsidialrath Polen. 
Mitglieder. 
Geh. Medicinalrath Dr. v. Wild RA4, SEH3a. 
Regierungs- und Medicinalrath Dr. Rockwitz ra 4 . 
Medicinalrath Dr. Krause RA4. 
Medicinalrath Dr. Bode K 04 a. E. B. 
Privatdozent, Medicinal-Assessor Dr. Tuczek in Marburg. 
Dr. Kind, Gewerberath zu Wiesbaden, Assessor für die Pharmacie. 
Departements-Thierarzt Holzendorff, Veterinär-Assessor. 
Die Büreaugeschäfte werden bei dem Ober-Präsidium besorgt. 
VI. Provinzial-Steuer-Direction. 
(Vergleiche Allerhöchsten Erlaß vom 8. Februar 1867 — Amtsblatt für Hessen S. 36 — 
und Bekanntmachung des Finanz-Ministeriums vom 16. Mär» 1867 , betreffend die 
Anstellung eines Provinzial.Steuer-Directors in Eaffel — Amtsbl. f. Hessen S. 7S —). 
l GeschästSloeal: Eassel, Wilhclmshöher Allee Nr. 32). 
Provinzial - Steuer - Director: Geh. Ober - Finanzrath Peine 
RA2 m. E. 
Mitglieder. 
Delius, Ober-Regierungsrath RA3 in. Schl., Stellvertreter des 
Provinzial - Steuer - Directors in Behinderungsfällen. 
Kleine, Regierungsrath und Stempelfiskal für den Regierungs 
bezirk Cassel RA 4 . 
Berndl, Regierungsrath, Justitiar RA 4 . 
Bacher, Regierungsrath und Stempelfiskal für den Regierungs 
bezirk Wiesbaden in Frankfurt a/M. RA4. 
Joeden, Regierungsrath. 
Büreau-Beamte. 
Büreauvorsteher : Nauck, Rechnungsrath RA 4 . 
Gilles, Kanzleirath RA 4 . 
Secretaire : Weckesser RA4 , Strothmann RA 4 , Heide, 
Harazim, Possart, Woringer, Wasmuth,Schminke, 
Will, Prael. 
Assistenten: Rotte, Granzow, Hodiesne, Pfalzgraf, 
Rintelen. 
Kanzlisten: Kurz, Kanzlei-Jnspector, Schorbach, Jäger. 
Kanzleidiener: Heise, Lutze, Knierim.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.