Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1877)

220 
Adelige Stifter 
Obervorsteher. 
Ferdinand v. Schutzbar, gen. Milchling KW3, zn Cassel. 
Stellvertreter: Ober-Amtsrichter Gottlob Freiherr Wolfs 
von Gudenberg, das. 
Graf Carl v. Berlepsch pj, zu Schloß Berlepsch. 
Stellvertreter: Rudolph von Keudell, zu Schwebda. 
Bodo von Trott zu Solz. 
Anmerk. Den Stifts-Obervorstehern ist durch Höchsten Beschluß vom 
9. September 1835 zur Erinnerung an den Stifter, Landgraf Philipp 
den Großmüthigen, eine besondere Auszeichnung verliehen worden. 
Dieselbe besteht ln einem an seidenem Bande um den Hals zu tragenden 
u. A. das Brustbild des Landgrafen Philipp zeigenden Kreuze und 
einem ähnlichen auf der linken Brnstseite zn tragenden Kreuze. 
S t i f t S - B e a m t e. 
Stifts-Syndicus, Secretar und Kassen-Controleur: Georg Carl 
Wiskemann, zu Oberkaufungen. 
— Rentmeister: Heinrich Schulz, daselbst (auftrw.). 
— Probater, Repositar und Stiftsschreiber: C. Wilhelm 
Hildebrandt, daselbst (auftrw.). 
— Oberförster und Forst-Controleur: W. Pfannkuchen, das. 
— Oberförster: Conrad August Euler, das. 
— Bogt: Christian Heuser, zu Wetter (auftrw.). 
2) Stift Obernkirchen. 
lDie Stifter Lbcrnkirchcn und Tischbcck waren vormals Klöster dcö Benedictlner - Drdens, 
wurden nach ver Ktrchcnverbefferung (1300 bis 1563) in ein Fräulein-Stift umgeschaffen. 
Vcrgl. Leddccho sc kleine Schriften» Bd. I, S. 118.— Piderit Geschichte der Graf 
schaft Schaumburg, S. 189. — Curtius Geschichte von Hessen, S. 350 und Bach 
Kirchcn-Dratistik, S. 490 u. 498.) 
Aebtissin: Lucie v. Buttlar. 
Seniorin: Pauline v. Wan gen heim. 
Sieben Capitularinnen. 
Stifts-Beamte. 
Stifts-Verwalter: Georg Wilhelm Krückeberg. 
— Hofmeister: Carl Schütte. 
3) Stift Fischbeck. 
Aebtissin: Wilhelmine v. Meding. 
Seniorin: Juliane v. Oldershausen. 
Zehn Capitularinnen. 
Bier und zwanzig Fräulein, welche Anwartschaft haben. 
Stifts-Beamte. 
Stifts-Rechnungsführer: Conrad L. R. Mohrmann.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.