Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1875)

X 
Genealogìe 
2) Prinzessin Luise Marie Elisabeth, geb. 3. December 
1838, vermält 20. September 1856 mit dem regierenden 
Großherzog Friedrich Wilhelm Ludwig von Baden. 
G e s ch w i st e r: 
1) Prinz Friedrich Carl Alexander, geb.29. Juni 1801, General- 
Feldzeugmeister und Chef der Artillerie, Chef des 2. Brand en- 
bnrgischen Grenadier - Regiments Nr. 12 („Prinz Carl von 
Preußen"), des Schleswig - Holsteinschen Ulanen - Regiments 
Nr. 15, à la suite des 1. Garde - Regiments zu Fuß erster 
Commandeur des 2. Bataillons im 1. Garde-Grenadier-Land 
wehr-Regiment rc., vermalt 26. Mai 1827 mit 
Prinzessin Marie Luise Alexandrine, Tochter des verstorbenen 
Großherzogs Carl Friedrich von Sachsen-Weimar, geb. 3. Febr. 
1808, Chef des Westph. Feld - Artillerie - Regiments Nr. 7. 
Kinder: 
1s Prinz Friedrich Carl Nicolaus, geb. 20. März 1828, 
General-Feldmarschall und General-Inspecteur der dritten 
Armee-Inspection, Inspecteur der Cavallerie, Chef des 
8. Brandenburgischen Infanterie-Regts. Nr. 64 „Prinz 
Friedrich Carl von Preußen", und zweiter Chef des 1. Leib- 
Husaren-Regts. Nr. 1, ä ln suite des Brandenburgischen 
Husaren-Regiments (Zieten'sche Husaren) Nr. 3, erster 
Commandeur des 3. Bataillons im I. Garde-Grenadier- 
Landwehr-Regt. rc.; vermält 29. November 1854 mit 
Prinzessin Maria Anna, Tochter des Herzogs Leopold 
Friedrich von Anhalt, geb. 14. September 1837, 
Kinder: 
1) Prinzessin Marie Elisabeth Luise Friederike, geboren Ilten 
September 1855. 
2) Prinzessin Elisabeth Anna, geboren 8. Februar 1857. 
3) Prinzessin Luise Margarethe Alexandra Victoria Agnes, geb. 
25. Juli 1860. 
4) Prinz Joachim Carl Wilhelm Friedrich Leopold, geboren 
14. November 1865. 
2} Prinzessin Marie Luise Anna, geb. I. März 1829. 
3s Prinzessin Marie Anna Friederike, geb. 17. Mai 1836, 
vermält 26. Mai 1853 mit Friedrich Wilhelm Georg Adolf, 
Landgraf zu Hessen-Cassel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.