Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1872)

des Regierungsbezirks Cassel. 
xxrri 
Ober-Stabsarzt: Dr. Burchard. Assistenz-Arzt: Dr. Nother. 
Premier-Lieutenant: v. Meyer, Handwerker- Abtheilung. 
Zahlmeister: Seconde-Lieutenant a. D. Müller. 
1. und 2. Bataillon 3. Hessischen Infanterie-Regiments 
Nr. 83. 
Oberst und Regiments-Commandeur: von O et in g er. 
Oberst-Lieutenant: von Sodenstern. 
Majore: Schor und von Gröling. 
Hauptleute: Freiherr von Bönigk, von Nord eck, Becker, 
Pempel, von Treskow, von Windisch, Sick und 
von Jagow. 
Premier-Lieutenants: von der Wense, Arndt, Penther und 
Augustin. 
Seconde-Lieutenants: von Frantenberg-Ludwigsdorff, 
Wintcrberg, Korn, von Apell, von und zu Gilsa, 
v. Dehn-Rotfelser, Conradi, Schefser II., Meier, 
v. Scheven und v. Knoblauch. 
Ober-Stabs- und Regimentsarzt: Dr. Heisterhagen. 
Stabs- und Bataillonsarzt: Dr. Platner. 
Assistenz-Aerzte: Dr. Bertling und Dr. Pomp. 
Zahlmeister: Sonnenbrodt und Trautermann. 
Zur Dienstleistung commandât: 
Hauptmann im Königl. Württembergischen Generalstab: Schott 
von Schottenstein. 
2. Hessisches Husaren-Regiment Nr. 14. 
(2. Escadron zu Wilhelmshöhe, 3. Escadron zu Rotenburg). 
Oberst-Lieutenant: v. Meyerinck. 
Major und etatsmäßiger Stabsoffizier: Graf von R'ödern. 
Rittmeister: v. Colomb, v. Sch'önfeldt, Freih. v. Diepen- 
broick-Grüter, zu Wilhelmshöhe, Freiherr v. Schönau- 
Wehr, zu Rotenburg. 
Premier-Lieutenants: Ruhl, v. Meyerfeld, Adjutant der 15ten 
Cav.-Brigade, v. Uslar, v. Bachmayr, Adjutant bei der 
20. Division, v. Prittwitz-Gaffron, zu Rotenburg. 
Seconde-Lieutenants: v. Schappius, zu Wilhelmshöhe, Freih. 
V. R i cht h ofe n, Freiherr v. Wintzingerode, Jnspectionsoffizier 
der hiesigen Kriegsschule, v. Vultee, Prinz zu Hohenlohe- 
Waldenburg, Freih. v. Salis-Soglio, zu Rotenburg, 
Freiherr v. Fritsch, Regiments-Adjutant, v. Schönfeldt, 
Prinz zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda, Freiherr 
v. Pawel-Rammingen, zu Wilhelmshöhe, v. Bernhardt, 
zu Rotenburg, v. Kossecki, Freiherr v. Wrangel, Prinz 
zuSolms-Hohensolms-Lich, Freiherr v. Spörcken,zu
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.