Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1872)

des Regierungsbezirks Cassel. 
73 
Steuer-Inspektor: G. Ad. Ernst Dörr (auch Meß-Commissar). 
Steueramts - Assistenten: A. Traisbach. Georg Heinrich 
Talkenberg. G. Hohmann. 
Katasteramt zu Cassel 
Steuer - Inspector: Adam M a l c o m e ß. 
Ober-Landmesser: Georg Wilhelm Schwalm. 
Städtische Behörden rc. der Stadt Cassel. 
Ober-Bürgermeister: Friedrich Nebelthau ra3. 
12 Stadtraths - Mitglieder. 
Stadtsecretar: Carl Eduard Conrad Bödicker. 
— Georg Wilhelm Rösler. 
Sekretariats- Assistent: Carl Schaumlöffel. 
Repositar: I. C. Cbr. W i s s e u b a ch. 
Buchhalter: I. D. Schönze. 
Kanzlisten: F. August Jde und I. F. Pflüger. 
Stadtkämmerer: Ioh. Caspar Zirnite. 
Erster Stadtbaumeister: Georg Rudolph. 
Stadtbauaufseher: B. Mo scheu heim. 
Bezirks-Vorsteher. 
Erster Bezirk. — Die Oberneustadt, die untere Königsstraße bis an 
das Holländische Thor, hinter den Hallen, die Barackenstraße, die 
Hedwigstraße, der Drusclplatz, an der Garnisonskirche, die Hohen- 
thorstraße bis zur obersten Gafft, das Frankfurter-, Wilhelmshöher-, 
Königs- n. Cölnische Thor, die Wolshagerstraße vor dem Holländischen 
Thore. 
Borsteher: Friedrich Espe. 
Zweiter Bezirk. — Die Unterneustadt, das Leipziger Thor, die oberste 
Gasse, die Mitielgasse, der Graben, am St. Marlinsplatz die 
Häuser 1 bis 4, die Marktgasse, der Altstädter Marktplatz, am Markt 
und an der Fuldabriicke, die obere und untere Fuldagasse, im Renthof 
und vor dem Schloß, der Sleinweg, die Ziegen-, Enten- und Drusel- 
gasse, die Tränkepforte, der Marställcrplatz, hinter dem Marstall, die 
Kettengasse. 
Borsteher: Christian Heinrich Hering. 
Dritter Bezirk. — Der Rest der Stadt und deren Gemarkung, das 
Weserthor, das Holländische Thor (mit Ausnahme der zum I. Bezirk 
gehörenden Wolshagerstraße), der Philippinenhos. 
Vorsteher: Ioh. Jacob Kogerup. 
Direktes Steuerweseu. 
Büreau-Assistent H. Becker. 
— — Fr. L. Weitzmann. 
Jndirectes Steuerwesen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.