Full text: Königlich Preußischer Staatsdienst-Kalender für den Regierungsbezirk Cassel (1869)

IX 
I. 
Königliches Haus. 
(Evangelischer Religion.) 
König. 
Wilhelm, geb. 22. März 1797, folgt feinem Bruder Friedrich 
Wilhelm IV. in der Regierung am 2 Januar 186!, ver 
malt am 11. Juni 1829 zu Berlin mit der 
Königin 
Marie Luise Augusta Catharina, Tochter des verst. 
Großherzogs Carl Friedrich von Sachsen-Weimar, geb. 
30. September 1811, Chef des 4. Garde-Grenadier- 
Regiments „Königin". 
Witwe des am 2. Januar 1861 verstorbenen Königs Friedrich 
Wilhelm IV. 
Elisabeth Ludovikc, Tochter des verstorbenen Königs 
Maximilian Joseph! von Bayern, geb. 13. November 
1801, Chef des 3. Garde-Grenadier-Regiments „Königin 
Elisabeth". 
Kinder des Königs. 
1) Friedrich Wilhelm Nicolaus Carl, Kronprinz, 
geb. 18. Octcber 1831, General der Infanterie, commandirender 
General des II. Armee-Corps, Chef des 1. Oslpreußischen 
Grenadier-Regiments Nr. 1 „Kronprinz", des 5. Westphäl. 
Infanterie-Regiments Nr. 53 und des 2. Schlesischen Dragoner- 
Regiments Nr. 8, k la suite des 1. Garde-Regts. zu Fuß, 
und des 2. Schlesischen Grenadier-Regiments Nr. 11; erster 
Commandeur des 1. Batallions im 2. Garde-Landwehr-Regt., 
vermalt 25. Januar 1858 mit 
Kronprinzessin Victoria Adelheid Marie Luise, 
Princess Royal von Großbritannien und Irland, Herzogin zu 
Sachsen, geb. 21. November 1840, zweitem Chef des 2. Leib- 
Husaren-Negts. Nr. 2. 
Kinder: 
1] Friedrich Wilhelm Victor Albert, geb. 27. Januar 1859. 
2] Victoria Elisabeth Auguste Charlotte, geb. 21. Juli 1860. 
3 Prinz Albert Wilhelm Heinrich, geb. 14. August 1862. 
4 ! Friederike Amalie Wilhelmine V i ct o r i a, geb. 12. April 1866. 
5] Joachim Friedrich Ernst Woldcmar, geb. 10. Febr. 1868. 
2) Prinzessin Luise Marie Elisabeth, geb. 3. December 
1838, vermält 20. September 1856 mit dem regierenden 
Großherzog Friedrich Wilhelm Ludwig von Baden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.