Volltext: Kurhessisches Staats- und Adress-Handbuch (1828)

Aschen- 
Tage. 
t Evangelischer 
j Februar. 
Mondsaufg. 
und Lichtabw. 
1 Kathol. neuer 
Hornung. 
Freitag. 
Sonnabend. 
1 1 Brigitta 
2 Mar. Rein. 
â Vollmond. 
G I U. 38 m. Mrg. 
6 3 3 
1 Ignat. M. 
2 Mar. Rein. 
/7 Tgl. 9 st-26M. 
14 st. Z 4 M. 
Math. 20, ms. 
iCor.9,24.10, j. 
S. A. 7 U. 17 m. 
U. 4 43 
Hausvater und 
Arbeiter. 
Sonntag. 
Montag. 
Dienstag. 
Mittwoch. 
Donnerstag. 
Freitag. 
Sonnabend. 
3 Septuag. 
4 Veronika 
5 Agatba 
6 Dorothea 
7 Richard 
8 Salomon 
9 Apollonia 
7 U. 39 min. 
8 45 
9 S» 
10 46 
Letzt. Viertel. 
C 8, 5 l Ab. 
1 6 
3 Septuag. 
4 Veronika 
5 Agatha 
6 Dorothea 
7 Roma! dus 
8 Joh. d. M. 
9 Apollonia 
hr Tgl. 9st.52M. 
/ »Nrl. 14 8 
Luc. 8, 4# 15. 
-Cor.n, 19. 
S. A. 7 U. 4 m 
U. 4 56 
Vom Sa'emann. 
Sonntag. 
Montag. 
Dienstag. 
Mittwoch. 
Donnerstag. 
Freitag. 
Sonnabend. 
10 Sexages. 
11 Euphros. 
12 Eulalia 
13 Benigna 
14 Valentin 
15 Faustina 
16 Juliana 
2 U. 26 min. 
3 30 
4 a 6 
5 16 
Neumond. 
© ii, 25 Mrg. 
7 0 
10 Sexages. 
11 Severius 
12 Eulalia 
13 Benignus 
14 Valentin 
iZ Faustin 
16 Constant. 
O Tgl. lost. 2o m. 
O» Ntl. 15 40 
Luc. 18/ 3 1 - 43 * 
l Cor.lz, i-iz. 
S. A. 6 U. 50 m. 
U. 5 10 
Vom Blinden am 
Wege. 
Sonntag. 
Montag. 
Dienstag. 
Mittwoch. 
Donnerstag. 
Freitag. 
Sonnabend. 
17 Eìuinquag. 
18 Concordia 
19 Fastnacht 
Mon. B.rttñy. 
2 Aschermittwoch. 
21 Eleonora 
22 Pet. Sts. 
23 Reinhard 
7 U. 3° min. 
7 58 
O tritt in X 
8 57 
Erst. Viertel. 
3 3, 14 9 cm. 
10 4Ó 
i7êuinquag. 
18 Sim. B. 
19 Fastnacht 
20 Aschermitw. 
21 Eleonora 
22 Pet. Sts. 
23 Willigis 
Tql. inst. 48m. ^ Marh.4,1-11. 
ymi. >3 i 2 I 2Cor.6, l-lo. 
S. 31.6 U. 36 m. I Von der Versuch. 
U. 5 24 I Christi. 
Sonntag. 
Montag. 
Dienstag. 
Mittwoch. 
Donnerstag. 
Freitag. 
24 Invocar». 
25 Matthias 
26 Victor 
27 1 àatbr. 
28 Leander 
29 Justus 
sSchalttag.^j 
12 U. 22 Mrg. 
1 15 
2 14 
3 20 
4 2Z 
24 11nvocar). 
25 Matthias 
26 Victor 
27 Lìuatbr.F. 
28 Leander 
29 Justus
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.