Full text: Die Sternwarten Kassels in hessischer Zeit

32 A 4; 2. für den 1672 erwähnten Joh. Ph. Heppe: Has, Geschichte des 
Feldartill. Regts. 11, S. 631, denn Heppe ist zweifellos identisch mit dem 
Stückhauptmann Heppe, dem mathematischen Lehrer des Landgrafen Karl. 
-- Daß der Meridian von Kassel 1750 durch den preußischen Feldmarschall 
von Schmettau festgelegt wurde, ist bezeichnend für die hessische Bedürf- 
tigkeit. Den später von J. Chr. Breithaupt umgearbeiteten Schmettauschen 
Quadranten beschreiben C.-G. unter Nr. 14. Auf welcher Warte Schmettau 
damals seine Beobachtung vornahm, hat Gerland (Hessenland 7 8) leider zu 
berichten unterlassen. Über den von Breithaupt hergestellten Entfernungs- 
messer von 1770, um dessen Erfindung sich Archivar Kleinschmidt und 
Landmesser Kleinschmidt streiten, wird in Kürze von Herrn Landmesser 
Roeßler berichtet werden. (C.-G. Nr. 163). 
45) Kassel-Land (Denkmälerwerk Bd. IV) S. 281; Strieders Wilhelmshöhe, 
herausg. von Holtmeyer, Abb. 9. Daß unter Wilhelm IX. große, im Inventar 
noch nachweisbare Teile der Sammlung zur billigen Ausstattung des Mar- 
burger Observatoriums nach Marburg gingen, sei nicht vergessen. Vgl. Z. 
h. G. V. 56, 1927, 339 f. 
46) 29. XII. 1770 wird auf ldgfl. Befehl das Laboratorium des Alchymisten 
Parocel auf dem Schloßwall ausmöbiliert (Ms. hass. F01. 341 Landesbibl.) 
Forsters Tadel in G. Forsters Briefwechsel mit Sömmering, 1877, S. 2 
und 196 (Gespräch mit Kaiser Joseph II in Wien); sein Lob ebenda 287. 
Vgl. auch Forsters Tagebücher ed. Zincke und Leitzmann 1914, 169. 
47) S. Kassel S. 322 und meine Ausführungen Hessenland 1926, 209 ff. Ein 
von Joh. Wilh. Kammann 1789 abgeschlossenes Bilderbuch aller Tiere der 
Kasseler Menagerie mit 151 farbig angelegten Zeichnungen bezw. Silhouet- 
ten befindet sich auf der Landesbibliothek. 
48) Benutzt von Coester-Gerland, 1878, 45 ff. Daß die Überführung der In- 
strumente in die Bellevue mindestens z. T. auch der Instandetzung dienen 
sollte, beweist die Notiz, daß 30. 12. 1777 Matsko „weitere 300 Rtlr." 
zur Reparation der dort stehenden mathematischen und optischen Instru- 
mente bewilligt wurden. 
49) Das Inventar des „Modellensaals im Museo", das unter anderem eine 
holländische Meierei und eine Parforcejagd von Steinhöfer, Hehezeuge u. 
dergl. von C. W. Nöding aufführt, kennt 1798 noch 14 blecherne Röhren, 
eine Ocularröhre und eine Aufziehrolle zum Campanischen 120 Fuß Tubo. 
44
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.