Full text: Die Sternwarten Kassels in hessischer Zeit

meister 1593, ob sich das Horologium horicontale des Christofferus 
Schissler Augsburg 1555 oder die säulenförmige Sonnenuhr des Chri- 
stian Heiden Nürnberg 1565 -- um nur diese wenigen Kostbarkeiten 
des XVI. Jahrhunderts aufzuführen -, unter irgendeiner vagen Angabe 
- Nr. 1 7 „ein messinger Cylinder" - verstecken, ist nicht zu sagen. 
Kenntlich sind nur noch die beiden Pulverflaschen mit Uhren, von denen 
die eine 1573 zu Braunschweig für Herzog Julius angefertigt ist. Aber 
von allen anderen Schätzen unserer heutigen Sammlung, wie den Glo- 
ben von Sanderson, London 1592/93, W. J. Bleau, Amsterdam 
1602, Wilh. Bleau, 1635, dem artilleristischen Gerät von Bürgi, von 
dem Dresdener Chr. Tressler (datiert von 1578 bis 1621) von Rük- 
kertschen Schrittzählern (1575), von Taschen- und Stutzuhren ist in 
dem Inventar so wenig die Rede wie vom Landgrafen Moritz. Astrono- 
mie und Meßkunst hatten die führende Stellung, die sie unter Wil- 
helm IV. eingenommen hatten, verloren.25) 
Erst mit Landgraf Karl, dem gelehrigen Schüler seines Festungskom- 
mandanten Brostrup von Schört, Papins experimentierendem W eg- 
bereiter, setzt eine Neubelebung der mathematisch-physikalischen In- 
teressen in Kassel ein. Wie weit dabei das reine Erkenntnisstreben, das 
Wilhelm IV. getrieben hatte, wirksam war, wie weit nicht vielmehr 
die staunende Bewunderung mechanisch-physikalischer Errungen- 
schaften im Vordergrund standen, wage ich nicht zu entscheiden. Des 
Eindrucks freilich kann man sich nicht erwehren, als ob es Karl - 
was ohne Vorwurf gesagt sei - mehr auf die besten und größten Fern- 
rohre, auf Drehkuppeln und technisch-maschinelle Ausrüstung als 
auf Beobachtung selbst angekommen wäre. Das Beschauen und das 
Sich-Betätigen, das in Wilhelms gläubig-harmonischer Natur noch bei- 
einanderwohnte, vermag in dem Jahrhundert Karls kein einzelner Geist 
mehr zusammenzuhalten; soziologisch gesprochen ist dieser Fürst des 
stolzesten Barock nur noch der großzügig-gewährende „Bauherr", 
während die Errichtung des astronomischphysikalischen Lehrgebäudes 
14
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.