Full text: Adressbuch der Residenzstadt Cassel sowie der Ortschaften Harleshausen, Ihringshausen, Niedervellmar, Niederzwehren, Sandershausen, Waldau, Gutsbezirk Wilhelmshöhe und Wolfsanger (Jg. 75.1908)

54 
Vereine. 
Teil II. 
einen Mittelpunkt zu schaffen und nament 
lich dafür einzutreten, dass ihnen — mit 
verständnisvoller Unterstützung der Arbeit 
geber — diejenigen Sicherungen für die 
eigene Zukunft und die ihrer Familien be 
stellt werden, die die Staatsbeamten und die 
Mehrzahl aller öffentlichen Beamten durch 
die Alters- und Invaliditätspension, durch 
die Witwenpension und Reliktenversorgung 
bereits geniessen. (Korporationsrechte — 
staatliche Oberaufsicht.) Eintrittsgeld 3 Mk. 
Mitgliedsbeitrag für den Hauptverein halb 
jährlich 3 Mk.; Zuschlag für die Mitglieder 
des Zweigvereins 1 Mk. halbjährlich. — Der 
Verein bietet seinen Mitgliedern resp. deren 
Hinterbliebenen ohne jede weitere Beitrags 
zahlung: 1) Unterstützung in unverschuldeten 
Notlagen; 2) vorschussweise Prämienzahlung 
im Bedürfnisfalle zwecks Aufrechterhaltung 
von Lebens-, Renten-, Aussteuer- etc. Ver 
sicherungen ; 3) Unterstützung und Er 
ziehungsbeihilfen aus der Kaiser Wilhelm- 
Privat-Beamten-Waisenstiftung; 4) Rechtsrat 
und Rechtsschutz; 5) Privat-Beamten-Zeitung, 
erscheint wöchentlich einmal (war einge 
tragen in der Postzeitungsliste für 1904 
unter dem Buchstaben „P.“ auf Seite 288); 
6) Stellenvermittlung; 7) Vergünstigungen 
und Preisermässigungen in einer Reihe von 
Bädern und klimatischen Kurorten ; 8) Rabatt 
vergünstigungen in den' verschiedensten Ge 
schäften ; 9) Prämienermässigungen und 
sonstige Vergünstigungen bei Lebens-, Aus 
steuer-, Renten- und Unfallversicherungen; 
10) Vergünstigungen bei Feuerversicherungen; 
11) Vergünstigungen bei Versicherungen gegen 
Wasserleitungsschäden; 12) Vergünstigungen 
bei Versicherungen von Reise - Effekten, 
Musterkoffern und Reiselagern; 13) Ver 
günstigungen bei Versicherung gegen Ein- 
bruchsdiebstahl. — Versorgungskassen mit 
besonderer Beitragszahlung abgestuft nach 
der Höhe der Beteiligung; Pensionskasse 
(Korporationsrechte): Unbedingt fällig wer 
dende Altersrente nach zurückgelegtem GO., 
65. oder 70. Lebensjahre, je nach Wahl des 
Versicherungsnehmenden, hohe Alters- und 
Invaliditätsrente — bis 6000 Mk. —, Ver 
sicherung auf Beitragsriickgewähr, Pensio 
nierung bei Berufsinvalidität. Witwenkasse 
(Korporationsrechte): Getrennte Abteilung für 
konstante und nach den Mitgliedsjahren stei 
gende Witwenrente. Begräbniskasse (Korpo 
rationsrechte) : Versicherung bis 3000 Mk., 
bis 500 Mk. ohne ärztliches Attest, Belei 
hungsfähigkeit und Rückkaufsfähigkeit der 
Polizen. Hohe Dividenden. Krankenkasse: 
Freizügigkeit über das ganze Reich, freie 
Arztwahl, hohes Krankengeld. — Die Mit 
glieder des Zweigvereins Cassel erhalten 
iiberdem geliefert die an jedem 1. des Monats 
erschein. Zeitschrift „Unser Privatbeamter“. 
(Verleger und Redakteur: Direktor Neumann, 
Cassel, Kirchweg 51.) 
Preussischer Beamtenverein. C a s s e 1 e r 
Bezirksverein. Jahres-Hauptversammlung 
im März. Sonstige Versammlungen nach Be 
darf. Vors. Geh. Reg.-Rat Mahraun, stellvertr. 
Vors. Geh. Justizrat Köhler, Schriftf. Rechn.- 
Rat Leonhäuser, Kassierer Gen.-Komm.-Sktr. 
Friedrich, Diener Römer. 
Verband der Geineindebeamten d. Reg.-Bez. 
Cassel. Vorsitz. Müller, Stadtsekretär in 
Cassel, Schriftführer Vogt, Steuerbuchhalter 
in Cassel, Schatzmstr. Kalb, Stadtkämmerer 
in Fulda. Beisitzer: Stadtkämmerer Scherz 
berg in Hanau, Revisor Möller in Uersfeld, 
Stadtsekretär Beisheim in Schmalkalden und 
Polizeisekretär Sparsam in Marburg. 
Ortsverband der Geineindebeamten Cassel. 
Müller, Stadtsktr., Vors., Wolff, Rechn.-Rev., 
Stellvertr., Winhold, Sekretariats-Assistent, 
Schriftf., Diez, Bureau-Assist., Stellvertr., 
Fleischhauer, Bureau-Assistent, Schatzmeister, 
Müller, Stadtbuchhalter, Stellvertr., Müller, 
Stadt-Obergärtner, Beisitzer. 
Verein vermessungstechnicher Beamten zu 
Cassel. Zweigverein des Allgem. Deutschen 
Vermessungstechniker-Verbandes e. V. zu 
Berlin. Vereinslokal Restaur. Leinecke, Wil- 
helmsstr. 29. Versammlung jed. 2. Sonnabend 
im Monat. 
Ortsverein Cassel des Verbandes der Ge 
hilfen im mittleren Eisenbahndienst (Sitz 
Cöln). Vors. W. Schäfer, Wilhh. Allee 63, 
Kass. Chr. Spangenberg, Philosophenweg 16, 
Schriftf. Gg. Laus, Henkelstr. 16. Versamm- 
lungslok. Restaur. v. Friedr. Lock (vorm. Hess), 
Mauerstr. 4. 
Verband mittlerer Reichs-Post- und Tele 
graphenbeamten. 1) Bezirksverein 
Cassel. Vorsitzender: Ober-Postassistent 
Tauben, Schriftführer: Ober-Postassistent 
Lange, Kassierer: Ober-Postassistent Vollgraf, 
2) Ortsverein Cassel. Vorsitzender: 
Post-Sekretär Ritter, Schriftführer: Ober- 
Postassistent Bechtel, Kassierer: Ober-Post 
assistent Mohr. 
Post- u. Telegraphen-Unterbeamten-Verein. 
Vors. Obeipostschaffner Kraus, Schriftf. Post 
schaffner H. Degenhardt, Kass. Postschaffner 
H. Schäfer, Oekonom Postbote Hagedorn, 
weitere Vorstandsmitgl.: Postschaffner Reis 
meyer, Postschaffner Lohmann, Ober-Ltgs.- 
Aufseher Happel. Monatsversammlung jeden 
I. Donnerstag im Monat im kl. Stadtpark, 
Obere Carlstr. 
Bund Deutscher Militäranwärter (Ehren- 
förderermitgl. d. Kaiser-Wilhelm-Dank), Sitz 
Berlin. Ehrenvorsitzender: Generalmajor z. 
D. von Kloeden zu Wiesbaden, Bundesvor 
sitzender Amtmann a. D. Schwier zu Char 
lottenburg. Vertretung der Interessen der Mili 
täranwärter und Invaliden. Bundessterbekasse, 
Rechtsschutzkasse und Unterstützungskasse. 
Die Bundeszeitung erscheint in 46000 Exem 
plaren. Der Bund hat 480 Zweigvereine mit 
rund 46500 Mitgl. a) Verband Kurhessen 
mit dem Fürstentum Waldeck, Sitz Cassel. 
1. Vorsitz. Reg.-Sktr. Berndes, Weserstr. 38, 
1. Schriftf. Steuersktr. Euler, 1. Rechnungs 
führer Ob.-Postassist. Helmrich; b) Zweig 
verein Cassel: 1. Vors. Ob.-Postassist. Gehl 
hoff, Schlachthofstr. 49, 1. Schriftf. Bekl.-Amts- 
Assi stent Wacker, 1. Rechnungsführer Eisen 
bahnassistent Reckel. Versammlung jeden
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.