Full text: Adreß-Buch von Cassel und Umgebungen (Jg. 62.1895)

Deutschland (innerer Verkehr), Oesterreich-Ungarn, Luxemburg, 5 3} 
Belgien, Dänemark, Niederlande, Schweiz 10 „ 
Frankreich 12 „ 
Großbritannien, Italien, Norwegen und Schweden 15 „ 
Bosnien it. Herzegowina, Montenegro, Rumänien, Serbien, Rußland, 
europäisches und kaukasisches, Bulgarien nnd Ostrumelien, 
Spanien und die spanischen Besitzungen an der nordasri- 
kanischen Küste, Portugal , . 20 „ 
Griechenland (Festland und Inseln) 30 „ 
Malta 40 „ 
Türkei, ausgeschlossen Ostrumelien (siehe Bulgarien) 45 „ 
NB. Als Mindestbetrag werden für ein Telegramm 50 erhoben. 
Stadt-Telegramme pr. Wort 3, mindestens aber 30 ,3,. 
Dringende Telegramme kosten das Dreifache der gewöhnlichen Tele 
gramme; Telegramme mit bezahlter Antwort von 10 Worten: das Doppelte 
eines gewöhnlichen Telegramms von 10 Worten; Telegramme mit Empfangs- 
Anzeige: das Doppelte eines gewöhnlichen Telegramms von 10 Worten. 
(I)) — dringendes Telegramm. | (PR) — Post eingeschrieben. 
(RP) — Antwort bezahlt. (XP) = Eilbote bezahlt. 
(RPD) — dringendeAntwort bezahlt. (RXP) — Antwort u. Bote bezahlt. 
(RO) = offen zu bestellendes Tele 
gramm. 
(NP) — eigenhändigzu bestelle 
Telegramm. 
(CR) — Empfangsanzeige. 
(FS) — nachzusenden. 
(TC) — verglichenes Telegramm. 
(PP) — Post bezahlt. 
Die Fernsprech-Attsctilnsse sind sowohl im Namensverzeichniß 
als auch im Geschäftsverzeichniß bei den einzelnen Theilnehmern angegeben. 
— —■— 
Jahrpl'än e. 
Eisenbahnen. 
Ankunftszeiten in Cassel. 
L) In der Richtung von Frankfurt 
(Main-Weser Bahn). 
*2i7 5so 8 o5 12oo *1o‘2 3s-2 *346 *4,5 
845 II20 *12°». 
b) In der Richtung von Hanau- 
Bebra und Eisenach-Bebra 
I 30 647 9 *1120 I 50 * 2,7 O 42 IO 47 
c) I» der Richtung von Hannover 
(Hannov. Bahn). ' 
4 s« " 5.25 IO57 258 * 4,4 *64° 10,0 12,83 
d) In der Richtung von Halle 
(Halle Kasseler Bahn). 
1233 * 243 8,4 11 32 *3,5 843 859 
e) In der Richtung von Westfalen 
(Berg. Märk. Bahn). 
233 03 g *835 8,2 IO 54 2»2 *830 6,7 IO 32 
f) In der Richtung von Waldkappel. 
(Eassel-Waldkappeler Bahn) 
8>z V. 2°5 9 », N. 
in Bettenhausen 7 4 2 V. 2 i4 9 — 
Alifalirtszeiten von Cassel 
3) In der Richtung nach Frankfurt 
(Main-Weser-Bahn). 
*2°3 *035 6,8 822 1,5 * 3 se *4»4 440 
*650 ?45 1 1 
b) In der Richtung nach Bebra 
Eisenach »nd Bebra-Hanau 
5-2 840 * l I20V. 2,5 *845 *644 7-27 lOosN. 
c) In der Richtung nach Hannover 
(Hannov. Bahn). 
* 2 zg 607 9,6 * l22 *4 2 5 4 s 2 650 *12,9 
d) In der Richtung nach Halle 
(Halle-Easseler Bahn). 
*2b» 4l,2 7»4 11,2V. *850 4»7 9o° 
«> In der Richtung nach Westfalen 
(Berg.-Märk. Bahn). 
* 3 (,o Ö 49 9,5 *i I37V. 2 »2 *252 735 1 I02N. 
f) In der Richtung nach Waldkappel 
(Eassel-Waldkappeler Bahn). 
7,3 B. I53 7.0 N. 
von Bettenhausen ?44 V. 2 2 4 7a N. 
Die mit * bezeichneten Züge sind Schnellzüge. 
WWWWWWWWWUWWWWI
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.