Volltext: Adreß-Buch von Cassel und Umgebungen (Jg. 58.1891)

Givit- und Militär-Aehörden. 
I) Civit-Ke^öräen. 
A. Staats- und Reichsbehörden. 
Königliches Obrr-Prasidium der Provinz Hesien-Nassun. 
Fürstenhaus Wilhelmshöherplatz 3. 
Ober-Präsident: Staatsminister Graf zu Eulenburg, Exe. 
Dem Ober-Präsidenten sind beigegeben: Poten, Ober-Präsidialrath, Stell 
vertreter ..s Ober-Präsidenten in Behinderungsfällen; v. Kehler, 
Reg.-Assessor. 
Sccretariat: Diederich, Rechnungsrath; Kühlborn, Reg.-Secretariats- 
assistent. Registratur: Siebert, Canzleirath. 
Canzlei: Siemon, Conrad I, Reg.-Canzlisten; Conrad II, Diätar. 
Boten: Meyer und Kann, Reg.-Boten. 
Provinzialrath. 
Vorsitzender: Ober-Präsident Graf zu Eulenburg, Exc. 
Stellvertreter: Poten, Ober-Präsidialrath. 
Mitglieder: a. Ernannte. Stellvertreter: 
Poten, Ober-Präsidialrath. v. Kehler Reg.-Assessor. 
ll. Vom Provinziallandtag Gewählte: 
v. d. Malsburg, Kammerherr und Dr. Humser, Justizrath, Rechts- 
Bicemarschall zu Escheberg. anwalt zu Frankfurt a. M. 
Henschel, Geh. Commerzienrath zu v. Pappenheim, Rittergutsbesitzer 
Casiel. zu Liebenau. 
Hilf, Justizrath zu Limburg a. L. v. Deines, Gutsbesitzer zu Hanau. 
Dr Enneccerus, Professor zu Hupfelb. Justizrath zu Casiel. 
Marburg. Dr. Lieber zu Camberg. 
I Stelle z. Z unbesetzt. 
Königliches Provinzial-Schulkollcgium. 
Wilhelmshöherplatz t. 
Vorsitzender: Ober-Präsident Staatsminister Graf zu Eulenburg Exc. — 
Stellvertreter: Regierungs-Präsident Rothe. — Mitglieder: Prov.- 
Schulräthe Geh. Reg.-Rath Dr. Lahmeyer, Kannegießer; Ober-Reg.- 
Rath Opitz. Justitiar. — Ehrenmitglied: Prov.-Schulrath a. D. Geh. 
Reg.-Rath Kretschel. 
Secretariat: Wettich, Secretär; Froeb, Bureauassistent; Menke, Bureau 
diätar; Canzlist: Dörner. Canzleidiener: Holle. 
(Die dem Provinzial-Schulkollegium unterstellten Prüfungs-Commissionen 
und höheren Lehranstalten siehe S. XIII.) 
Medicinol-Behörden, siehe S. XVII. 
1 a
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.