Full text: Tagebuch 1776 - 1784 (Abschrift)

                                                                                  169.

wieder zurück gejagt mit Zurücklassung ihres Anführers

einem General, welcher blessirt und gefangen wurde.

Die Armee blieb diese Nacht unterm Gewehr liegen

bei einer sehr strengen Kälte. Den 6ten blieb die

Armee noch so stehen, da es nicht für gut gehalten

wurde, den Feind so anzugreifen. Ein Einwohner zu

Philadelphia hatte hier ein Sommerhaus mit einem

Belvedere, welches aus einem hohen viereckigten Ge=

bäude bestand, von welchen man das Lager und die Be=

wegung der Feinde recht gut übersehen konnte. Über=

haupt war die Aussicht von diesem Gebäude vortreff=

lich, man übersah den Dellaware und einen großen

Theil von Pensylvanien. Gegend Abend setzte sich die

Armee wieder in Bewegung und marschirte durch

einen Umweg, rechter Hand auf des Feindes linken

Flügel, woselbst die Armee den 7ten des Morgens

an kam und in zwei Colonnen die feindliche Vor=

posten, aus etlichen Tausend Mann bestehend angriff,

und ohne vielen Widerstand verjagte; da wir aber

gegen Abend dem feindlichen Lager näher kamen,

                                                                              so

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.