Full text: Tagebuch des Regiments von Knyphausen

39.

giment, so nochgegenwärtig sich befanden.

                                   Den 30t December 1776.

Um Princetown wurden starke Wercke zur Defension angelegt. Nach=

richten von den Feinden melden, daß die Gefangennehmung der

Regimenter zu Trenton solchen Eindruck bei den Rebellen gemacht,

daß ihre Armee täglich sich vermehre.

                                   Den 31t December

Abends spät lief Nachricht ein, daß die feindliche Armee vorgerückt und

entschlossen sey morgen zu attaquiren. Die nöthige Anstalten wurden

sogleich hierzu vorgekehrt, u. wir duften die ganze Nacht nicht aus dem

Gewehr gehen, ohngeachtet die Kälte ganz ausserordentlich war.

                                   Den 1t January 1777.

Mittags 12. Uhr kam Lord Cornwallis mit Hülffs Truppen von NewYork

nach und Brunswigk an. Der Gen. Maj. Grant befand sich ebenfals da-

bei. Von die Hessen war das Köhlerische Grenadier Bataillon

nur allein hierbei. Die Truppen marchirten nach Meadenhead.

Unser Corps folgte sogleich und nach zweystündigem March wur[-]

de Halt! gemacht. – Die Ursach war, daß eine Brücke, so

über einen kleinen Fluß gehet, und von unsern Truppen nach

der Affaire von Trenton abgerissen worden, jezt wieder aufgebaut wer[-]

den muste. Das Corps lagerte sich in einem Wald und hatte Erlaubniß

Feuer anzuzünden.

                                                                                                         den

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.