Full text: Grimm, Jacob an Ludwig Hassenpflug (48 Briefe)







                                                                  Göttingen 25 febr 1833 .

Du wirst kaum zeit haben , lieber Ludwig, meinen herzlichen Geburtstags -
tagswunsch zu lesen . Mögest du auf deinem schiff
dieses ganze jahr über die see halten können , und
nicht gezwungen werden von irgend einem sturm in den hafen
einzulaufen . Doch einen ruhigen hafen möchte ich dir
fast wünschen ; wenigstens mir an deiner stelle würde ich es .
Du hast dich in einer bestimmten richtung in bewegung gesetzt ;
die schwere kunst wird sein , das fuhrwerk zu rechter zeit
einzulenken . Die ständische verfassung hat in hessen an
die stelle von etwas treten sollen , was noch schlechter war, als
sie möglicherweise sein oder werden kann .   Die scheinbare
unthätigkeit der stände seit der letzten zusamenberufung ,
sei sie nun veranlasst, durch wessen fehler sie wolle ,
ist eine verkehrung des natürlichen , und kann schlimme
folgen haben .
Auch die andern grüßen . ich habe vielleicht ebensoviel
zu thun wie du, aber viel ruhigere arbeiten .  Die zeit
vergeht mir wie ein pfeil.
                                         Dein treuer schwager
                                                              Jacob Grimm

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.