Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

738 
V 
J55 .1 Ack. litt HauS und Hofraide, sammt Scheuer 
und Stallung, im Dorf, zwischen Nikolaus Stück- 
radt und Adam Heußner jun. gelegen; desgleichen 
haben dieselben mit Nicolaus Drhnhardt eine ge 
meinschaftliche Fahrt, zwischen ihren Häusern; 2) 
i54, 2 Ack. i8Rt. Garten hinter obiger Hofraide, 
zwischen NicolauS Dehnhardt und Johann Jost 
Blössing; Erb land: 3) A. 579. tzAck. 16 Rt. 
auf der Au, zwischen Johannes Hrinzerling und 
Werner Stückradt, stößt auf den Welchen-Graben; 
4) 1548. ^Ack. §Rt. am hohlen Wege, zwischen 
Werner Stückradt und Henrich Jäger; 5) 2142. 
ZAck. 4Rt. im Rathsgraben, an Valentin Dehn 
hardt und Henrich Stückradt ; 6) B. 72. j Ack. 
i4Rt.vor der Leimenkaute, zwischen Henrich Heuß» 
ners Rel. und Hermann Heußner; 7) 180. Z Ack. 
rs Rt. auf der breiten Eiche, zwischen Johannes 
Hast und Nicolaus Waldschmidt; 8) B. 474. \ Ack. 
7 SU. im Eleschen Grund, zwischen Valent. Stück- 
radt und Johs. Hrinzerling; 9) 1257. §Ack. 6Rt. 
im Mittelfeld, zwischen Henrich Möller und Joh. 
Jost Brandau; 10) 1579. ^ Ack. zZRt. vor der 
viercckigten Wiesen, zur Hälfte, und an Adam 
Heckmann und Anna Gelasia Heußner; 11) A. 
*949*« HAck. 7RN auf den Brandts Graben, zwi 
schen dem Stiftsland und Wilhelm Wetzell; 12) 
B. 206. Z Ack. 7 Rt. über der Litzelwiesen, zwischen 
Valentin Schmidt und Johannes Hrinzerling; iz) 
A. 207. £ Ack. 2 Rt. über der Litzekwiese, an Nico 
laus Dehnhardt und David WolfSkeil; 14) 1022. 
Z Ack. 7Rt. vorm Rohr, am Riedwege, an Johs. 
Wetzell und Henr. Wetzell; 15) 1599, |5icf. 10 Rt. 
beim Rüschen, an Carl Zülch und dem herrschaft 
lichen Hrydauer Land; 16) 2859. Z Ack. auf der 
breiten Eiche, an Caspar Bettenhausen und George 
Göbells Rel.; 17) B. 626. tzAck. u Rt. am Pfaf 
fenberge, an Martin Spieß jun. und Nicolauö 
Dehnharbt; 18) 1576. ^ Ack. 16 Rt. auf dem Korn, 
an Henrich Böhms Rel. zu Ellingshausen und dem 
Heydauer Land; 19) 2572. 10 Rt. beim Hrym- 
strauch-Born, an Wilhelm Bachmanns Rrl. zu 
Oberellenbach, der Anwänder; 20)2465. § Ack. 
10 Rt. im obersten Bäumest, an Wilhelm Dehn- 
Hardt und Jost Heußner; 21)2470. h Ack. daselbst, 
an Henrich Schwätzer und Heußner, in termino 
den 18. Junii d. I. vor unterzeichnetem Amte da 
hier meistbietend verkauft werden, welches hier 
durch bekannt gemacht wird. Zugleich werden die 
jenigen , welche an diesen Grundstücken Ansprüche 
oder Forderungen zu machen haben, aufgefordert, 
solche in praefixo, bei Strafe der Präclusion, be 
gründend anzuzeigen. Am 16. März 1821. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
In üäern May. 
9. Rotenburg. Auf Instanz des Landstands-Di- 
rectors Schulz dahier, als Vormund des smäiosi 
Juris F.ankendergs, und zwar einer hypvtdecari- 
schen Forderung halber, sotten nachverzeichnete. 
dem Einwohner Jacob Hoffman» und dessen Ehe 
frau in Hergershausru angehörige, in daft'ger Ge 
markung gelegene Grundstücke, als: 1) 655. ; Ack. 
15 Rt. ein Haus und Hofraide , an drm Kirchhof; 
s) 634. I Ack. Garten dabei, am Schulhauö; Ge 
meinds-Nutzungen , und 29 andere Grundstücke, 
den 14. Mai d.J. vor unterzeichnetem Amte dahier 
meistbietend verkauft werden, welches Kaufliebha 
bern andurch bekannt gemacht wird. Diejenigen 
aber, welche noch außerdem an diesen Grundstücken 
Ansprüche oder Forderungen zu machen haben, wer 
den hiermit zugleich aufgefordert, sol^ in praefixo, 
bei Strafe der Präcluston, begründend anzuzeigen. 
Am iz. Januar 1821. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
In Läeni May. 
9. Niederaula. Auf den Antrag des Hospitals- 
Verwalters Dr. juris Schantz zu Niederaula sollen, 
hypvlhecarischer Schulden halber, die dem Johann 
George Rohrbach, jetzt dessen Schwiegersohn, Hen 
rich Meutelund dessen Ehefrau zu Reimboldsbausen 
zustehende Güther, nämlich ': s) ein Haus, Scheuer 
und Stallung, beiderseits am Wege gelegen, Ch. B. 
Nr. 4Z. zu | Ack. 7 Rt. Grundfläche catastrirt, 
mit Gemeinds-Nutzung; b) § Erbhof, gnädigster 
Herrschaft lehn-., zins-, uud dienstbar, in 72KAck. 
i4Z Rt. Land, Wiesen und Trieschern bestehend, in 
Rrimboldshaufen und dessen Gemarkung gelegen, 
im Termin Donnerstag den 7. Junii, Vormittags 
9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffentlich und meist 
bietend versteigert «erden. Es werden daher Kauf- 
liebhaber und diejenigen, so rechtliche Ansprüche 
an sothaneu Güthern zu machen habe-, aufgefordert, 
besagten Tag?s persönlich oder durch legitimste 
Bevollmächtigte zu erscheinen, erstere» Fälls ihre 
Gebote zuthun und nach deren Befindung Zuschlags 
zu gewärtigen, letzter» Falls aber ihre Ansprüche, 
bei Meldung nachherigrr Enrhörung, anzugeben 
und zu begründen. Am 26.. März 1821. 
Kurf. Hess. Jufiitz-Amt allbier, R 0 h b e. 
In kliern N 0 l t e. 
10. Cassel. Auf deS Hypothekar»Gläubigers An 
trag ist zum nochmaligen Ausgebot des dem Mrtz- 
germeifter Jacob Hilbebrand und dessen Ehefrau, 
geb. Hartdegen, zustehenden Wohnhauses, dahier 
in der unteren Johannesstraße unter Nr. 767, am 
Kramer Girse gelegen, nebst Zubehör, anderwel- 
ter Steigerungs-Termin auf Diensttag den 29. Mai 
nächstkünftig angesetzt worden, worin mit dem im 
letzter» Termin erfolgten Gebot der 1525 Rthlr. 
die weitere Steigerung angefangen werden soll. 
Kaufliebhaber, welche mehr zu bieten Willens sind, 
haben sich alsdann, Vormittags von 9 bis is Uhr, 
vor Kurfürstlichem Stadtgericht einzufinden, mehr 
j» bieten und auf das höchste Gebot nach Befinde« 
den Zuschlag zu erwarten. Am 9. April 1821. 
; Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. B u r ch a r b i. 
Wepler.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.