Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

5 Ack. 6 Rt. Laub unterm Waldwege, zwischen l 
Johanne- SeegerS Erben; 4) 1986. ^ Ack. 6 Rt. 
v. »987. re Ack. 7i Rr. Otterbachifch Land beim 
Zollstock, an Jacob Rüpprl und Johannes Schill, 
und £ Ack. 5 Rt. Wüstes hieran; 5) 175. Ack. 
§ Rt. Z. R. Hufenland, an Franz Schäfer und 
Franz Kistner; 6) 55z. |£ Ack. 6/* Rt. Wiesen 
zur Zte auf der Schindewiesen, mit und an Johan 
nes Schäfer; 7) 1177. & Ack. s| Rt. Land in der 
Süße, an und mit Johann Werner Schäfers Er 
den zur ;te, und 8 ) 1295. £ Ack. o Rk. Land vor 
dem Heilrgenberge, an Christoph Zindel und George 
Schill, meistbietend verkauft werben. Kaufliebha 
ber sowohl als diejenigen, welche an oben beschrie 
benen Grundstücken rechtliche Ansprüche zu haben 
vermeine«, können sich in dem angesetzten Termin, 
Morgens 10. Uhr, vor hiesigem Amt einfinden. 
Erstere um zrr bieten und den Zuschlag sofort zu 
erwarten, und Letztere um ihre Ansprüche, bei 
Strafe der Präclusion, zu begründen. 
Am 6. April i82i. 
Fürstliches Amt Hierselbst. Uckermann. 
In fidem copiaé Collmaun. 
37. Schwarzenborn. Ausgeklagter hypothekari 
scher Schuldforderung halber und auf Betreiben 
des Schrödrrschen Vormundes, Apotheker Appe- 
liuS zu Homberg, soll das dem Andreas Wrttlaufer 
zu Schwarzenborn und dessen Ehefrau zugehörige 
Wohnhaus, als: Ch. A. Rr. 145. 16; Rt. Haus 
und Hofraide, an dem Wege und Siebert Mat 
thäus gelegen, in termino licitatiovis Donnerstag 
den s. Julii auf der hiesigen Amtsstube öffentlich 
und meistbietend verkauft werben. Kaufliebhaber 
und alle diejenigen, welche etwaige Real-Ansprüche 
an diesem Grundstück zu haben glauben, werden hier 
durch zu dem besagten Termin vorgeladen. Erstere 
«m zu bieten und auf das höchste Gebot den unfehl 
baren gesetzlichen Zuschlag zu gewärtigen. Letztere 
aber um ihre Ansprüche alsdann, bei Meldung 
der Präclusion, zu Protokoll zu geben und gehörig 
zu begründen. Am s. April 1821. 
Kurf. Hess. Amt Neuenstrin. Wagner. 
In fidem copiae Weder. 
$8. Treysa. Auf Instanz drö Hrn.Bürgermeisters 
Adam May dahier fsll.a die demselben von dem 
hiesigen Bürger und Strumpfwebrrmeister Ludwig 
Dödenbier und dessen Ehefrau, Wilhelmiue, geb. 
Krauß, eigenthümlich zugehörige, wegen einer 
Capitalforderung special verpfändete Grundstücke: 
1) CH. G.Nr. 99. i jV Ack. Erbland auf der Herz, 
dach; 2) 671. I Ack. 5 Rt. Erbwiefe die Anspän 
ner; 5) F. 66 . ; Ack. 4Z Rt. Erbgartrn zu ßtel 
in der Wiegrlsgaffe gelegen; 4) Q. 154» rZ Äck. 
Erbland hinterm Bättentrich, zwischen Daniel &i!*n 
Rrl. und Elisabeth Hrnckel; 5) 213. £ Ack. 3 Rt. 
Haus und Hofraide in der Mainzergasse, zwischen 
Asmus Glantzer unb George Jäger, im Termin 
den ao.-Jnnii d. I. öffentlich meistbietend verkauft 
werden. Kaufliebhaber können sich daher an besag 
tem Tage an grwöhnllcher Gerichtsstrlle einfinden, 
biete«, und den Zuschlag erwarten; etwaige Real- 
Prätendenten aber werden, bei Strafe der Präclu 
sion von diesem Verfahren, aufgefordert, ihre An 
sprüche geltend zu machen. Am 27. März 1821. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Hüp'den. 
1 » fidem K u l e u k a m p. 
29 « Hofgeismar. Einer ausgeklagten Schuldfor 
derung halber sollen, auf Instanz der Frau Hof- 
räthin von Kröber, geb. von Urf zrr Cassel, der 
Witwe des verstorbenen Büchsenmachers Neimke, 
für sich und alö Vormünderin ihrer Kinder allhier 
zugehörige Grundstücke, öffentlich zum Verkauf 
ausgebotenwerde«, CH. Nr.452.15$Rt.«inWohn 
haus unten auf dem Graben, an Johannes Albrecht 
und dem Gemeinde-Wege, unb CH. 453. n| Rt. 
Garten dahinter, und an Johannes Schäfer gele 
gen. Wer diese Grundstücke zu erkaufen oder in An 
spruch zu nehmen gesonnen ist, kann sich im Ter 
min, den 10. Julii d. I. vor hiesigem Amte einfin 
den und seine Gebote oder etwaige Ansprüche zu 
Protokoll geben. Am 7. April 1821. 
Fleifchhut. * In fidem Schreiber. 
40. Wolfhage». AufAnsucheu des Israeliten San 
der Katz Wertheim zu Wolf«agen, sollen die de» 
Einwohner Johannes Schmñ-t und dessen Ehefrau 
s ied. Schwarz zu Ehrkngen, zustehenden Jmmodi- 
teu, als: ?Hufe Dorfguth: CH. E. Nr.zo,. 
ZAck. 3?Rt. H. r., am Mühlengrabrn; 330. 
^r Ack. 3^Rt. im Engelborn; F. 7z. ^Ack. ?Rt.. 
in der Lasche; 191. £Ack, i^ZRt. in der Wersche; 
332. & Ack. 7; Rt. u. & Ack. 1 Rt. auf der Kulte ; 
H. 235. Z Ack. 8^7 Rt. auf dem Tiefeuwege; 262. 
; Ack. 5i Rt. bet der Schwein-hecken > 1 . 8 ^ Ack. 
4i 5 s Rt. in der Elgergrund ; 247. Ack. 4*1 Rt. 
auf der Wittendecken; C. i§ 4 > ^ Ack. s^Rt. auf 
den Lützer-Weg stoßend; 209. ^Ack. z Rt. auf de» 
Elger-Weg; 28S. ijAck. azsit. auf demElgrr- 
felb; N. 6 . ;Ack. S Rt. oberm Hrubvrn; B. 30. 
L Ack. 5§Rt. Hufenwiesen, hinter dem Hasenbeu- 
len; Dorf-Charte Nr. 36. ^ Ack. 7 Rt. Haus und 
Hofraide, zwischen Henrich Schmidt und Henrich 
'Ko'mmallein; 56. ZAck. i Rt. Erbgarteu dabei; 
D. 180. ZAck. 1^ Rt. Erbland, vor dem Lanbs- 
dergr; H. 40. ^ Ack. fi^Rt. auf den Wilbenthal; 
F. 147. und 148. Ack. 8 Rt. im Krethof; D. 182. 
Z Ack. 6 /^Rt. vor dem Land-berge; G. 33. ^Ack. 
1 Rt. auf dem Jscheuhagen; I. 219. ^ Ack. 7§Rt. 
in der Wettergrunb; M. 36. ZAck. i^Rt. auf 
dem Schied; 88. ^Ack. i Z Rt. au der Heerstraße; 
B. 86. z Ack. 3» Rt. unterm großen Haseubenlen; 
1 .389. ^ Ack. 5iRt. ober der Wittenbkck; M. 11 7* 
2 Ack. sfStt. auf dem Schied, ausgeklagter Schul 
den halber öffentlich^verkauft werden. Versteige, 
- r»^ 'zv^x^in ist ñuf den24. Mai aufhiesigem Rath« 
i Vsk'mitiagS 10 Uhr, anberaumt, welchr- 
\ '' Kaufltebhabern um zu bieten, etwaigen Real-Prä-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.