Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

i! ß) A Ack. 6 Rt. Garten dabei , Nr. 268., nebst I 
Grmeindsautzen; 3) | Ack. 5 Rt. Erbland vor den 
goldenen Aeckern, am tiefen Wege, an Christoph 
Becker jun. und Conrad Hegers Rel., M. »22. 
und 12z.; 4) | 2 Uf. s Rt. Erdland im großen Käst- 
Hagen, am Schullehrer Schüler und Johannes 
Breßler, S. 7«; 5 ) 1 Ack. 8 | Rt. Erbland im 
Niebernfelde, an Johs. Schneider und Friedrich 
Becker , R. 7.; 6 ) xAck. 6 Rt. Erbland im großen . 
Kasthagrn, an Johs. Uffelmann Rel. und Samuel 
'' Reirüng, S. 38.» 7) rAck. Schöneberger Land in 
der Hessrdrrrg, an Joh. Henr. Schüler und Friedr. 
Dusch, F. 55. 56. und 57.; 8) ; Ack. 4 Rt. Erb 
land auf dem Wieseberge, an Johs. Riese, von 
Sielen und Johanne- Bresler, H. 30,; 9) \ Ack. 
5| Rt. Erbland unterm Bänkelnberge, an Johs. 
Altmann und Stophel Becker, A. 166.; io)ZAck. 
7 Nt. Erbgarten unter den krummen Aeckern, an 
V Michael Voß Rel., D. 7.; ri) 5 Ack. 5rRt.Erb 
land im kleinen Kasthagen, an Christian Braun 
' und Friedrich Busch, L. 65.; 12) T 7 * Ack. 8/^ Rt. 
Erbland vor dem Bastholze, an Johanne- Bode 
und Johannes Köhler , R. 125.; 13) H Ack. 2^ Rt. 
Erbland am Krämbel-berge, an Damian Koch und 
dem Graben, L. 45 .» 14) rs Ack. Erbland auf 
der Steingrube besser herunter , an Henrich Fischer 
und Conrad Müller, 203., in termino licitatio 
nis Diensttag den aS.Juuii 2. c. vor Amt zu Tren 
delburg, frühe 10 Uhr, öffentlich meistbietend ver 
kauft werden. Kaufiiebhaber und diejenigen, welche 
an obigen Grundstücken Real-Ansprüche zu haben 
glauben, mögen sich alsdann daselbst einfinden. 
Erstere ihre Gebote zu Protokoll geben und nach 
Befinden den Zuschlag erwarten. Letztere hingegen 
ihre Forderungen, bei Strafe der Euthörung, an 
geben und gehörig begründen. 
)[ 4 Am 50. März 1821. 
Kurhessisches Amt Trendelburg, 
C 0 l l m a n n, Oberschultheiß. 
In sietem copiae Böd icke r, Amts - Secret. 
14, Spangenberg. Praevia immissione sollen 
4$ * auf Instanz de- Curators der Reichardschen Erb- 
schafrö Masse, Gerichtsschulz Ellenberger von Mor 
schen, nachfolgende, dem Jacob Dippell zu Neu 
morschen zugehörige, daselbst und zu Altmorschen 
belegenr Grundstücke, alS: a) Ack. Rt. Erb 
land, zur Hälfte über des Pfarres Wteschrn, am 
Frauenberge, an Hans Curth Umbach zu Altmor« 
scheu, und b) ^Ack. r^Rt. Hvfraide und Garten 
<zu Neumorschen, worauf 1732 ein Stall gebaut, 
und jetzt zur Wohnung eingerichtet worden ist; 
auch c) der Gemeinds-Nutzen, öffentlich meistbie 
tend verkauft werden, und ist hierzu Licitations- 
Termin auf den 27. Junii anberaumt worden. 
Kaufliebhaber sowie allenfallfige Real-Prätendenten 
werden daher hiermit vorgeladen, besagten Tages, 
Morgen- 9 Uhr, an der gewöhnlichen Gerichts 
stelle dahier zu erscheinen, Erstere um zu bieten 
und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. Letz 
tere aber ihre allenfallfige Ansprüche, sub poena 
praeclusi, zu liquidirea und rechtlich zu begründen. 
Am 22. März 182c. 
Kurf. Hess Justitz-Amt daselbst. WilkenS. 
In fidem Lometfch, Amts-SecretariuS. 
15. Spangen der g. Praevia immissione sollen 
auf Instanz des Oeconom Simmer zu Alrmorschen, 
das dem Valentin Caspar und dessen Ehefrau, geb. 
König, daselbst, zugehörige 14^ Rt. große Haus, 
Scheuer und Hvfraide, am Pfarrhaus und dem 
Grmeinde.Wege, so wie n^Rt. Garten dabei, 
ausgeklagter Schulden halber öffentlich meistbietend 
versteigert werden, und ist hierzu Licitations-Ter« 
min auf den 2. Mai di I., Morgens 9Uhr, vor 
hiesiges Amt bestimmt worden. Kaufliebhaber so 
wie allenfallfige Pfandgläubiger werden daher hier 
mit vorgeladen, besagte« Tages am der gewöhn 
lichen Gerichtsstelle dahier zu erscheinen. Erstere 
um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu 
erwarten, Letztere aber ihre allenfallfige Real-An 
sprüche, sub praejudicio praeclusi, zu liquidiren 
und rechtlich zu begründen. Am 1. Februar 182». 
Kurf. Hess. Justitz - Amt daselbst. WilkenS. 
In fidem Lometsch, Amts-Sekretärin-. 
16. Jesberg. Auf den Antrag de- israelitische« 
Handelsmanns Salm Katz sen. dahier, sollen dem 
Einwohner Hartmann Heide Hierselbst, wegen einer 
ausgeklagten Schulbforderung nachfolgende Grund 
stücke, alS: 1) io| Rt. Haus, Scheuer, Stal 
lung und Hvfraide, zwischen Johanne- Fischer 
und Henrich Guntermann, Fol. 277. Ltt. Ch. A. 
Nr. 54.; 2) 1 Ack. 13 Rt. Erbland vorm Calen 
berge , zwischen Conrad Dülfer und Henrich Schrei 
ber, Fol. 277. Lit. Ch. A. Nr. 41».; z) £ Ack. 
15 Rt. desgl. am Silberge, zwischen Henrich Kahl 
jun. und Henr. Schreiber, Fol. -7«. Lit. C. Nr. 36.; 
4) §Ack. 10 Rt. desgl. aufm Meißner, zwischen 
Henrich Schreiber und Otto Schefer; 5) Z Acker 
5 Rt. desgl. im Bergrröderfeld, zwischen Henrich 
Guntermann, ist ein Anwänder, Fol. 278. Nr. 33».; 
6) 4 Ack. 4M. desgl. im Bergröderfelde, zwischen 
Otto Schefer und Cour« Dülfer, Fol. 279. Nr.336.; 
7) HAck. 13 Rt. deSgl. im Hütchen, zwischen Otto 
Schefer und Henskch Guutermaün, Fol. 279. Llt. C. 
Nr. 438.; 8) f Ack. 9 Rt. desgl. über« sauren 
Wiesen, zwischen Otto Schefer und Henrich Gun 
termann, Fol. 279. Nr. 306.; 9) ß Ack. 3 Nt. 
deSgl. am EUmerück, zwischen Henr Guntermann 
und Conrad Dülfer, Fol. 279. Lit. F. Nr. 17.; 
io) 2 Rt. Wüste-; 11) £ Ack. 16 Rt. desgl. am 
Ellmerück, zwischen Henrich Guntermann und Con 
rad Dülfer, Fol. 279. Nr. 31; 12) Rt. eia 
Pflanzenvrt, zu fiel, im Brommehäuser Feld, 
zwischen Johannes Guntermann und dem Wasser 
graben, Fol. 280. Lit. B. Nr. 120.; 13) ß Acker 
9 Rt. Erbwiese vorm Espen, zwischen Henrich 
Schreiber und Reitze Lock, Folio 280» Littera C.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.