Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

6oj 
zîns- und t$eiïê zehntbar, barln gehören folgende 
Stücke: L s d so gnädigster Herrschaft das zehnte 
Gebiwd flfeot: 3) t 95. f| Ack. 8 Rt. hinter dem 
Warttpfad, zwischen Johann Adam Schaub und 
Hans Eurrb Bühlen; 4) M. 455 . Z Ack. 7 Rt. auf 
örmDäsch^plan, zwischen Hs. Curch Bühlen u.Hs. 
Currh Srdaub; Z)L. 246 Z Ack. 4M. auf der Litte;. 
6)W. 6, è Ack. 5 M. im Zsterfeld, stößt auf den 
untersten Lrugenpfad, zwischen Hs. Curth Bühlen 
und Joh. van Hagen; 7)D. 2'.3. § Ack. 4M. beim 
Slmmerhansen, zwischen Hans Curth Büdlen und 
Hermann Dmgeler; 8)C. 85. 4 Ack. 7 Rt. im Er 
zebach, zwischen Conrad Bröske und Hans Curth 
Bühlen; g~) C. 234. /r Ack. daselbst, zwischen 
Hans Curtd Bühlen und dem Sander Weg; 10) 
C. 314. Ack. 1 Rt. bei der Jsterwiese, zwischen 
Hans Currh Bühlen und Heinrich Haupt; Hufen- 
wiesen: 22) K. 203. Z Ack. Lz M. imHcfielrode, 
zwischen Hans Curth Bühlen und Hermann Schaub ; 
22) M. 201. Ack. 7 Rt. bet dem Stege, zwi 
schen Han- Curto Bühlen und Herrpann Schaub; 
iz)O. 29. ^Ack. 5 Rt. bei dem Pfonh, zwischen 
Haus Curth Bühlen und Jacob Bröske; 14) N. 
98. in der breiten Wîefe, beim großen Hof, zwi 
schen Caspar Rüßtrr und Dietrich Krede, diese 
\ Hufe giebt gnädigster Herrschaft'jährlich: a) 
i^Mtz Wartzen, Coßler Maas, b) iAld.6Hlr. 
Pstuggeld, c) \ Mtz. Hafer, Caßl<r Maas, und 
dem Hospital Merpdausrn jährlich z^Metze Partim 
Caßler Maas, und ferner der gnädigsten Herr» 
schuft t 1 Rthlr. îrhngrld, und 5 Aldus S Heller 
Schreibgrbühren, jährlich 2 Alb. 4s Hlr.; E r b- 
land: 25) Ä. 17. i& Ack. 8 M. bei der langen 
Hecke, an Conrad Bröske, giebt in tue Kirche 
i£ Metze Pa'tim, Caßlrr Maas; rñ) L. 154. 
I Ack. 4 Rt. bei der BIockhecke, stößt auf den Warte» 
piad, zwischen Hermann Bernhard und Johannes 
Mette, giebt in die Krrche K Mtz. Partim; 17) 
R. 87. £ Ack. 4 Rt. auf dem Beerstall, an Johs. 
SiebertMey, giebt den von Buttlar if Mtz. Par- 
tim: 18) S. 109. I Ack. 5 1 Rt. daselbst, an Ja 
cob Mey, giebt den Vorgenannten i£ Mtz. unstän 
dige Frucht; 19) §. 44. ^Ack. auf dem Hohenrode, 
anWaßmuth und dem Walde gelegen, giebt in die 
Kirche ^ Mtz. Korn und Mtz. Hafer; so) M. 
127. â Ack. 4 Rt. in den Naumburger Höfen, 
zwischen Johannes Ritze und dem Wege, giebt der 
Kirche ^ Mtz. Partim Caßler MaaS; sr) A. 15. 
;£Ack.ZRt. in der Wolfskehle, an Conrad Bröske 
und dtmWrhrholze, sämmtliches Erbland exclusive 
des vorletzten Stücks ist zehntbar; E r b w i r se: 
ss)A. 21. 2^ Ack. 7 Rt. am Kuhbrrge, zwischen 
Johannes Umbach und der Wilbhecke, giebt dem 
von Buttlar e Aldus Zins; Erbgarten: 23) N. 
418. Z Ack. 2 Rt. im Klobus , zwischen Heinrich 
Mander und Johann Heinrich Witlich, an den 
Meistbietenden verkauft, und zu dem Ende Mitt 
woch den 25. April 1821, Vormittag- 9 Uhr, an ij 
der gewöhnlichen Gerichtsstelle zum zweiten mal 
öffentlich auSgedoten werden, welche- Kaüflifbha- 
bern hierdurch bekannt gemacht wirbt 
Am 10. März 1822. 
Kurf. Hess. Amt. Heuser, 
ln ticksm Staffel. 
6. Grebenstein. Ausgeklagrer hypothekarischer 
Schuldsorderunq halber sollen, auf-Instanz der 
Erben des verstorbenen Rsthsvrrwandten Hermann 
Zinn dahier, folgende, dem Einwohner Johann 
Henrich Reuse und drssen Ehefrau, Anne Gertrud, 
geborneFlvr, zuHvlzhausrn gehörige, in der dasi- 
gen Feldmark gelegene Grundstücke, nämlrch: r) 
H. 278b. 1 Ack. Garten hinter Johann Christoph 
Reusen Haus, an Henrich Liebebenze, hat auf 
einem Theil dieses Gartens ein -neues Wohnhaus 
erbaut; 2) F. 210. Ack. 7U Rt., || Ack. 
7f| Rt. Erbland unten in den Bärenhecken, an 
Henrich Schröder und ihm selbst ; 3) §. gf\ i\ Ack. 
4 Rt. Erbland unter der Feldhecke, an Johann 
Henrich Thöne; 4)G. 20. « Rt. Erdland 
beim kleinen SüdholZe, an Johann Henrich Leim- 
dach; 5) G. 81 ♦ §* Ack. 3 Rt. Erbland vor dem 
' großen SüdholZe^ an Bäklian Leimbach und dem 
Schullandr, auch Andreas Schröder.; ;6) E. 32» 
t* Ack. 4 Nt. Erbland vor dem Krönickenberge, 
zwcschen Jobann Christoph Reuse und Christian 
Wilke ; 7) F. 29 Z Ack. Erdland durch den Cassel- 
Pfad, beim kleinen Südho'ze, an Conrad Thöner 
8)B. 78. Z Ack. a Rr. Hilwartshäuser Hufenland^ 
zwischen dem Jmmenhäuser und Hoberckircher Wege, 
an Matthias Becker und Andreas Schröder; 9) 
A. 96. und 207. §£ Ack. o£ Rt. Wiese, vor der 
Wechselwiese, än derKrumdach, an Johann Chri 
stoph Schäfer und Andreas Schröder; 20) G. 84. 
iè Ack 3 Rt. Land auf dem Hollunder - Büschs 
zwischen Balthasar Wirth een. undChristoph Reuse ; 
21) G. 224. Ack. Garten auf dem Lrndenfeld, 
un Johannes Thuten, Bastian Leimbach und 
Justus Brethauer; 22) G. 8». 0 Ack. 3 Rt» Erb 
land vor dem großen Südhvlze, am Schullande 
und ibm selbst, im Termin Diensttag den 27. April 
dieses Jahrs auf hiesiger Amtsstube, Vormittags 
von 9 bis 22 Uhr, öffentlich an den Meistbietenden 
Verkauft werden. Kaufliebhaber sowohl uls dieje 
nigen, welche an Vorbeschriebenen Grundstücken 
Real,Ansprüche zu haben glauben , müssen sich da 
selbst einfindrn. Erstere um zu bieten und den Zu 
schlag für das höchste Gebot zu «rwarteu. Letztere 
Hingegen um ihre Ansprüche, Hei Strafe der Eut- 
hörung, anzugeben und zuHegründen. 
.Am 3. Februar 2822. 
Kurfürstliches Justitz - Amt Hierselbst. 
Wangemann, Assessor. 
7. S pangenberg. Praevi? immiißione sollen^, 
-auf Instanz de- Jobanues Wagenrad meü. zu 
Heierode, die dem Johann Justus Sandrock und 
Hessen Kindern daselbst eigenthümlich zugehörLgen^ 
L
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.