Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1821)

1614 
Helm daselbst folgende, in der Harleshauser Feld 
markgelegene Grundstücke, als: 1) A Ack. 74 Rt. 
Erbland, das Pfeifersland, an Martin Klapp und 
Barthold Kersten, CH. G. 220 .; 2 ) izAck. 6 zRt. 
desgl. auf dem Eichberge, CH. B. 221 ., im Termin 
den 21. December d. I. öffentlich verkauft werden, 
wie Kaufliebhabern und denen, welche hypotheka 
rische Ansprüche an den besagten Grundstücken zu 
haben glauben sollten, und zwar diesen, damit sie 
sich in dem bestimmten Termine, bei Strafe der 
Ausschließung melden mögen, bekannt gemacht wird. 
Am 16. Oktober 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt Ahna. Müller. 
Zur Beglaubigung: Gräbe. 
19. Cassel. Auf weiteren Antrag des Hypothecar- 
Glaubigers ist zu dem erkannten öffentlichen Berkaus 
Des, der Witwe des Mauermeisters Wilhelm Crede, 
Gerdrut, gebornen Sachse, zuständigen, dahier in 
der Bonifaciusstraße, zwischen Conrad Heckeroth 
und Kaufmann Klüppel, unter Nr. 442 gelegenen 
Hauses, anderweiter Steigerungs-Termin auf Dienst- 
tag den 13. November, Vormittags um 10 Uhr, 
angesetzt worden, worin mit dem Gebot der 725 Rthlr. 
der Anfang beim Bieten gemacht werden soll. Kauf 
liebhaber haben sich alsdann vor Kurfürstlichem 
Stadtgericht einzufinden, mehr zu bieten und den 
Zuschlag auf das höchste Gebot nach Befinden zu 
erwarten. 
Am 29. September 1821. 
Kurf. Hess. Stadtgericht der Residenz. Witti ch. 
Wepler. 
20 . Sichten au. Da in dem auf heute anberaumt 
gewesenen Licitations- Termin zum Verkauf nach 
folgender, dem Christian BciSheim etux. in Rette 
rodezugehöriger, in dasiger Terminei belegener Grund 
stücke, als: 1 ) ein Wohnhaus nebst Scheuer und 
Stallung; 2 ) 4 Ack. 29 Rt. Erbgarten, am Ende 
des Dorfs; 3) zwei Hufengüther, bestehend in: 
A. Land: a) i Ack. 6 Rt. vorm Elen, 1>) 34 Ack. 
94 Rt. daselbst, c) 114 Ack. 11 Rt. aufder Linde, 
d) 1 Ack. und è Ack. 16 Rt. unterm Dorfe, e) 14 -Ack. 
11 Rt. am Wissclwege, k) 24 Ack. 20 Rt. vorm 
Dorfe, g) 5 Ack. 33 Rt. auf der Trinke, b) 7 ^ Ack. 
4Rt. der Breitenberg, i) 64 Ack. 8£ Rt. am Ham 
berge , k) 5| Ack. 7 Rt. daselbst, 1) lf Ack. 4 Rt. 
im Laudenbach; B. Wiesen: m) 25| Ack. 23 Rt. 
im Holzbach, n) 6 Ack. 18 Rt. im Gehege, o)l Ack. 
20 Rt. der Wiesengrund, v) l Ack. und^Ack. l6Rt. 
unterm Dorfe, q) 24 Ack. 2 Rt. auf der Trinke, 
r) t VM. 4 Rt. Garten am Dorfe, «) Ack. 
14 Rt. der Breitenberg genannt, kein hinlängliches 
Gebot geschehen ist; so ist auf weitere Instanz des 
Rathsverwandten Johannes Rode dahier, anderer 
- Licitations-Termin auf den 3 . November d. I. anbe 
raumt worden. Kauflustige so wie Real-Prätendenten 
werden daher hiermit nochmals vorgeladen, besagten 
Tages, Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Amt zu ! 
erscheinen, Erstere um zu bieten und nach Befinden '1 
den Zuschlag zu gewärtigen, Letztere aber um ihre J 
aklenfallsige Real-Ansprüche, aub poena praeclusi, 
zu uquidiren und rechtlich zu begründen. 
Am 30. Oktober 1821. 
Kurfürstl. Hessisches Amt daselbst. Möller. 
In sidem Stamm. • 
21 . Wilhelmshöhe. Wegen ausgeklagter Hypo 
thekenschuld sollen, auf den Antrag des Kaufmanns 
Jvnas Bindernagel zu Cassel, als Williusschen Vor 
mundes, nach vorgangiger Immission, ein dem Stein 
setzer Johannes Sattmann und dessen Ehefrau, beb. 
Fröhlich zu Rothendittmold zuständiges Grundstuck: 
4 Ack. die zke von 1 Ack. Land über der neuen Wiese, 
CH. B. Nr. 170., im Termin den 8 . Januar k. I. 
vor Kurfürstlichem Landgericht zu Cassel verkauft 
werden, welches hierdurch bekannt gemacht wird. 
Zugleich werden diejenigen, welchen an dem auszu 
bietenden Grundstücke etwaige dingliche Ansprüche 
zustehen sollten, aufgefordert, dieselben alsdann, 
bei Strafe der Ausschließung, zu Protokoll anzu 
zeigen. Am 20 . September 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt hierselbst. Nembe. 
Zur Beglaubigung: Bauer. 
22. E s ch w e g e. Da ich Millens bin, mit Genehmi 
gung der Herrn von Bodcnhausen, ein mir zugehö 
riges, zu Ermschwerd gelegenes Lehnhaus, nebst 
304 Ack. 74 Rt. vorzüglich gutes und im besten 
Stande befindliches Lehnland, welches mit der lOten 
Garbe zehntbar ist, und wovon an die Herrn von 
Bodenhausen aufden beiderseitigen Sterbfall 14 Rthlr. 
Lehngcld und 3 Rthlr. Schreib- und Siegel-Geld 
bezahlt werden muß, meistbietend zu verkaufen , so 
habe ich hierzu Termin auf Diensttag den 20. November 
dieses Jahrs in die Wohnung des Advocaten Eckhardt 
dahier angesetzt. Die Bedingungen können in und 
vor dem Termine eingesehen werden, auch ertheile, 
ich auf. portofreie Briefe eine Abschrift derKaufbc- 
dingungen. Am 22. Oktober 1821. 
Christoph Rüpppek. 
23. Melsungen. Wegen einer ausgeklagten Schuld- 
forderung sollen nachfolgende, dem Schneider George 
Heine dahier zugehörige, der hiesigen Stadt-Kamme- 
rei speciell verpfändete Grundstücke öffentlich verkauft 
werden, nämlich: 1) Y \ Ack. 8 Rt. Erbgarten in der 
Georgen-Gasse, zwischen Henrich Geßner und Färber 
Röß, und 2) l^Ack. 164Rt. Erbland am Eselspfad, 
an Conrad Becker und Johannes Riemann gelegen; 
dazu ist Termin auf den 23. December d. I., früh 
10 Uhr, vpr hiesiges Amt angesetzt worden, und 
werden Kaufliebhaber eingeladen, sich alsdann auf 
hiesigem Rathhause einzusinden und zu bieten, im 
Falle mehr als die Halste des Schätzungswerths gebo 
ten wird, haben sie den Zuschlag unfehlbar zu ge 
wärtigen. Wer aber aus irgend einem Grunde An 
sprüche an diese Grundstücke hat, muß solche, bei 
Meldung deren Verlusts, alsdann angeben un- 
gebührend begründen. Am 11. October 1821. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt daselbst. L 0 tz. 
In üdem K rö sch e ll. 
24. Melsungen. Auf Betreiben hiesiger Stadt-Karn- 
rnerei sollen nachfolgende, vorhin Johannes Benders 
3
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.