Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [4])

*58$ 
Carl Müller und Brrend Wryland ; Nr. 250. ; Ack. 
zRt. daselbst, an George Leim zu beiden Setten; 
Nr. z-6. ^Ack. 6 Rt. bei der Linde, an George 
Henrich L-àellenpseil und Ludwig Sprenger; 
Nr. 560. 1 Ack. 14 Rr. hinter den Wiesen, au Gge. 
Leim und Johann Henrich Büchling; Nr. 590. 
;Ack. 16Rt. auf die Hüde stoßen», an Christian 
Hüppe und George Lr.m; Nr. 549. 1 Ack. 2Rt. » 
hinrrr dem Lerche, an George Henrich Schnrllrn- 
pfeii und George Leim; Nr. 569. 143tt. r bct 
der spitzen Wiese, an Letzterem; Nr. 591. Z Ack. 
17RN vor dem Hrrxerholze, an Cari Petcrs Rel. 
zu beiden Seiten; Nr. 642. Z Ack. n&tt*. hinterm 
Sägen, an Jonas Luttrop und George Lelm; 
Nr. 712. ZAck» izRt. auf der Platte, an Ichs. 
Müller jun. und Gge. Leim; Oberelsuuger C§. I. 
Nr. 40. ü. 41» ^ Ack. s Rt. in der Lucate, an Gge. 
Leim und ein Anwand; Hufeuland, fo z ehnt- 
frei: Ch. A. Nr. 72. ßAck. - Rt. in den Hopfen 
höfen, an George Leim; Nr. 91. ^ Ack. 5g Rt. 
in den Nußhöfen, an George Leim und Ludwig 
Schwartz; Hufenwiesen: Nr. 74. «Ack. 1 Rt. 
in den Lucaswiesen, anHenr.Haußmann; Nr. 52z. 
ZAck. g Rt. über brr Wollmry, an George Le:m;^ 
Ch. B. Nr. 590. & Ack. 5| Rt. auf die Hude 
stoßend, an Christian Hüppe und George Leim; 
Nr. 501. » Ack. iS Rt. die spitze Wiese genannt, 
an George Leim und Jods. Thielen Rrl. gelegen; 
Ch. A. Nr. 62. /^.Ack. 6| 9U. Hufengarten bei der 
à a ft, an Johann Henrich Büchling und ihm selbst, 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, 
und ist hierzu Termin auf den 4. October d. I. auf 
hiesigem Amthause, von Vormittags 9 bis 12 Uhr 
anberaumt, welches Kaufircbhabern des Eudes be 
kannt gemacht wird, um in xrselixo zu erscheinen, 
zu bieten und nach Brfiàn den Zuschlag zu er 
warten, diejenigen aber, welche aus irgend einem 
Grunde Real-Ansprüche an gedachten Immobilien 
zu haben vermeinen, um solche gehörig zu liquidi- 
ren, widrigenfalls sie dir Ausschließung von diesem 
Verfahren zu gewärtigen haben. 
Am Lo» Julri 1820. 
Kurf. Justitz-Amt daselbst. Bockwitz. 
In sidem Plitt. 
10. Melsungen. Auf Betreiben des Hrn. Regi- 
ments-Chirnrgus Kastenbein dahier soll die Ober- 
besserung des verstorbene?- Conrad Schäfers Wit 
we zu Krhrenbach, als Vormünderin ihrer min 
derjährigen Kinder, zugehörigen Rottlands, als: 
1 Ack. am sogenannten Sandgraben, Melsunger 
Forsts, und i\j; Ack. g Rt. am Zwickel, Melsun 
ger Forsts, wegen einer ausgeklagten Forderung 
für bewirkte Kuren, öffentlich meistbietend verkauft 
werden, und ist dazu Termin auf den 17. November 
d. I. angesetzt worden. Kaufliebhaber können sich 
demnach im angesetztenLermin, Vormittags 10 Uhr, 
auf hiesigem Rathhause einfinden und bieten. Wer 
aber aus irgend einem Grund all diesen Rottländrrn 
Ansprüche zu machen hat, muß solche, bei Ver 
meidung nachherrger Enthörung, in diesem Termin 
anzeigen und begründen. Am 24. August 1820. 
K. H. Justitz-Amt allhrer. L 0 tz. 
In sidem Kröschell. 
11. Cassel. Zum Zweck der Theilung ist auf den 
Antrag der Kinder der verstorbenen Witwe des 
Schreinermeisters Johann Christoph Weymar, zum 
öffentlichen doch freiwilligen Verkauf dcö dahier 
in der Schloßstraße unter Nr. 175, zwischen der 
lutherischen Kirche und dem Kaufmann Biermaun 
gelegenen Wohnhauses nebstZubebör, Steigerungs- 
Termin auf Freitag den iz. October angesetzt wor 
den, wozu sowohl Kaufliedhaber als auch etwaige 
Hypothecar-Gläubiger hierdurch eingeladen werden, 
um fich.alödann, Vormittags um 10 Uhr, vor Kur 
fürstlichem Stadtgericht einzufinden, Erstere um 
ihre Gebete zu thun. Letztere aber um ihre Ansprüche, 
bei Vermeidung der Erlöschung ihrcö Hyporheken- 
Rechts zu Protocoll anzuzeigen und weitere Verfü 
gung zu erwarten. Am 5. September 1820. 
Kurs. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler. 
12. Cassel. In dem letzter», zur Fortsetzung des von 
Kurfürstlicher Regierung unterzeichnetem Stadtge 
richt aufgetragenen öffentlichen Verkaufs der der 
Witwe des Majors Lelong, grbornen CornltiuS, 
zuständigen nachverzeichnrten Grundstücke, abgehal 
tenen Termin, ist über das vorhin gethane Gebot 
der 5000 Rthkr. kein Aufgebot erfolgt, und deshalb 
gebetenermaßeu anderwriter Steigerungs-Termin 
auf Freitag den 15. October, Vormittags um 10 Uhr, 
angesetzt worden, worin Kauflredhaber zum Aufbie 
ten sich einzusinken, und aus daö höchste Gebot 
weitere Verfügung zu erwarten haben. DieGrund- 
ftücke sind dahier innerhalb der Stadtmauer, zwi 
schen dem Holländischen und Weserthore liegend: 
1) ein Garten zu £ Ack. a£ Rt., worin ein Wohn- 
v Haus nebst Zubehör unter Nr. 1181., und 2) ein 
Garten zu ^Ack. 2^ Rt. haltend, zur Hälfte, am 
Vorigen und dermalen dem Maurermeister Maus 
gelegen. Am 5. September 1820. 
Kurf. Hess Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
W r p l t r. 
iz. Cassel. Ausgeklagter hypothekarischer Schuld- 
forderung halber ist der öffentliche Verkauf der der> 
Witwe des Perückenmachers Johannes Jacobi, ge- 
bornen Vockerodt, zuständigen Grundstücke, als: 
r) des Hauses dahier in der. Bremrrstraße unter 
Nr. 1170, zwischen der Witwe Bredenkap und dem ✓ 
Schreinerrneister Müller gelegen, nebst Zubehör, 
und s) des Erbgartens vor dem Weserthore, im 
Franzgraben, zur Hälfte, gegen Jost Henrich Eber 
hard, nach Ch. W. Nr. 8»., zu tz Ack. ^ Rt. 
groß, erkannt und dazu gesetzmäßiger Steigerungs- 
Termin auf Freitag den 1. December nächsikünftig 
angesetzt worden« Kauflrebhaber und etwaige son- 
stige Hypothecar-Gläubiger haben alsdann, Vör-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.