Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [2])

540 
K 
Rr. 1047» ^Ack. 4 Rt. Land, im finstern Thale, 
am Wege, zum Ztheil mit Johannes Schaub und 
Barthold Müller gelegen; 5) CH. C.Nr.30. 
rß-Rt. Holz, im Alten Hain, an George Christoph Ka- 
feberg gelegen; 4) CH. C.Nr. 333. £ Ack. hr ^?t., 
Nr. 535. g Sief* 7 Rt., Nr. 361. | Sick. 85 Mt. 
Holz auf dem Knappenrode; 5)Ch. B.Nr. n'39§. 
i&. Ack. 5 x x l Rt. Land Mest am Sickenbergs, 
nut Johannes Hehbaum und Cons., freiwillig 
jedoch meistbietend verkaufen. Verkaufs-Termin 
ist auf den 26. April, früh n Uhr, auf hiesige 
Amtsstube bestimmt, in welchem Termin sich Kauf 
lustige und die, fo Ansprüche d.axan haben, melden 
können. Erstere um zu bieten und nach Befinden 
den Zuschlag zu erwarten, Letztere um ihre Ansprüche, 
Lub^vraejudioio praeclusi, vorzubringen und zu 
begründen. Am 22. Februar 1820. 
Kurf. Hess. Juftitz-Amt. Eichend erg. 
ln tidem cop. Stephan. 
3. Witzen hau sen. Auf Instanz des Wirtyö Jvh. 
Claus Friedrich zu Holzerode sollen, wegen einer 
ausgeklagten Forderung, die den Kindern des ver 
storbenen Wirths Justus Kümmel zu Laubach zuge 
hörigen, ib und vor Laubach belegenen, dienst-, 
zins- und lehndaren Immobilien, nämlich: 1) ein 
HglrA und Hofraide, an Johann Christoph Scheer ; 
a) l Ack. Garten dabei; z) Gemrinds-Nutzung; 
- 4) 2 Ack. zehntfreies Land, bei der Wer-ra, an 
Melchior Gvttfchalk; 5) 2 Ack. das. au dem Schie 
fer Ufer gelegen; 6) 4 Ack. die Schlade genannt, 
beim Grase-Wege, an Joch. Christoph Scheer; 7) 
» Slck. vor der Wild-Hecke, an Christoph Lower; 
8) 2 Ack. vor dem Heiligenberge, an Christoph 
Lower; 9) 2 Ack. Wiese, die Stock-Wiese genannt, 
an dem Bach, an Melchior Gottfchalk; 10) 2 Ack. 
desgl. unten bei der Werra, am Büch gelegen, 
und 11) i Ack. deSgl. in der Wild-Hecke, ist leine 
Wald-Wiese, in dem auf den 51. Mai, von Mor 
gens 10 bis 12 Uhr, vor hiesiges Kurfürstliches 
Amt anberaumten Termin öffentlich meistbietend 
* verkauftwerden. Eö werden dahs? nicht nur Kauf 
lustige, sondern auch diejenigen, welche Real-An- 
sprüche an vorbeschriebenen Immobilien zu haben 
vermeinen, hierdurch aufgefordert, in praeöxo 
zu erscheinen, und zwar Erstere um zu bieten, 
Letztere aber um ihre »Ansprüche, bei Vermeidung 
der Ausschließung, zu Pcvtocvl! zu geben. 
Am 7. Marz 1820. 
Kurs. Hess. Justch-Amt dahier. Günther. 
ln liefern Kellner. 
4l r Grfeßallmerode. Kaufickt-habern wird hier 
durch-bekannt gemacht, dass folgende, dem Zacha- 
' tias Heinemann zu Uengsterode gehörige, in dasi- 
ger Gemarkung gelegene, zum Verkauf gebrachte 
Immobilien, als: 1) ein Haus und Hofraide, 
samt Scheuer und Srgllung; 2) ^ 'Ack. 7 Rt. 
Garten dabei; Ländereien: 3) 1 Ack. u. t 9 s Ack. 
1 Rt. aas der Weiskammer, an Hans Jost Oeste 
und Hans Henr. Schminke; 4) 1 Ack. 6 Rt. am 
Hemerode, an Jobs. Schindcwolf und an Jods» 
Hememann; 5) i Ack. 1 Rt. an der Landwehr, 
an Hans Henrich Schindewolf; 6) Ack. 8 Rt. 
am Siegen, an Henr. Schindewolf und Johannes 
Schminke; 7) IAck. 6Rt. das Sandland genannt, 
ao Franz Hnnemanu und an Ichs. Schminke; 8) 
S Ack. z Rt. das., an Johs. Heinnnann n. Jacob 
Faßbaurrs Erben; 9) Ack. am Räubersrain, 
an Hans Jost Schmücke und Franz Burhenne; 
10) IjXä, '»Rt. (in tabei gelegener Triesch; 11) 
^ 'Ackcr 2 Ruten unterm Schelkberge, an Johs. 
Vchniiuken Rel. u. Jod. Jost Schminke; ia)§ »Ack. 
4 Pt. in der Mühlwiesen, an Johs. Schminke; 
15) .4 Ack. 6^Rt. aus der Werskammer, an Johs. 
Schminken Rrl.; 14) ^2lck. 2Rt. auf den Höfen, 
an demselben Anlieger; 15) 2s Síes. 6 Rt. hinter 
dem Rink, an Johs. Schininken Rel. und Hans 
Jost Oeste; 16) ^ Slck. 5 Rt. am Fchrendsrain, 
an Johs. Schminke u.Hanö Jost Oeste; 17) f Síes. 
8 Rt. hinter dem Rink, an Franz Meute! jun, u» 
Frz. Burhenne; 18) i/^Äck. 6Rt. am Schöpchen, 
an Johs. Schminken Rel. und Franz Mentel jun. ; 
19) rs Ack. 7 Rt. am Sandgraben, an Franz 
Mentel jun. uud Johs. «vchminken Rel.; 20) 
ZÄck. 1 Rt. das., an Johs. Schminke beiderseits; 
21) 2/^Slck. 4Rt. am scheiden Grunde, an Johs. 
Schindewolf und Franz Durhenne; 22) i| Ack. 
in dem Raftdach, an Johs. Schminken Rrl. und 
Jobs. Vrübachs Rel. ; 2z) £ Ack. 7 Rt. an der 
breiten Hecke, an Johs. Schminken Rel. u Franz 
Mentel jun. ; 24) Ack. 1 Rt. das. , an Franz 
Mentel jun. und Franz Heinemann; 25) ^ »Slcf. 
1 Rt. am Necken - SBtnfel, an Hans Hermann 
Schminke und Hüns Herrmanv Eberhard; 26) 
»Ack. im Haine, an Johs« Schminken Rel. und 
Franz Heinemann; 27) îpk Ack. 6 Rt. auf der 
Elchlirde, an Peter Durhenne und Johs. Schminken 
Rel.; Wiesen: 28) 1 Ack. z Rt. im Hain, an 
Jvh. Henr. Schminke und Peter Burhenne; 29) 
H »Ack. 4 Rt. im Hain, an Jvh. Henr. Schminke; 
50) Z Ack.-s Rt. hinter dem Rink,. an Franz Hei 
nemann und Hans Martin Schminke; 31) 1 Äck. 
4 Rt. die Steinwicft, an Hans Hcnrcch Eberhard 
und an Henrich Faßhauer 1 32) *4. »Ack. a Nr. die 
Buchwiese, an Johs. Schminken Rrl. und dem 
Hriligenland, und 33) ß Ack. 2 Rt. hinter dein 
Rink, an Jacob Schminke, Dienstrags den 30. Mai 
d. I., Morgens 9 Ubr, vor ünterzcrÄvetem Slmt 
zum erstenmal ausgebotrn werden sollen. Etwmge 
Real-»Prätendenten werden zugleich aufgefordert, in 
diesem Termin zu erscheinen, um ihreallenfallsiaen 
Ansprüche, bei Strafe der uachherigen Enthörung, 
geltend zu machen. Am 25. Februar 182«. 
Kurfürst!. Hess. »Amt hierfeldst. von Nordeck. 
5. T r ey sa. »Auf Instanz des in der Wilhelm Eck- 
bardfchen Concursfacke bestellten Luràris bonä- 
rum, sotten die dem Bäcker Lorenz Crede zu Ziegen-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.