Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1820, [1])

Wege und den Dorfswiefen, zinset in die Renterei 
Naumburg i Nauchhuhn, 5 Eier, 2 fl. 50 kr. Kö 
dergeld, hiesiger Schule 1 Metze Korn, Fritzlarsch. 
Gemäß und die rote Garbe; 2) Nr. z. CH. i Ack. 
7 Rt. Garten dabei, ist Erbe; z) § Gemeinds- 
Nutzen; 4) Lrt. A. Nr. 197. CH. itz Ack. z Rt. Erb- 
laud beiden Massellern, zwischen Hermann Eubel 
nnd Chph. Rhvn; 5) Nr. 269. CH. 41 Ack. über 
der Altenburg, zwischen Daniel EubelS Rel. und 
Daniel Flecke; 6) Np. 290. CH. i| Ack. über dem 
Schönborn, zwischen Jacob Eubel sen. und Daniel 
Gerhold; 7) Ltt. B. Nr. 162. CH. i;zAck. 7Rt. 
unter der Haard, zwischen Johs. Bräutigam und 
Daniel Gerhold; 8) Lit. C. Nr. i86. CH. \ Ack. 
4 9it. in der Rommeldutte, an Jacob Eybell Lein 
weber und andernscitö eine Anwand; Er bl and 
zehnt fr ei: 9) Lit. B. Nr. 35. CH. ^ Ack. am 
kleinen Haartfeld, zwischen Werner Flecke und 
Johs. Luttermann; Nottland: dem v. Buttlar zu 
Elberberg mit der roten Garbe zehndbar; 10) 
Lrt. C. Nr. 2. CH. iZAck. i Rt. in der Winterkehle, 
zcwischen dem Walde und Martin Brede; 11) 
Nr. ^20. CH. 5i Ack. unter dem großen Loh, bei 
den drei Baumen, zwischen Johs. Döring und I. 
Fuchs; Erbw iese: 12)Lit. E.Nr. i.CH. i^Ack. 
1 Rt. vor dem heiligen Berge, zwischen dem Walde 
und Hcrm. Schröder, zusammen i6/ ? Ack. 6^Rt. 
Land und Wiesen, wovon monatlich 8 Alb. 4Hlr. 
Contribution entrichtet wird, öffentlich an den 
Meistbietenden ausgeboten werden. Kaufliebhaber 
so wie alle diejenigen, welche aus irgend einem 
Rechtsgrunde an diesen Grundstücken dingliche An 
sprüche zu haben glauben, werden hierdurch vor- 
geladen,'um zu bieten und respective ihre Ansprüche 
hei uachheriger Enthörung geltend zu machen. 
Am 10. December 1819. 
Kurhess. Amt. Heuser. 
In ädern S ta sfe l. 
50. WaldaNi Auf den Antrag des Stifts-Cassirers 
Büchling nomine des Stifts St. Martin in Cassel, 
soll Schulden halber folgende dem Ackermann Jo 
hannes Peter zu Dennhausen zugehörige halbe 
Hufe Land, welche dem Stift St. Martin zins- 
und den v. Daubigny zehndbar ist, in termino 
den 27. Januar k. I., Vormittags 10 Uhr, vor 
hiesigem Amte öffentlich meistbietend verkauft wer 
den. Kaufliebhaber und diejenigen, welche etwaige 
Real-Ansprüche an besagter halben Hufe zu haben 
vermeinen, können sich m praefixo einfinden, Er 
stere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag 
zu gewärtigen. Letztere aber um ihre Ansprüche 
lbei Strafe der Präclusion zu Protokoll zu geben und 
ru begründen. Am 7. December 1819. 
Kurfürstl. Amt daselbst. Schmitten. 
In fidem copiae Kersting. 
31. Großen-Englis. Nachdem in dem am 7. De- j 
cember d. I. abgehaltenen Licitgtivns - Termin auf ' 
die in Sachen des Bär Joseph Höxter zu Neukir- 
chen, Kläger, entgegen Sara David, Ephraims 
Wittib zu Gombeth, Beklagte, zum Verkauf aus- 
gebotene, Letzterer zugehörige Grundstücke, als 
nämlich: 1) Ack. 2^- Rt. worauf H Haus und 
Hofraide, zwischen Johannes Röll und dem Schul 
haus, und 2) 7 Rt. Erbgarten dabei, nichts geboten 
worden, so lst ern zweiter Licitationö-Termin auf 
den 8. Februar k. I., Morgens von 10 bis 12 Uhr, 
nach Borken anberaumt worden, welches Kauflieb- 
habern hierdurch znr Nachricht und Beachtung be 
kannt gemacht wird. Am 8. December 18-9. 
Kurs. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In ädern Nösstl. 
za. Grebenstein. Auf den Antrag des Conductors 
Ludwig Pfleging zu Rothwesien, sollen praevia im. 
misions folgende, dem Einwohner Wilhelm Liefe 
daselbst zustehende, in der Rothwesier Feldmark 
liegende Grundstücke, als : j) ein Hans nebst 4'M* 
Garten dabei ; 2) 2 Ack. am Berge, zwischen des 
von Kalenbergs Garten und Lande; z) ^Ack. auf 
der Faulenbreite, zwischen Christoph Brückmann 
und Christoph Seeger ; 4) 1 Ack. über derFauleu- 
breite am Holzhäuser Wege, zwischen Wiesemanns 
Rel. und Conrad Pfleging; 5) 2 Ack. in dem Wid 
derhagen, zwischen dem Triesche undGge. Kramers 
Rel. ; 6) 2i Ack. aufden langen Aeckern ein Anwänder 
an der Sunmershäuser Grenze; 7) 1? Ack. auf dem 
Röttchen, ein Anwänder und zwischen dem von 
Kalenberg; 8) 1 Ack. daselbst, zwischen HanS 
George Kramers Rel. beiderseits; 9) | Ack. auf 
der Hölle, zwischen dem von Kalenberg und Hans 
Henrich Hildebrand; 10) | Ack. daselbst, hinten 
am Slmmershäuser Felde und dem von Kalenberg ; 
11) î Ack. hinten beim Himbeerenbusche bei der 
Hohenkircber Landwehr, ein doppelter Anwand; 
12) i-£ Ack. im Schlängerfelde, zwischen dem von 
Kalenberg und dem Wege; iz) ; Ack. Wiese bei 
der langen Hecke, zwischen dem von Kalenberg und 
Conrad Pfleging; 14) ß Ack. Garten am Berge, 
zwischen Johannes Beckmanns Erben und dem von 
Kalenberg; 15) ß Ack. Garten an der Hölle, ein 
. Grabe-Garten, zwischen Hans Wilhelm Pfleging, 
und 16) z Rt. ein Pflanzenplätzchen, zwischen 
Conrad Pfläging und Martin Liebehenzen, ausge 
klagter Schuldforderung halber, in terminer Frei 
tag den 25. Februar k. I., vor hiesigem Amt, 
Vormittags von 9 bis 12 Ubr, öffentlich an den 
Meisibietenden verkauft werden. Kaufliebhabern 
wird dieses hiermit bekannt gemacht, um sich in 
praeäxo einzufinden, zu bieten und den Zuschlag 
für das höchste Gebot nach Befinden zu erwarten. 
Diejenigen aber, welche aus irgend einem Real- 
Rechte an vorbeschriebrnem Hause und Grundstücken 
Ansprüche zu haben vermeinen, werden hiermit 
aufgefordert, solche anzugeben, und bei Vernm-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.