Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

12) an den Siechenhofs-Präbner Otto Wilckens 
damals aufdem hiesigen Siechenhof, vermöge gemei 
nen Wechsels vom 19. März 1766 an Capital und 
Zinsen 
205 Rthlr. 19 Alb. 8 Hlr. 
13) an den Rath und Hofgerichts-Ass:ssor Heppe 
jetzt dessen Erben, Advocatur- Kosten 
8 Rthlr. 4 Alb. 2 Hlr. 
welche bereits ex mas6a erhoben sind. 
14) an des verstorbenen Bierbrauers Philipp 
Bierwirths hinterlassene Kinder, vermöge chirogra 
pharischen Wechsels vom 23. Oktober 1766 an 
Capital und Zinsen bis zur Edictal- Ladung 
106 Rthlr. 8 Alb. 
und endlich 
15) an die judenschaftlrchen Vorsteher und deren 
Assistenten, wegen liquidirt habenden Kriegö-Vei- 
trags-Gelder pro 1776 und sonstiger judenschaftli- 
cher Prästanden, überhaupt 
189 Rthlr. 16 Alb. 8 Hlr. 
betragend. 
Gleichwie nun in Vergleichung der, in vorste 
hender vorläufigen Location begriffenen, ansehnli 
chen Glaubigerschaft, mit dem aus den Acten zu 
entnehmenden Massen-Bestand, welcher, eines 
Theils durch die langjährige Verhandlung der 
Sache, andern Theils aber — durch mancherlei 
auf deren Zusammenbrtngung ungünstig eingewirkt 
habenden Katastrophen, sehr zusammen geschmolzen 
ist, die Folge sich ergiebt, daß diejenigen Gläubi 
ger, welche, ohne daß den an sie ersolgten Auszah 
lungen ein rechtskräftiges Locations-Urtheil unter 
legt worden, zu ihrer Befriedigung gelangt sind, 
denjenigen, welchen, in dem jetzt eingeleitet wer 
denden Prioritäts-Verfahren, das Vorzugsrecht 
zuerkannt werden muß, die incompetenter erho 
benen Zahlungen zurückzuzahlen angewiesen werden 
müssen; so werden zugleich diese letztern Gläubiger, 
welchen entweder in dem gegenwärtigen, ein vor 
zügliches Recht, auf ihre Befriedigung, bereits 
angewiesen ist, oder aber diejenigen unter solchen, 
welche ein solches zu erstreiten gedenken. Zugleich 
aufgefordert, im Prioritäts-Termin wegen der 
Redintegration der vorhin zersplitterten Masse 
geeignete und sachmäßige Anträge zu thun. 
Cassel, am 26. Februar 1819. 
Kurfürst!. Stadtgericht der hiesigen Residenz. 
Burchardi. 
Verkauf von Grundstücken. 
O b e r a u l a. Der Metzger Henrich Richardt und 
dessen Ehefrau Anna Gehla, eine geborne Helwig, 
zu Oberaula, wollen zur Tilgung ihrer Schulden 
nachstehende Grundstücke, als: Erb land: 1) 
Ch. B. Nr. 211« | Ack. 8 Rt. ln der Mießd^lle, 
zwischen Hans Henrich Dipp von Wahlshausenund 
Adam Hobigs Erben; 2) Ch. D. Nr. 32. \ Ack. 
16 Rt. am Münzenberge, zwischen Johannes Rich- 
-ardt und Caspar Müller; 5) Ch. G. Nr. 80. 
§Ack. 15Rt. aus deeHaizjspitze, zwischen Christoph 
Hchvig sen. und Andreas Schußlers Erben! 4) 
Ch. I. Nr. 3o3§. ^ Ack. 7 Rt. im Mittelfeld, 
zwischen dem Weg und Johannes Wagner; 5) Ch. I. 
Nr. 224. £ Ack. 2 Rt. vorm Lehe, zwischen Abel 
und Burghard Sohl; 6) Ch. I. Nr. 309. § Ack. 
6 Nt. am Mittelfeld, zwischen Johannes Wagners 
Erben und Johannes Wagner; 7) Ch. G. Nr. 79?. 
xs Ack. 2 Rt. auf der Hainspitze, zwischen Chri 
stoph Helwig und Hans Henrich Hehlganß; 8) 
Ch. I. Nr. 308;. Ack. 7 Rt. im Mittelfeld, 
zwischen Johann Henrich Angersbach und Adam 
Richard; 9) Ch. D. Nr. 857^. s Ack. 7| Rt. auf 
der Heerstraße, zwischen Johann Henrich Ortjun. 
und dem Anwander; 10) Ch. H. Nr. 126. f Ack. 
9 Rt. am Grselberg, zwischen Christoph Helwig 
und Andreas Brenzell; 11) Ch. G. Nr. 20z. * Ack. 
12 Nt. «ui Hain, zwischen Johann Henrich Ort jun. 
und Abel Becker von Friedigerode; 12) Ch. D. 
Nr. 396|. Ack. 1 Nt. am Galgenbaum, zwischen 
Jacob Sohl und Adam Höbigs Erben; iz)Cb.J. 
Nr. 286. § Ack. 1 Rt. an der Cbrisieröder Delle, 
zwischen Valentin Richardt und Johs. Sohl jun.; 
14) Nr. 49*» Ch. I Ack. 17 Nt. vorm Hainthor, 
zwischen Caspar Möller und Christoph Schornstein; 
15) Ch. B. Nr. 17ZL. 8Z Rt. daselbst am langen 
Weg, zwischen Werner Hergel und den Wahlshäu 
sern; 16) Nr. 192z. Ack. 5I Nt: daselbst, zwi 
schen Werner Herzet und Hans Henrich Angers 
bach; 17) Nr. 3395. 5 Ack. 55 Rt. hinterm Berg, 
zwischen Christoph Schornstein und Johannes Sohl 
jun.; 18) Ch.D. Nr. 222. 5 Ack. 1 Rt. am Mün 
zenberge, zwischen Werner Herzet und Joh. Hen 
rich Rau; 19) Ch. D. Nr. 857^. * Ack. 7^ Rt. 
auf der Heerstraße, zwischen Joh. Henrich Ortjun. 
und Hans Henrich Angersbach; 20) Ch. I. Nr. 110. 
und m§. I Qkf. 25 Rt. vorm Lehe, zwischen Chri 
stoph Manz und Hermann Hassenpflug; 21) Ch. B. 
Nr. 192?. ^ Ack. 6 Rt. am langen Weg, zwischen 
Hans Henrich Angersbach und dem Weg; 22) 
Ch. E. Nr. 1052. § Ack. 14 Rt. bei der Wolfs 
hecke, zwischen Johannes Sohl und Johs. Batten 
berg; Rottland: 23) Ch. I. Nr. 420. £ Ack. 
16 Rt. in der Christeröder Delle, zwischen dem 
Weg und dem Walde; 24) Ch. A. Nr. 5». £ Ack. 
iL Rt. auf der Mieß, zwischen Andreas Weberts 
Erben und Johann Henrich Hassenpflug; 25) 
Nr. 175». 5 Ack. 6I Rt. daselbst, zwischen Werner 
Herzet beiderseits, und 26) Ch. E. Nr. 116. £ Ack. 
2 Rt. Erbwiese in der Stück, zwischen Valentin 
Richardt und Christoph Schornstein, unter gericht 
licher Autorität meistbietend verkaufen. Hierzu ist 
Termin auf den 31. März bestimmt, und werden 
Kaufliebhaber eingeladen, alsdann Vormittags von 
9 bis i2 Uhr auf der Amtsstube in Oberaula zu
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.