Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

ihm selbst und Johannes Sandrock sen.; Nr. 1582. 
| Ack. 10 Rt. bei den Mühlwiesen an dem Land, 
zwischen dem Fahrwege; Nr. 1706?. 14 Ack. s?Rt. 
am Lohgarten, zum mit Johannes Sandrock 
sen. und Conf.; Nr. i7r3/r* 7§ Rt. daselbst, stößt 
aufdenPechen-Graben, zum ^tel mitJohs. Sand 
rock aen. u. Conrad Manß und Conf.; Nr. 17*3/*. 
4 Ack. 2 Rt. zwischen dem Lohgruben, stößt auf 
den Pechengraben, zum ^tel mit Wilhelm Brehm 
«nd Bernhard Heyd und Conf., in termino den 
4. November d. I. mx unterzeichnetem Amte dahier 
meistbietend verkauft werden. Kauflustige können 
fich daher bis 12 Uhr Vormittags melden, bieten 
und nach Befinden den Zuschlag erwarten. Zugleich 
aber werben auch alle diejenigen, welche an den 
Grundstücken, es sei aus welchem Grund es wolle, 
Ansprüche oder Forderungen zu machen haben, mit 
vorgeladen, um solche begründend anzuzeigen. 
Am 31. Julii 1819. 
F. H. R. Unter-Amt. Hattenbach. 
kn fidem Schulz^ 
31. Hersfeld. Nachdem auf Betreiben des Wai 
senhauses zu Hersfeld uud NamenS desselben, des 
Receptors Schimmelpfeng dahier, der öffentliche 
Verkauf nachfolgender, dem Henrich Döll zu Obern 
aeis zugehöriger Grundstücke, als: 1) das gewesene 
Gemeindö-Hirtenhaus ; 2) 4 Ack. 64 Rt. Erbland 
hinter dem Stiegel, zwischen George Schmidt und 
Henrich Kempf, Schulden halber erkannt, , und 
Termin zur Abhaltung desselben auf den 9. Okto 
ber, von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr, dahier 
anberaumt worden ist, so wird dies hiermit zur öf 
fentlichen Kunde gebracht, damit Kaufliebhaber als 
dann erscheinen und bieten, etwaige Real-Präten- 
denten aber ihre vermeintlichen Ansprüche, bei 
Strafe der Enthörung, gebührend zu Protokoll geben 
können. Am 4. August 1819- s 
Aus Kurf. Hess. Dechanei-Amte Hierselbst. 
E x 1 1 x , Amts - Assessor. 
In sietem der Amts - Secretarius Re i e r. 
Zs. Bi sch Hausen. In Sachen des Pulverhändlers 
George Knierim und dessen Ehefrau, Earharma 
Elisabeth geb. Stedleroth zu Milterode, Kläger, 
gegen den Müller. Martin Ulrrch und dessen Ehe 
frau, Martha Elisabeth geb. Bomm , in.der so 
genannten Speckmühle bei Mitterode, jetzt zu Nen 
tershausen, Beklagte, xuncw debiti, ist auf In 
stanz der Klager der Verkauf folgender Grund 
stücke: 1) jV Ack. Haus und Hofraide, woriunen 
eine Mühle mit einem Mahlgang befindlich; 2) 
Ack. 3 Rt. Garten dabei; z) & Ack. 1 Rt., \ Ack. 
4 Rt. und 5 Rt. Länder ei an zwei Stücken in sei 
nem Garten gelegen; 4) A Ack. der Teich zum 
Wasserauffangeu in seinen Garten, am Hause ge 
kegen; 5) § Ack. 4 Rt. unter der Speckmühle, an 
Johannes Berge; 6) | Ack. 7 Rt. daselbst, an 
Henrich Raben; 7) ^ Ack. 13 Rt. daselbst, an Da 
vid Schmidt und Henrich Raben; 8) § Ack. im 
Speckgrund, längs dem Wasser; 9) ß Ack. 8 Rt. 
am Ttmmelberge; 10) J Ack. 3 Rt. im Methfelde, 
an Johannes Berge; 11) 1- Ack. bei der Speck 
muhle am Dtedlschen Walde, und 12) | Ack. a Rt. 
£stnb vorne im Gilseroth, au Johann Henrich Heck 
mann gelegen, vermöge Erkenntnisses vom 3vsten 
v. M. erkannt, und Termin hierzu aus den 29. Oc- 
tober c.. von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr, vor 
hiesiges Amt bestimmt worden, welches Kauflieb 
habern und Real-Pratendenten hierdurch bekannt 
gemacht wird. Ersteren um zu bieten und nach Be 
finden des Zuschlags zu gewärtigen, Letzter» aber 
um ihre etwaige Ansprüche, ,sub poena praeclusi, 
begründen zu können. Am 2. August 1819. 
Kurf. Hess. Amt hierselbst. Faust. 
Irr fidem copiae Pfeiffer. 
33* Witzen ha ufen. Wegen einer von demOecono- 
men Christoph Funcke zu Blickershausen, gegen 
den Müller Friedrich Wallprecht daselbst ausge- ' 
klagten hypothecanschen Forderung, wird auf An 
trag des Ersteren zum öffentlichen Ausgrbot der 
dem Letzter» zugehörige» Wiese im Campe, zwi- 
Wilh. Oppermann und Ahrend Funcke, 
Bltckeröhauser Feldmark belegen, nochmaliger und 
zwar zweiter Termin anfMittewoche den 22. Sep 
tember, Morgens 9 Uhr, vor hiesiges Amt anbe 
raumt, und Kauflustigen dieses hierdurch bekannt 
gemacht. Am 5. August 1819. 
Kurheff. Reservaten-Amt hiers. Günther. 
In fidem copiae Kellner, Amts - Secr. Assist. 
34* Lichten au. Auf Instanz des Herrn Provisors 
Rosenblath dahier, Curator des wahnsinnigen Com- 
mercien - Assessors Schirmer, sollen nachfolgende, 
dem Peter Orth und dessen Ehefrau, Anne Catharine 
geb. Bachmann zu Laudenbach, zugehörige, in dasiger 
Termine: belegene Grundstücke, als: a) 3/^ Ack. 
4g Rt. u. Ack. 5l Rt. Pfenmgsguth, Land 
und Wiesen; d) 4 Ack. 3; Rt. Hainlehnland; c) 
5 Je Ack. Rt. Hottenröder Lehnland; d) ; Ack. 
12 Rt. Hottenröder Wiesen; e) ^ Ack. iß- Rtt 
Germeröder Land; k) iD Ack. 2^ Rt. Erbgemein- 
Land; g) 4 s Ack. Erbgemein-Wiese, und K) 1 ? z Ack. 
5| Rt. Waldwiesen, ausgeklagter Schulden hal 
ber öffentlich meistbietend verkauft werden, und ist 
hierzu Verkaufs-Termin auf den 27. October d. I., 
Morgens 10 Uhr, vor hiesiges Amt anberahmt 
worden. Kaufliebhaber so wie etwaige Pfandglqu- 
biger, werden daher hiermit eingeladen, besagten 
Tages zur bestimmten Zeit an Ort und Stelle zu 
erscheinen. Erstere um zu bieten und der Meist 
bietende nach Befinden den Zuschlag zu gewärtigen. 
Letztere aber ihre allenfallsigen Real-Ansprüche, bei 
Strafe der Präclusion, zu liquidiren und rechtlich 
zu begründen. Am 12. August 1819. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. 
In fidem Stamm. 
35. Wilhelmshöhe. Ausgeklagter Schulden we 
gen soll bas dem Schreinermeister Andreas Moog,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.