Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

1019 
bekannt gemacht wird, Ersteren um zu breten und 
nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, Letzteren 
«der um ihre etwaige Ansprüche, sub poena prac- 
clusi, begründen zu können. Am 2. Julii 2829. 
Kurfürstliches Amt Hierselbst, ^aust. 
In bäoW copine Pfeiffer. 
ZI. Witzenhausen. Ausgeklagter chirographari 
scher Schulden halber , löst auf den Antrag des 
Schuhmachermeisters Justus Vreiding und dessen 
Ehefrau, geb. Kleinsorge, allhier, das dem Backer 
Engelhard Fischer Hierselbst unter andern zugehö 
rige Grundstück, nämlich: ¡ Ack. Erblaud hinter 
dem hohlen Wege, CH. B. Nr. 2Z7., in termino 
den iZ. September d. I., Vormittags 10 Uhr, 
vor hiesigem Amt verkauft werden; welches Kauf- 
liebhabern hiermit bekannt gemacht wird. Zugleich 
werden alle diejenigen, welche an besagtem Grund 
stück aus irgend einem Grunde Neal-Ansprüche ha 
ben, zur Angabe und Begründung derselben, un 
ter dem Nachtheil nachheriger Enthörung, hierdurch 
a<l praefixum vorgeladen. Am 2. Julii 1819» 
Koch. In fidem Hoffmann. 
52. Fels berg. Dienstag den 14. September d. I. 
sollen in Schuldforderungs-Sachen des israelitischen 
Bürgers Nathan Levi Elias zu Gudensberg, als 
bestellten Vormundes über des verstorbenen Kauf 
manns Levi Kinder, entgegen den Tagelöhner Hans 
Curth Schmidt und dessen Ehefrau zu Harle, die 
Lctztern zubehörige. Jenem unterpsändlich verschrie 
bene Grundstücke, als: ») § Haus nebst Zubehör, 
an Conrad Metz und Jost Hausmann zu Harle, 
wovon i Nauchhuhn, £ £ai>n und \ Metze Hafer 
Herbstbeede, Homberger Maas, in die Remerei 
Felsberg abgegeben wird; h) E. 154. 1 55. tg Ack. 
8íé Rt. Erbqarten beim Hause; c) £ Gemeinds- 
Nutzen, und d) C. 2. * Ack. 3| Rt. u. i Ack. 3^ Nt. 
Erbland vor der Junkerwiese m der Harler Gemar 
kung gelegen, öffentlich aufs Meistgebot bei hiesi 
gem Amt verkauft werden. Kaufliebhaber , so wie 
mit etwaigen dinglichen Ansprüchen dabei bethei- 
ligt feiende, werden demnach hierdurch aufgefor 
dert, um zu solchem Termin, Vormittags von 10 
bis 12 Uhr, zu erscheinen, und rücksichtlich ihre 
Gebote und Ansprüche zu Protocol! zn eröffnen. Letz 
tere aber zugleich, bei Vermeidung nachheriger 
Enthörung, gehörig, zu begründen, und hierauf 
alsdann nach Befinden den Zuschlag, so wie recht 
liches Erkenntniß, zu erwarten. 
Am 6. Julii 1819. 
Kurhesfisches Amt daselbst. Ungewitter. 
ln copiae (Sctffclmann. 
35* Hofgeismar. Zum öffentlichen jedoch freiwil 
ligen Verkauf folgender den Erben des dahier ver 
storbenen Pferdearzteö Justus Falkenheiner qehöri- 
gen Grundstücke, als: 1) 17s Rt. ein Wohnhaus 
Garten dahinter. Lit. A«. Nr. 240.; 3) 4^ Ack» 
iZ Rt. Erbwiese hinter der Walkemühle über den 
Dreckwiesen, am Bruchanger und Johann Christoph 
Hirdes, Lit O. Nr. 40.; 4) 4 Ack. 6 Rt. Erbwiese 
hinter der Neuemühle in den Kniewiefen, an Ca- 
'* pitain Schotten Erben und Johann Carl Albrecht, 
Lit. O. Nr. 89 ; Z) 2* Ack. 14 Rt. Erbland über.der 
Todtenbreite in der Huhnfchenburger Grund, eine 
halbe Anwand an Christoph Hirdes Kastenlande und 
Carl Albrechts Rel., Lit. N. Nr. 330. ; 6) H Ack. 
5 Rt. Erbland oben am Pfadacker, an Christoph 
Müller, nune Metzger Johann Henrich Müller, 
und Joh. George Kohlstädt herrschaftlichem Lande, 
Lit. B. Nr. 287. ; 7) ß Ack. 5 Rh Erbland vorne 
auf dem Kelzerberge, an Rathsverwandten Johann 
Christoph Wilke, nunc folgendem Stück und Va 
lentin Vachstädt, Lit. G. Nr. 26*., und 8) | Ack. 
21 Nt. Erbland vorne auf dem Kelzerberge, an 
Johann George Goldbeck Martins Enkel und ihm 
selbst. Lit. G. Nr. 25., ist Termin auf den 28. Julii 
d. I. bestimmt. Diejenigen, welche das eine oder 
das andere dieser Grundstücke zu erstehen oder 'ht 
Anspruch zu nehmen geneigt sind, können sich an 
dem bestimmten Tage, Morgens um 9 Uhr, in hie 
siger Amtsstube vor unterzeichneter Behörde einfin 
den. Am 20. Mai 1819. 
Kurfürst!. Justitz-Amt. C. Giesler. 
ln fidem Schreiber. 
34. Zierenberg. Auf Instanz des Hofvergolders 
Erdmann Mensing zu Cassel, sollen hypothecari- 
scher Schuldforderung halber, folgende dem Joh. 
Georg Fricke und dessen Ehefrau zu Fürstenwald 
gehörige Grundstücke, als: 1) CH. B. Nr. 52. 
\ Ack. 5i! Rt. Erbrottland zur §te in den hohen 
Dreyern; 2) Ch. E. E. Nr. 32. & Ack. 6^ Rt. 
über dem Siegen; 3) Ch. F. Nr. 58. Ack. 3 Rt. 
auf dem Pipsberge; 4) Ch. F. Nr. 214. und 215«. 
H Ack. 2 Rt. auf der Steinkuhle ; 5) CH. V. Nr. 161. 
4 9 -s Ack. 3 Rt. auf dem Hopfenacker; 6) Ch. E. 
Nr. 24. ß Ack. Z Nt. in dem Zopfenhagen; 7) 
CH. V. Nr. Z2. I Ack. Nr. an den hohen 
Dreyern; 8) CH. A. Nr. 84. % Ack. a^Rt. vor dem 
Hangers; 9) Ch. F. Nr. 85. -^Ack. 8/^ Nt. Erb 
garten über dem Pfarrbofe; 10) Cb. F. Nr. 85» 
iV Ack. 8/v Rt. Erbgarten daselbst; 21) Ch. E. E. 
Nr. 47. ^ Ack. Erbrottland in der Trift, da in 
dem zu deren Versteigerung auf heute anberaumten 
Termin keine Käufer erschienen sind, am 28. Julii 
d. I. anderweit im Orte Fürstenwald öffentlich an 
den Meistbietenden versteigert werden. Kauflustige 
werden daher hierzu eingeladen, um zu bieten und 
nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen. 
Am 28. Junii 2819. 
K. H. Justitz - Amt. Dunkel 
Zur Beglaubigung: der Amts-Secr. Wag en er. 
35 . Jesberg. Demnach die hiesige Gemeinde den 
Salomon Katz sen. hierfelbst, wegen einer ausge 
klagten Schuld, bis jetzt noch nicht befriedigt hat.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.