Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

Besondere Bökann tmachunZ. 
D'mit sich in der Folge Niemand mit der Unwissen- 
' ticit entschuldigen rann, so wird hiermit öffentlich 
bekannt gemacht, daß der Bann der hiesigen Müh 
len und der Drathmühle bei Bettenhausen feit ge 
raumer Zeit w eder hergestellt ist, und den hiesigen 
Einwohnern, bei Vermeidung der Confiscation der 
Frucht, die Verbindlichkeit obliegt, nach vorgän 
giger Lösung der Mahl- oder Schrotzerchen, beim 
Hrn. Mühlenverwalter D u n k er, ihr Mahlgut den 
Bannmühlen zuzuführen, sofern nicht bei zu hohem 
oder niedrigen Wasserftande von Seiten Kurfürst 
licher Polizei-Direction die Erlaubniß ertheilt wird, 
auf auswärtigen, nicht zum Bann gehörigen Müh 
len , gegen Vorzeigung der erforderlichen Mahl - 
und Schrotzeichen, mahlen zu Lassen. Cassel, 
am 12, Junii 1818. 
Vermöge Auftrags Kurfürst!. Ober-Rentkammer. 
Haußmann. Lrömner. 
UnglückS-Falle, 
1. Am 10. Junii d. I. ist das uneheliche Kind der 
Wintrud Gerhold zu Istha, in einem nah bei diesem ] t 
Ort vorbeiziehenden Wassergraben ertrunken, und ,, 
hat dasselbe, aller angewandten Mühe ungeachtet, 
nicht wieder zum Leben gebracht werden können. 
2. Am 1. Junii d. I. wollten die beiden Knaben des 
Einwohners George Gluth zu Asbach, den Vater 
mit einem Wagen voll Dünger auf das Feld beglei 
ten. Unterweges trat sich das jüngste Kind, z Jahre 
alt, einen Dorn in den Fuß, und der Vater sah sich 
genöthigt, dasselbewegen heftiger Schmerzen auf den 
LVagen zu setzen, von welchem es aber beim Ab 
fahren herunter stürzte, m.v ihm vom Hinterrad 
der Kopf solchergestalt zerquetscht wurde, daß es 
auf der Stelle todt blieb. 
2. Gegen den Anfang des Monats Junii ist der 
9jährige Knabe Adam Volkert aus Barchfeld beim 
Bade in der Werra ertrunken. 
Warnungs- Anzeige. 
Von Kurfürstlicher Regierung ist vermöge Rescripts 
vom Sten biefeò, Nr. 850. I. P., der Maurer 
Ludwig Pöhl in Unterrieden, wegen Widersetzlichkeit 
egen den von Bodenhausischen Forstaufsichter Ahl- 
orn zu Arnstein, welche» ihn beim Waldfreveln 
angetroffen und deßhalb pfänden wollen, in eine 
vierwöchige Gefängnißsirafe, neben Bezahlung der 
Cur - .und Antersuchungskosten, verurtherlt, auch 
schon zur Büßung seiner Straft eingezogen worden. 
Dieses wir- , zumal bei den überhand nehmenden 
Forstfrevel» und Mißhandlungen der Forstbedlenten, 
Andern zur Warnung hiermit öffentlich bekannt ge 
macht. Mtzenhausen, am 19. Junii 1818, 
Plümcke. 
TodeS - Anzeige. 
In der vom Listr« auf den 22sten dieses Mo 
nats starb plötzlich, doch sanft und ruhig, Herr 
Wilhelm, von Westphal, gewesener Pre 
mier- Capitaine in dem ehemaligen zten Landwehr- 
Regiment, an einem durch die Schleimschwindsucht 
erzeugten nervösen Schlagfiuß, in seinem 4osten 
Lebensjahr. Er diente rühmlichst in den Feldzügen 
von Spanien und Rußland, und zuletzt in dem 
oben gedachten Regiment gegen Frankreich. Erlitt 
tene Fatiquen aller Art beförderten seinen frühen 
Tod, und das Bewußtsein, jederzeit seine Pflicht 
und Schuldigkeit als braver Soldat gethan zu ha 
ben, verbitterte mit nun seine noch müßig ver 
leben müssende Tage. Sanft ruhet die Asche die 
ses mit Wunden bedeckten edlen Menschenfreundes. 
Solches allen seinen Verwandten und Freunden 
zur schuldigen Anzeige. Cassel, den 22. Junii 1818. 
Sein Hauöwirth und Freund, 
Johann Friedrich Leck. 
Einpassirt sind: 
Zum Leipziger Thor: Am 19. Junii. Profess. 
- Nicolai, k. v. Braunschweig, g. d. Liruts. Brun, 
Neumann u. v. Seidlitz, in Kön. Pr. Dstn., k. v. 
Berlm, g. d. Am 20. Overstl. v. Schachtmeyer, 
in Kön. Pr. Dstn. Am 21. Oberst!, von Krohn, 
mit Adj. Lieut. Senff, in Kön. Preuß. Dstn., k. v. 
Berlin, l. im Kön. v. Preuß. Major Ullrich, 
auss. Dstn. , k. v. Münden, g. d. LeibmedicuS 
Stieglitz, in Kön. Hann. Dstn., k. v. Hannover, 
g. d. Am 22. Caplt. Gloger, auss. Dstn., k. v. 
Berlin, g. d. Reut. und Adj. v. Buseck, v. Leib- 
Gren. Garde-Regim., k. v. Fulda. Fürst Deme 
trius- Czetwertyusky, nebst Gefolge, k. v. Leipzig, 
l. im Gasthof zum Kurfürst. 
Zum Frankfurter Thor: Am 19. Junii. Graf 
v. Hessenstein, auss. Dstn., k. v. Marburg. Kriegs- 
zahlmstr. Steinacker , in Herz. Braunschw. Dstn., 
k. v. Frankfurt. Am 20. Hofger. Rath Pfeiffer u.. 
Registr. Zusch, k. v. Homberg. Regier. Vice-Prasid. 
v. Porbeck, k. v. derKalböburg. Am 21. Geh. Rath 
und Kammerherr v. Ungern, in Herz. Nass. Dstn., 
k. v. Mannheim, g. d. Lieut, v. Borkowsky, in 
Kön. Pr. Dstn., k. aus Frankreich, u. Prof. Techot, 
aus Mümpelgard, g. d. Capit. Schord, in Kön. 
Großbr. Dstn., k. aus Frankreich, g. d. Am 22. 
Oberst!, v. Dittfurth, in Kön. Pr. Dstn., k. aus 
Frankreich , l. im Kön. v. Preuß.. 
Zum Holländisch. Thor: Am 19.Junii. Stall 
meister Beck und Landvisicator Mohr, in Fürstlich 
Waldeck. Dstn., k. v. Arolsen, l. im Röm. Kais. 
Major Wolf v. Guddenberg, in hies. Dstn., k. v. 
Meimbressen. Am 21. Oberpostmstr. Nebelthauu. 
Reg. Proc. Rösing, k. v. Hofgeismar. Am 22. Geh. 
Kammerrath u. Policel-Di.rector v. Manger , k. v. 
Hofgeismar. Gen. Maj. v. Spiegel, k. v.Kemperftld.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.