Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

tt.ZO. 
L a ssel sch e 
VMM« - 
Mit Kurfürstlich 
allergnädigsten 
^ Hessischem 
Privilegio. 
Mittwoch, den 24fr™ Junii 1818. 
Beförder- und Veränderungen. 
Dem Docker ,der Medicin Georg Carl 
Ferdinand Brockmann zu Rinteln ist die 
Ausübung der Arzneiwissenschaft und der Geburts 
hülse daselbst allergnädigft zugestanden worden. 
Gesetzgebung. 
Die Nr. X. des Gesetzblattes von diesem 
Jahr enthält: 
1) Diäten-Ordnung vom für die 
Civil-Dienerschaft im Fürstenthume Hanau; 
2 ) Ausschreiben der Regierung zu Fulda vom 
iz. Mai, die Strafe unerlaubter Ausübung der, 
einer besondern Concession bedürfenden, Gewerbe 
betreffend^ 
g) Ausschreiben vom go. Mai, die seit dem 
1. September 1815 bis zum Ende des Jahrs 
lg 16 erlassenen, in den Hoheirsämtern Wäch 
tersbach und Meerholz und dein Gerichte Praun 
heim zu befolaerideu Verordnungen und Aus 
schreiben betreffend; 
4) Auszug Geheimen Raths-Protocolls vom 
2. Junit, die Verhältnisse der Schullehrer in 
Obcrhcssen zum Ober - Schulrathe betreffend; 
5) Regieruugs-Ausschreiben vom ig. Junii, 
den Verkauf des Getreides ausser den Frucht- 
märkten betreffend. 
Edtctal - Vorladungen. 
Johann Henrich Wagner von Dreihausen, hiesi 
gen Amts, ist im Jahr 18*2 mit den wcstphälifchen 
Truppen als Soldat mit nach Rußland marschirt, 
und weder mit dem Ueberrest dieser Truppen zu 
rückgekehrt, noch hat derselbe sonst während die 
ser Aeck etwas von sich hören lassen. Dessen noch 
lebender Vater Jost Wagner hat dahier um Im 
mission in dessen zurückgelassenes Vermögen, und 
besonders die von demselben beim ehemalig west 
fälischen.Tribunal-Assessor von Drechsel, derma» 
len in Königlich Hannoverschen Diensten, annoch 
zurückstehenden 1000 si. Stellvertretungs-Gelder 
nachgesucht. Der Abwesende wird daher hrerdurch 
vorgeladen, sich bis zum 4. August dieses Jahrs 
so gewiß dahier zu melden, als gewiß im Entste 
hungsfall dem Nachsuchen dessen Vaters gefügt, 
und dieser in. den Nachlaß seines Sohnes als 
nächster Erbe immittrrt werden wird. 
Treis, am 27. Mai 1818. 
Aus K. H. Justiz - Amt daselbst. W i n d e m u t h. 
In tidem Slppel. 
[. Die bekannten nächsten Verwandten des vor lan 
gen Jahren als Metzgergeselle in btc Fremde gegan 
genen Johann Elias Waiz von hier, haben darauf 
angetragen, diesen für verschollen zu erklären, und 
dessen dahier befindliches Vermögen an sie zu ver 
abfolgen. Da nun gedachter Johann Elias Waiz, 
mach beigebrachtem Taufschein, das 7zste Lebens- 
Jahr zurückgelegt hat; so wird derselbe, oder des- 
. sen etwaige Leibes - Erben, hiermit vorgeladen, 
innerhalb drei Monaten a dato sich dahier zu mel-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.