Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

.42. 
Lasselsche 
Wh Lonllnerziell - 
ettmg. 
Mit Kurfürstlich 
astergnädigsteu 
Hessisch«« 
Pttvilegis. 
Mittwoch/ den 27^" Mai 1818. 
Beförder- und Veränderungen. 
Die erledigte Pfarrei zu Obervorschütz, Classe 
Gudensberg, ist dem Pfarr Schaumberg zu 
Hülsa, Classe Homberg, 
die erledigte Rentmeister-Stelle zu HerSfeld, 
dem Rentmeister Hampe zu Marburg, und 
die erledigte Weges Commissarien-Stelle zu 
Altmorschen, dem Feldwebel Johannes Horch 
Vom Artillerie-Regiment allergnädigst überragen. 
Vorladung der Gläubiger. 
r. Alle unbekannte Gläubiger der Erben des verstor 
benen Herrn Obristlieutenants von Bardeleben zu 
Holzhausen werden hiermit unter dem Rechtsnach- 
theil, nachher wegen ihrer Bezahlung an die.ein 
zelnen von Bardelebischen Erben sich halten zu müs 
sen , und kraft Auftrags von Kurfürstlicher Regie 
rung, vorgeladen, im Termin den 24. Innii d. I. 
Morgens 9 Uhr auf hiesigem Rathhause zu erschei 
nen, und entweder in Person oder durch gehörig 
Bevollmächtigte die über ihre Forderungen spre 
chende Urkunden und Rechnungen zu produciren, 
und solche, wenn sie nicht sogleich von den Erben 
für richtig anerkannt werden, liquidiren. 
Homberg, am 18. April 1818. 
Das committirte Justiz - Amt. Kleyensteuber. 
* Nachdem unter den Gläubigern des Cabinets- 
Guths - Bestanders George Salzmann zu Stölzin- 
gen eine gütliche.Vereinigung fruchtlos versucht, 
und somit heute der Concurs über denselben erkannt 
worden ist; als werden nunmehro alle Gläubiger 
des gedachten George Salzmann aufgefordert, in 
dem auf den 2z. September nachstkünftig anbe 
raumten Haupt-Liquidations-Termin, Vormit 
tags 9 Uhr, bei Vermeidung der Ausschließung 
von diesem Coucurse, vor der unterzeichneten Justiz- 
Stelle zu erscheinen, ihre Forderungen zu Proto 
koll anzuzeigen und demnächst gehörig zu begrün 
den. Spangenberg, am 8. Mai 1818. 
K. H. Justiz - Amt. Becker, Amts - Assessor. 
In üctorn der Amts - Seeretarius L om etsch. 
. Nachdem die hiesigen Kaufleute Gebrüder Carl 
und Louis Schneider angezeiget, daß sie durch 
verschiedene Umstände und Verhältnisse sich veran 
lasset fänden, ihre bisher bestandene Handlungs 
Societät aufzuheben, und zu dem Ende um eine 
Vorladung aller Gläubiger ihrer bisherigen Firma 
nachgesuchet haben; so werden alle diejenigen, 
welche an der bisherigen Societats - Handlung der 
gekannten Gebrüder Schneider aus rrgend einem 
Grunde Forderungen oder Ansprüche zu haben 
vermeinen, hierdurch edictaliter vorgeladen, in 
dem des Endes angesetzten termino Freitags den 
,9. Innii d.J., Vormittags um 11 Uhr, auf dem 
Rathhause Hierselbst zu erscheinen, ihre Forderun 
gen anzugeben und gehörig zu liquidiren, im Aus- 
bleibungsfalle aber zu gewärtigen, daß sie damit 
auf immer ausgeschlossen werden sollen, 
vocretum Munden in Curia , den 18. Mai 18iS. 
Bürgermeister und Rath der Stadt Münden. 
Scharlach. 
i
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.