Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

493 
hause vor Kurfürstlichem Oberschultheißen - Amte 
einfinden, Erstere, um zu bieten. Letztere aber, 
um ihre allenfallsige Ansprüche bei Strafe der 
Präclusion, ad pmtocollum vorzustellen. 
Am 17. März 1818. 
Aus K. H. Oberschultheißen-Amte dah. H a r t e r t. 
Zur Beglaubigung: v. M i l ch l i n g. 
22. Friedewald. Auf Befehl Kurfürstlicher Re 
gierung, soll wegen schuldiger Untersuchungskosten, 
eine dem George Wend zugehörige, in hiesiger 
Feldmark bei der Gieölingskrrche gelegene §§ Ack. 
4! Nt. haltende Erbwiese , Llt. E. Nr. 200. Ch. 
Fol. 3179 w - Cat. verzeichnet, in termino den 
19. Mai vor Amt dahier öffentlich uns meistbie 
tend verkauft werden. Diejenigen, welche solche 
zu kaufen gesonnen sind, oder an besagtem Wend 
Ansprüche zu haben glauben, haben sich alsdann 
Vormittags 10 Uhr zu melden, Erstere, ihre Ge 
bote, Letztere aber ihre Forderungen bei Vermei 
dung der Präclusion anzugeben und auf beides recht 
liche Verfügung zu erwarten. 
Am 10. März 1818. 
Kurfürstl. Amt daselbst. __ Kulenkamp. 
ln tidem Martert. 
sz. Cassel. Zur Fortsetzung des öffentlich doch 
freiwilligen Verkaufs des dem Wirth George Heyne 
und dessen Kindern erster Ehe zustehenden ^Gartens 
allhier in der alten Wilhelmshöher Allee, zwischen 
Herrn Ober - Kammerrath von Schmerfeld und 
Geschwister Seidler gelegen, nach Ch. E. Nr.> 84 b - 
zu if Ack. 2.\ Rt. nebst darin befindlichem Hause 
und Zubehör, ist gebetenermaßen anderweiter Stei- 
gerungö - Termin auf Freitag den 17. April, Vor 
mittags um 9 Uhr angesetzt worden, wozu Kauflu 
stige, hierdurch eingeladen werden, sich alsdann 
vor Kurfürstlichem Stadtgericht einzufinden, ihre 
Gebote zu Protokoll abzugeben, und auf das höch 
ste Gebot nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. 
Am 17. Marz 1818. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
G. W e p l e r, Stadtgerichts - Secretarius. 
24. C a sse l. Das Haus in der obersten Jacobsstraße, 
Nr.265, stehet aus freier Hand zu verkaufen«^ 
25. S p a n g e n b e r g. Zum öffentlichen, jedoch frei 
willigen Verkauf nachbeschriebener, den minoren 
nen Kindern des verstorbenen Nicolaus Gundlach 
dahier, erblich zustehenden Immobilien, als: 
Ch. L. Nr. 224. 9 Rt. ein Wohnhaus und Hof- 
raide, zwischen Wilhelm Scheitler u. Jacob Deist; 
Eh. M. Nr. 133. 4 Ack. 8 Nt. dienst- und zehnt- 
frei Exbland, am Gemeinberge, überm alten 
Wege, am Wüsten gelegen; Nr. 132. ^ Ack. 
7Rt. Rockland, so gnädigster Herrschaft zehntbar, 
am Gemeinberge, zwischen Doctor Kersting und 
Jacob Mlhelm; Nc. 16. Ack. 1 8191 t. zHal- 
bcrsdörfer Lehn; Cb. K. Nr. 13. Ack. 1 Rt. 
Erbgarten) auf der Leimenkaute; ^ Hufe Halbers- 
dörfer Lehn, ist dienstbar im Heumachen auf ahefich 
Lindauischen Wiesen, beim Steiner - Stege, item 
Holz zu fahren bei das herrschaftliche Jägerhaus 
zu Spangenberg, darin gehöret: Wiesen: Ch. A 
Nr. 7. §£ Ack. 8Rt. Triefch im Wald; Nr. ^ 
l- Ack. 4 Rt. die Spitzwrese, an der Ecke; Nr. 17' 
£• Ack. 6 Rt. die Teichwiese; Nr. 32. £ Ack. 71 Rt. 
die Gründgen-Wiese. Waldung: Ch. A. Nr. 
6^ Ack. 4^ Rt. amLamberge; Ch. V. Nr. 8. '7 Ack 
7! Rt. am Glaßebach; Ch. L. Nr. 424. ^ Ack 
§ Rt. Erb land, am alten Wege, an Henrich Mm- 
rer; Ch. S. Nr. 63. â Ack. 9Rt. Erbland, auf 
der Aue, an Jacob Schmidt; Ch. L. Nr. 42,1. 
6 2(cf. I Rt. Erbland, an Heinrich Meurer' 
Ch. S. Nr. 65. "Ack. 2Rt. Erblattd, auf der 
Aue, an Jacob Schmidt ; Ch. L. Nr. 43. ì Ack 
7 Rt. Erbland, am Bromberge, an Heinrich Meu- 
xrc, wird Termin auf den 10. Junius a. c. 'an 
gewöhnlicher Gerichtsstätte dahier bestimmt, tvorttt 
sich Kauflwbhaber und solche, welche Real-An 
sprüche an vorbeschriebenen Grundstücken zu haben 
vermeinen, einfinden können. Erstere, um zu bie 
ten , und nach Befinden den Zuschlag zu gewärti 
gen, Letztere aber, um ihre Forderungen bei Straft 
nachheriger Enthörung zu begründen. 
Am 14. Marz 1818. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Becker. 
26. Abterode. Auf Instanz des Johann Adam 
Hohmeyer zu Niederhohne, sollen dem Schuhma 
cher Johann George Zimmermann, hinter der 
Schenke allhier, Schulden wegen folgende Grund 
stücke, als: 1) Nr. 1266. 4 Ack. von 14 Ack. Land 
im Klingengraben, an Ewald Henning gelegen; 
2) Nr. 1951. Ack. 7 Rt. Land, auf dem Reh 
berge, an Johs. Schröders Erben gelegen; z) 
Nr. 1150. ^Ack. 5^ Rt. Land, aufdemRomme- 
rode, an Henrich Becker; 4) Nr. 1446. â Ack. 
im Schelbach, zwischen Johs. Schröder und Joh. 
Claus Vaupels Nel. ; 5) Nr. 8n. ^ Ack. Land, 
gegen der Dammühle, zwischen Johannes Gcrke 
und Claus Vaupels Ael. ; 6) Nr. 1523. if Ack. 
4 Rt. Land, beim Müllers Baum, zwischen Elias 
und Peter Schäfer; 7) Nr. 1952. Ack. 7 Rt. 
Land, aufm Rehberge, an ihnen selbst, ist ein 
Wendeling; 8) Nr. 1167. ^ Ack. 2 Rt. Land, am 
Weidenhäufer Wege, an Conrad Jungen u. Elias 
Schröder; 9) Nr. 77. £ Ack. 4 Nt. Garten, bei 
dem Kligenrasen, an Johann George Schröder; 
ao) Nr. 1822. 1 Ack. 3 Rt. Land, beim Ententeich, 
am Hrn. Ra-th Hattenbach und Martin Junghans; 
11) Nr. 1166. L Ack. ^Nt. Land, am Weidenhau 
ser Wege, an Johs. Junge und Elisabeth Schin 
dewolf; 12) Nr. ii6(v êAck. IRt. Landdaselbll/ 
an Conrad Junge und Martin Junghans, lvoäcr 
ihnen selbst, und 13) Nr. 522. Ack. 2 Nt. Land, 
aufm Kalkofen, an Zehs. Wolf und dem Wege, 
in termino Mittewoche den 2 0. Junii d. I. t'er 
Amt allhier meistbietend verkauft werden. Kauf- 
liebhaber, so wie alle diejenigen, welche an odi-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.