Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

187 
Hypotheken-Rechts gehörig anzuzeigen und wettere 
Verfügung zu erwarte«. Am 22. Januar » 8 > 8 . 
Kurfürstliches Stadtgericht daselbst. Burcharbt. 
Zy. Großallmerode. Zum nochmaligen Ausgebot 
der von Waitzifchen, in hiesiger Feldmark bei dem so» 
genannten Eisenbe.ger Alaonwerk gelegenen Grunde 
stücke, in der Größe, in welcher ste hier verzeichnet 
sind, als; i Ack. 7 Rt. Garten, die ehemalige 
Alaun, Siederei; 2 Ack. 5 Rt. TUesch; -3 Rt. 
Wiese dabei; í Ack. io Rt. Garrea, f Ack. i Rt. 
Triesch, bei derehemaltgen Alaun-Siederei; è Ack. 
z Rt. Garten ; ; Ack. 17 Rt. desgl. ; rZ Ack. i 5 | Rt., 
2; Ack. 6 Rt., 3 i Ack. 1 Rt., 3 i Ack. 4 Rt., 
2} Ack. 7 Rt., ; Ack. yt Rt., 2\ Ack. 17 Rt., 
3 1 Ack. I4a Rt., 3f Ack. 2 Rt. Triesch; 1 Ack. 
12 Rt., a| Ack. 4 Rt., 2 Ack. 1 Rt. Wiesen; 
; Ack. 15; Rt. Land, Z Ack. »35 Rt. Triesch, 
Z Ack. iZr Rt. Land, ZAck. u Rt. Triesch, A Ack. 
3 Rt. Land, \ Dck. Triesch, Hallenberg; if Ack: 
16 Rt., i| Ack. 7Ì Rt., i| Ack. i Rt., 1 Ack. 
Wiesen; i Ack. 9; Rt. Land, i Ack. 17Í Rt. 
Triesch, Hallenberg; Z Ack. 12; Rt., i£ Ack. 
26 Rt., iZ Ack. 6Z Rt., rK Ack. 16 Rt., Z Ack. 
172 Rt., \ Ack. I 3 i Rt., I Ack. ist Rt. Wiesen; 
$ Ack. 12Í Rt. Land, I Ack. Triesch, Hallenberg; 
; Ack. zZ Rt., x Ack. i2 Rt. Land; Z Ack. isZ Rt., 
; Ack. rz; Rt., Z Ack. r2 Rt., i Ack. l2 Rt., 
| Ack. 9 Rt., 2^Ack. uRt. Wiesen; ZAck.9Rt., 
vnd Í Ack. 9 Rt. Land; \ Ack. und Z Ack. Wiesen; 
\ «cf, Rt. Land, 4- Rt. Triesch; ; Ack. Land; 
3 Rt. Triesch; i Ack. i Rt. Land ; z\ Rt. Triesch ; 
Z Ack. i Rt. Lar d; 2 Rt., Triesch; Z Ack. 1 Rt. 
Land; 2 Re. Triesch; 5 Ack. 1 Rt. Land; 2 Rt. 
Triesch; i Ack. 1 Rt. Land; 2 Rt. Triesch; ZAck. 
1 Rt. Land; 2 Rt. Triesch; Z Ack. iz Rt. Land; 
2; Rt. Triesch; f Ack. 1 6\ Rt. Land; 2 Rt. 
Triesch; 4 Ack. »3Rt. Land ; 4 Rt. Triesch ; ist Termin 
auf dcu 23. Marz >818, von Morgens 9 Uhr an, 
anberaumt worden. Kaufitebhaber werden ringe» 
laden, sich an diesem Tage vor dem unterzeichneten 
Commiffar Kurfürstlicher Regierung einzufinden, 
vnd ihre Gebote zu Prvtocvll zugeben, den Zu, 
schlag aber von der committirevdrn Behörde zu er, 
warten. Diejenigen, welche dingliche Ansprüche 
an dem einen oder andern dieser Grundstü zu 
. haben glauben, müssen dieselben in dem Verkaufs» 
Termin» bei Vermeidung des rechtlichen Nachtheils, 
geltend machen. Am 17. Januar 1818. 
Kurfürst!. Amt daselbst. C. M. Heuser. 
40. Cassel. Zur Fortsetzung des, auf Ansuchen des 
hypothekarischen Gläubigers erkannten öffentlichen 
Verkaufs des, dem Schneider Friedrich Christian 
Tost zustehenden Gartens, allhier vor dem Cöllnte 
schen Thore, am grünen Wege, zwischen der Witwe 
Ullmar und den Appelschen Erben gelegen, nach 
CH A. Nr. i68. 4Z Ack. 2 Rt. haltend, ist gebe- 
tenerMaßen anoerweiter Steigerungs » Termin auf 
Freitag den 23. Februar, Vormittags um 20 Uhr, 
angesetzt worden, worin mit dem im letzkern Ter 
min erfolgten G»bot der 450 Rthlr. beim Bieten 
der Anfang zu machen. Kaustusttge. welche Mehr 
zu bieten gesonnen sind, haben sich alsdann vor 
KorfürstltchkM Stadkgertcht einzufinden, aufzubie 
ten, und auf das höchste Gebot noch Befinden den 
^»uichlag zu erwarten. Am 27. Januar i8i£. 
Kurfürstliches Stadtgericht daselbst. Burchardt. 
G. Wepler, Stadtgerichts»SecretariaS. 
41. Cassel. Zom öffentlichen, doch freiwilligen 
Verkauf des, dem dermaltgen Stadkgerichre»Dten«v 
Henrich Becker und dessen Ehefrau zuständigen 
Wirthshauses, zum bunten Bock, allhier vor dem 
Wrserthore. zwischen dem Wege und der Ahna ge« 
legen, nebst dazu gehörigen Garten, nach CH. B. 
Nr. 4., 2§Ack. 7 Rt. überhaupt haltend, und wei 
ter 's Ack. 7 Rt., nach CH. K. Nr. 106., bet dev 
Lohmühle, an der Abna gelegen, von welchen über 
haupt i Rkhlr. io Alb. jährliche Grundzinse zu ent 
richten, ist auf Ansuchen StUgerungs-Termtn auf 
Freitag den 13. Februar, Vormittags um 9 Uhr, . 
vor Kurfürstlichem Stadtgericht angesetzt worben. 
Kaufltebhader, so wie etwaige Hypothekar,Glàabt, 
ger werden hierdurch eingeladen, in diesem Termin 
sich einzufinden. Erstere, um ihre Gebote zu thun, 
und bei einem annehmlichen Gebot den sofortigen 
Zuschlag zu erwarten, Letztere aber, um ihre An, 
spräche bei Vermeidung dir Erlöschung ihres Hypo- 
thekemRechtS anzuzeigen und weitere Verfügung za 
erwarten. Am 27. Januar 2818. 
Kurfürstliches Stadtgericht daselbst. Burchardt. 
G. Wepler, Stadtgerichts, Secretarius. 
42. Cassel. Die verwtrweteFrau Secretarius Gal 
land ist gesonnen, ihr in der Antonienstraße, ohn, 
feru des alten Collegien-Hofs, gelegenes Wohnhaus, 
bestehend in fünf Wohnzimmern, sechs Kammern, 
zwei Küchen, mit eingemauertem Kessel und Svaar, 
Herd, drei Kellern, und «ivem Waschbause, benebst 
Hofraum und einem sehr guten Brunnen, zu ver 
kaufen. Kauflustige können sich bei Unterzeichnetem, 
von der Frau Eigenthümcrin zu diesem Geschäft 
Beauftragten, in dem ans den u. Ftbruar d. I. 
hierzu bestimmten Termin, Vormittage, melden, 
ihr Gebot thun, und der Meistbietende nach Befinden 
des Zuschlage gewärtigen. Am 23. Janoar 18,8. 
C. L. Fischer Prokurator, im wetffenHofe wohnend. 
43 » In der Nähe von Cassel steht ein Gut zu verkau- 
' fen, welches, außer den nöthigen Wohn, und Oeko, 
nvmtegebäaden und einer Brennerei, igi Acker 
stellbares Land und Miefen enthält, und zu Jo, 
hannistag in drei Feldern auegrfttllt, angetreten 
werden kann. Die Hof» und Waisenhaus-Buch» 
druckerei ertheilt nähere Auskunft. 
44. Friedewald. Ausgeklagter Schulden wegen 
sollen nachstehende, Johannes Schtmmrlpeng ln 
Heringen zugehörige Immobilien sobhastirkwerden, 
und ist Termin hierzu auf den 12. Mä.z i8'8 be 
stimmt, worin Kauflustige, so wie dje, welche
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.