Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1815, [2])

( 528 ) 
1 
hiesigem Amthause des Vormittags roUhr entweder 
in Person, oder durch hinlänglich Bevollmächtigte 
erscheinen, ibre an denselben habende Forderungen 
genau specificiren, die hierüber in Händen habende 
Sctuld-Documente provuciren, die Ausbleibenden 
hingegen gewärtigen sollen, daß sie bei diesem Verfah 
ren nicht weiter gehört, sondern davon ausgeschlos, 
sen, und weiter allenthalben was Rechtens erkannt 
werde. Spangendcrg, am 22. Mai 1815. 
K. H. Amt Hierselbst. Koch. 
In fidem Lometsch, Amts-Affess. 
4. Diejenigen, welche an dem für einen Verschwender 
erklärten Andreas Reitze zu Uttershausen aus irgend 
einem rechtlichen Grunde Forderungen haben, wer» 
den hierdurch öffentlich vorgeladen, im Termin den 
iz.Jul. Vormittags 9 Uhr ihre Forderungen gegen 
den bestellten Curator Johannes Reitze allda vor 
hiesigem Amte zu liqutdiren, sich die Masse vorlegen, 
und den Vergleich unter sich versuchen, auch sich 
weiter wegen eines Vorschlages rücksichtlich der zu 
zahlenden Gütherkaufgelder vernehmen zu lassen, 
widrigenfalls die Zurückbleibenden von diesem Ver» 
fahren ausgeschlossen, und allenthalben weiter was 
Rechtens verfügt werden wird. Homberg, am7.Jun. 
rzi5. K. Amt das. Kleyensteuber. 
5. Alle und jede, welche an dem desertirten Grenadier 
Hermann Kramer von Waltersbrück Forderungen zu 
haben glauben, werden hiermit vorgeladen, solche 
im Termin Donnerstag den rz. Julii b. I., Vor» 
mittags 10 Uhr, bei hiesigem Justiz »Amt anzeigen 
und zu begründen, oder zu gewärtigen, daß sie 
nachher damit nicht weiter gehört werden. 
Jesberg, am r8 Mai 1815. F letsch Hut. 
6. Da der Major Barthel und Hauptmann Schütter, 
vom 2ten Landwehr-Regiment, ihrer Dienste durch 
Abschied entlassen sind ; so haben sich alle die, welche 
an selbige gerechte Forderungen machen, binnen drei 
Wochen nach dato, oder spätestens den iZ.Jul.a.c. 
bei unterzeichnetem Kriegs-Gericht zu melden, und 
ihre Ansprüche zu bocumentiren. Rach Verlauf die» 
ses benannten Termins kann auf keine Nachforderun» 
gen mehr Rücksicht genommen werden. Hersfcld, 
den 23. Jun. 1315. 
' Kriegs-Gericht des Kurhess. 2ten Landwehr-Regim. 
Todenwarth, 
Oberstlieut. und Regiments-Commandeur. 
von Tilemann, genannt Schenck, 
WÜrklicherHauptmann, und mit den Regiments» 
Quartiermeisterst Geschäften beauftragt. 
Verkauf von Grundstücken. 7 
b urg. Auf Instanz des Herrn Advocat 
Klmkersus zu Hersfeld sollen nachstehende dem Paul 
angehörige Grundstücke, 
als. Croland r Lu. Cb. D. Nr. 222. ¿ Ack. Rt. 
zur Hälfte im Baumgarten, mit Paul Reyer, an 
der Gemeinde; Ch.E. Nr. 168. 4s Ack. 5j Rt. am 
Petersberg, zwischen Paul Eckhardt und Christian 
Berge; Nr. Zu. 4 Ack. 5| Rt. im vordersten Hey 
gen, mit Georg Lohr und Jvh. Ackermanns jun. 
Rel.; Nr. 451. ^Ack. 4îRt. am Emmelberg, zwt» 
schen Georg Berge und Jvh. Ackermanns jun. Rel.; 
Nr.493. «Ack.8Rt. hinterm Hauck, zwischenChri» 
stian Berge und Paul Ackermann jun.; Nr. 99. 
?s Ack. 6Rt. im obersten Elsbach, an der Gemeinde 
und Wilhelm Holls Erben; Nr. 288. 4s Ack. f Rt. 
auf der Roße, an ihm selbst, ein Wendeling; Nr. 576. 
/ñAck.^rRt. hinten auf dem Ktrchstrauch, zwischen 
Joh. Hartmann und Paul Eckhardt; Nr. 666. 5 Ack. 
35 Rt. auf dem tiefen Graben 4 zwischen Wilhelm 
Holls Rel. und Christian Berge; Nr. 770. ß Ack. 
7i Rt. überm Dorf, zwischen Christian Werner; 
Nr. 804. I Ack. 9 Rt. oberm Dorf, zwischen Jacob 
Ackermann und Georg Berge; Ch. F. Nr. 848. 
xV Ack. if Rt. auf der gezäunten Wiese, an Joh. 
Giesler und Jacob Hartmann; Cb. 6. Nr. 297r» 
; Ack. f Rt. am Wartenberg, zwischen Nicolaus 
Fischer und Nicolaus Ackermann, zur Hälfte mit 
Christian Reyer; Cb. H. Nr. 213. - Ack. 7Rt. am 
Etchberge, zwischen Christian Berge und Wilhelm 
Holls Rel.; Cb. K. Nr. 355. 4s Ack. 3 Rt. vorm 
Eichberge, am Pfad u. Joh. Berge; Cb. L. Nr. 17. 
T VAck. ZZRt. unterm Stückradtsgraben, mit Mar» 
ttn Krauße ; Nr. 310. ; Ack. 3 Rt. beim hohen Mahl 
stein, zwischen Joh. Stückradt und Henrich Holl; 
Nr. 582. 4 s Ack. auf der Klenge, zwischen Christian 
Werner u. Cyr. Sippels Rel. ; Nr. 690. § Ack. 6\ Rt. 
zu seinem Antheil noch daselbst, mit Joh. Saul , an 
ihm selbst; Nr. 719. x^Ack. 3è Rt. auf dem unter» 
fien Fuspfad, mit Paul Ackermanns jun. Rel. und 
Christian Hartmann; Nr. 1179. 4 s Ack. 4s Rt. zur 
Hälfte auf der Ebenet, mit Joh. Stückradt, an Paul 
Ackermanns Rel.; Nr. 1341. 5 Ack. 4M. zur Hälfte 
auf der Ebenet, mit Ntcolaue Fischer, zwischen 
Berge und Wilhelm Holls Rel.; Cb. M. Nr. 95» 
x^Ack. 8Rt. an der Harth, zwischen Georg Röddi, 
ger und Joh. Wetze! ; Erbwiesen: Cb. D. Nr. 209. 
4 z Ack. 6 Rt. im Kirschenteich, zwischen Joh. Stück 
radt und Joh. Giesler; Cb. E. Nr. 96. i Ack. bei 
der alten Mühle an der Grenze, zwischen Christian 
Hartmann jun.; Nr. 23b. x'^Ack. 6Rt. am Kirsch- 
teich , an Joh. Stückradt u. Martin Krauße 5 Cb. F. 
Nr. 382. 4 s Ack. 8è Rt. überm Dorf, zwischen Joh. 
Saul und Caspar Saul; Nr. 400. 4s Ack. 3 Rt. 
überm Dorf, mit Joh. Ackermann jun. Rel., an 
Paul Ackermann jun. ; Cb. 6. Nr. 49. î Ack. 2\ Rt. 
im obersten Elsbach, zwischen Caspar Klaus und 
Jvh. Ackermanns jun. Rel.; Erbgarten: Cb. K. 
Nr. 3 ir. f Ack. 8| Rt. im Dorf, zwischen Job. 
Wetze! und Joh. Wetzel jun. ; Erbland : Cb. F. 
Nr. 471. x? Ack. vorm Kirchstrauch, an Nicvlaus 
Berge und Paul Giesler; Ch.K. Nr. 77s. 4 z Ack.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.