Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1815, [2])

C 849 ) 
3 
Stücke, als: a) ein halbes Haus; k) Ack. 6 Rt. 
Erbgarten bey der Altenburg, Lit. Ch. L. Nr. 42, 
u. c) z Ack. Erdgarten vor seinem Havs, sv zuvor Hof, 
raioe gewesen, und zwischen Johann Henrich Löwe 
vnd dem Wege gelegen, ausgeklagter Schulden hal 
ber öffertlich und meistbietend -erkauft werden. Wer 
solche zu erstehen gewiöet ist, kann sich Dienstag den 
12. September dieses Jahrs früh Morgens 9 Uhr 
bei hiesigem Amt meiden, fein Gebor zu Protokoll 
geben, und nach dessen Befinden den Zuschlag er, 
warten. Zugleich aber werden alle sonst daran An, 
spräche zu haben vermeinende Interessenten aufgefor, 
fordert, um sich im nämlichen Termin bei Dermei, 
düng nachyeriger Enrhörung damit zu meiden, und 
soleve rechtlich zu begründen. Am r<-. Inn. 1815. 
K. H. Justizamt Vas. Ungewitter. 
Iu fidem copiae CasselmaNN. 
23. Carlshafen. Nachdem in dem zum öffentlichen 
jedoch freiwilligen Verkant derer dem Herrn Accis, 
schreider Hüisemann zuständigen dahier betegenen 
Grundstücke, am 23. v. M. avgehaltenen Verkaufs- 
Termin keine hinreichende Gebote geschehen, so »st 
u solchem Verkauf, mit einstweiliger Aussetzung der 
n Anspruch genommenen Grundstücke, anderweiter 
DrrtautS»Termin zum Ausdrehn der übrigen, als r 
i) »3 Rr. f Haus und Hofraide, zwischen dem al, 
ten Packhaus und Pfarrer Hckderñadlo Rel. Ch. ^ 
Nr. 71 ; 2) gl Rr. Garten beim Haus, Nr. 71 der 
Ch.; 3) F Ack. zz Rt. | Haus und Hofraide, zwi, 
scheu Regimenrsfetdscheer Lümmel Rel. und Chri, 
sioph Bremer, Nr. 72 der Ch. ; 4) 14» Rt. Garten 
dabei, Nr. 72. der Ch.; 5) 1 Ack. 1 Rt. Erbgarten 
int Auland, zwischen Philipp Mergard und Cons. 
und Pfarrer Hacherstadkö Erben, Nr. 156 der Ch.; 
6) eine Portion Erbmeierland und Wiesen, zehnt, 
frei, bestehend aus .-»Acker Land und 1 Ack. Wiesen 
in der Carlshafer Terminet; 7) 3? Ack. 3, Rt. 
Nr. 34 Kruckenberger Cb. Herrnwiese unterm Kö, 
nigsberg am Holze, zwischen Jostus Schowichr und 
Frau Pfarrin SchiNbewolf, auf den 25. Jul. l. I. 
Morgens von 9 bis 12 Uhr bestimmt worden. Rauf, 
liedhaber, welche von solchen Grundstücken zu kau, 
fen gewiller, werden demnach eingeladen, in prae 
fixo vor Amt dahier zu erscheinen, zu bieten vnd 
dem Befinden nach den Zuschlag zu gewärtigen. Be» 
merkt wird hierbei wiederdolt, daß das Haus ganz 
nahe am Packhaus und sonst im angenehmsten Theile 
der hiesigen Sradt liegt, und für einen Kaufmann, 
Spediteur, Essig - oder Bierbrauer ganz vorzüglich 
geeignet ist. Am 26. Jun. 1315. 
Kursürstl. Oderschulrhtisenamt. Coliman», 
Ober-Schultheis. 
Bödtcker, Amts,Secrerarius. 
'24. Carlshasen. Ausgeklagter Schuldiorverungen 
wegen soll dem Salzsieder Jean Pierre Don dahier, 
aus Instanz der Erden des hierselbst verstorbenen 
EchreinermeisterGottfried Lipphard, & Ack. SL Rr. 
. Rottgarten, ein Waldstück unterm Königsberg«, an 
dem Hülsemannschen Garten gelegen, wovon 5 Alb. 
4 Hlr. Rottjins abgegeben wird, in termino Mon» 
tag den ti. September l. I. vor Amt dahier meist, 
bietend öffentlich verkauft werden. Kaufliebhader 
sowohl als diejenigen, welche an solchen Grunbstü, 
cken Real-Ansprüche machen zu können vermeinen, 
werden daher hierdurch ein» und vorgeladen,Erstere 
zu bieten und dem Befinden nach den Zuschlag zu 
gewärtigen, Letztere aber ihre Ansprüche, bei Ver 
meidung nachhertger Enthörung, all protocollum 
anzuzeigen und gehörig zu begründen. Am 26. Jun. 
1315. Kurfürst!. Oberschulrhetsenamt. 
Collm a nn, Oder-Schultheis. n 
B ödicker, Secretarius. 
25. Rotenburg. Zum Verkauf des htesiqrn iu 
Nr. Zi und 33 dieser Zeitung beschriebenen Wirrhs- 
Hauses, der Stern genannt, wird, in der Wohnung 
des Unterzeichneten, den 15. d. M. der dritte und 
letzte Termin abgehalten, wozu alle Kaufliebhaber 
nochmals eingeladen werden. Den i.Jul. 1815» 
I. C. Gleim, Prokurator. 
26 Rotenburg. Auf das den Herren Erben des 
Canzlei.Dtreckors Hüpeden zugehörige, dahier an der 
Marktgasse gelegene Wohnhaus und Zubehör sind 
1250 Rthlr., und auf den sogenannten Kleegarten 
Log Rkhlr. geboten. Zum Mehrbteten ist dritter und 
nach Befinden letzter Termin auf den 14. dieses Mo, 
natS präfigtrt worden. Den i.Jul. i8i5» 
F. H. R. R. Oderamt hterf. I. D. Gleim. 
in fistem Schulz. 
27. Obernaula. Der Schullehrer Georg Most in 
Obernjoffa will feine dasige Wohnung und Scheuer 
freiwillig, jedoch unter gerichtlicher Auctorität, ver, 
kaufen, um aus dem Erlös feinen Kindern erster 
Ehe ihr mütterlich Vermögen und feine übrigen 
Schulden bezahlen zu können, und ver Unterzelch, 
nete ist damit nicht nur beauftragt, sondern har auch 
zvr öffentlichen Versteigerung dieser Gebäude Ter, 
min auf den 8. August l. I. Vormittags 9 Uhr in 
besagte Wohnung nach Odernjossa angesetzt. Als 
Vorbehalt bet diesem Verkauf ist festgesetzt: 1) der 
Verkäufer behält Zelt Lebens die Mitbenutzung der 
Scheuer; 2) dessen Ehefrau, wenn sie Witwe wer, 
den sollte, den freien lebenewiertgen Etnsitz in der 
obersten Stube im Wohnhaus; auch wird 3) der 
eingemauerte kupferneKeff-l und Oienblase nicht mit 
verkauft, und 4) der Käufer muß dt« Kaufgeider 
sechs Wochen nach dem Zuschlag an hiesiges Amt 
bezahlen. Zu obbesttmmrem Termin werden die Kauf, 
liedhaber hierdurch eingeladen; alle übrige bekannte 
und unbekannte Gläubiger aber, welche an besagten 
Gebäuden einige Ansprüche zu Haben vermeinen, 
edictaliter citiit, um im besagten Termin »hre For, 
derungen, bei Strafe der vachherigen Enthörung, 
anzuzeigen und zu begründen. Am ib.Jun.i8i5. 
Aus htef.Justizamt. lnfid. Sieden, Amrs,Secr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.