Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1815, [2])

C 831 ) 
7! Rt. Erbland im Mühlengrund, zwischen Hans 
Henrich Frankfurth; 27) i Ack. 3 Rt. Erbland vvrm 
Attenberge, an Caspar Schulz gelegen; 28) \ Ack. 
6 Rt. Erbland auf der Schmade, an Gcrichtsschulz 
Ellenberger; 29) Ack. 3? Rt. Erbland aufm Ban 
berge , in termiuo den 10. Aul. l. I. Schulden hal, - 
der öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer, 
den. Kaufliebhaber werden daher aufgefordert, in 
praesixo des Vormittags 10 Uhr vor hiesigem Amt 
zu erscheinen, auf vorstehende Grundstücke zu die, 
ten, und nach annehmlich befundenem Gebot den Zu 
schlag zu erwarten. Am 23. April i8*5» 
Kurfürst!. Amt das. 
In freiem Lom etsch, Amts - Assessor. 
rs. Wolfhagen. Zum öffentlichen jedoch freiwilli, 
gen Verkauf nachfolgender dem minderjährigen Kind 
des Lieutenant Ruhl aühier zustehenden Immobilien, 
als: i) ein Haus und Hofraide nebst Scheuer und 
Stallung in der obersten Burgstraße, an Johannes 
Gtesler und Henrich Nolte, sammt ?V Ack. 2| Rt. 
Erbgarten dabei, nicht weniger 2) ein desgleichen 
Haus sammt Hofraide, an dem Markt und Christian 
Daniel Siebert und Obrtst, Lieutenant Hartmann 
Erben, auch 12 Rt. Erbgarten dabei, ist ein Der, 
steigerungs, Lernstn auf Dienstag den 11. Jul. 
nächstkünftig bestimmt worden. Diejenigen nun, l 
welche auf gedachte Häuser zu bieten Lust haben, 
haben sich in praefixo von Vormittags 9 bis 12 Uhr 
auf hiesiger Amtsstube einzufinden, zu bieten und' 
die Meistbietenden dem Befinden nach den Zuschlag 
zu erwarten. Am 24. Mai i8tZ. 
Giesler, Amtmann, kraft höhern Auftrags. 
ln freiern Gille. 
n. Oberkauffungen. Auf Instanz des Brannk, 
wein, Brenners Iustus Vaupe! Wittwe zu Wicken, 
rode, sollen nachstehende, dem Augustm Söder da 
selbst zugehörige Grundstücke, als: 1) i Acker Wiese 
im obersten Giesenhagen, an Johann Franz Liphardt 
gelegen, frit. F . Nr. 12 Ch.;' 2) 6| Rr. Land und 
Rasen im Mühlenhof, an Johann Jost Gunckel 
Rel., frit. L. Nr. 466; Ch.; 3) Rt. ditto da- 
selbst, an Johann Jost Finke, fr.it. C. Nr. 54r. 
Ch.; 4) 4-; Rr Rasen im Giesenhagen, an Ioh. Eun- 
ckel, fru. D. Nr. 232. Ch. ; 5) ^Ack. 5? Rt. ditto 
am PfaffrnbergV, Wege; 6) die Hälfte von) Ack. 
1 Rt. Wiese, auf der Webers - Wiese, an Johann 
Jost Gunckel scn., frit.- B. Nr. 291. C1>; 7)4§ üie. 
. Grabeland im Mühlenhof, zwischen Johann Jost 
Gunckel und Johannes Kaufholds Rel. frit. C. 
Nr. 514- Ch.; 8) tV Ack. Wiese im alten Rothe, 
an Schulmeister Peters Etbeir glegen, öffentlich 
meistbietend verkauft werden - und ist hierzu tc*mi- 
nus licitationis auf Dienstag den 22. August d. I. 
auf hiesige Amtsstube angesetzt worden. Käufer 
und Pfandgläubiger, welche aus irgend einem Grund 
an diesen Grundstücken Ansprüche zu machen haben, 
können sich alsdann am bestimmten Ort Womit, 
tags io Uhr einfinden, Erstere bieten und nach Be, 
finden den Zuschlag erwarten, Letztere aber ihre 
Ansprüche unterm Nachtheil deren Erlöschung gel 
tend machen. Am 6. Jun. 1815. Schmitten. 
In freiem Kersting, Amts,Secretarius. 
12. Wilhelmshöhe. Auf Instanz des Assessors Dehn 
Rotfelser zu Cassel, ale Curaror des blödsinnigen 
Georg Friedrich Dehn Rotfelser zu Haina, sollen 
folgende dem Knecht Friedrich Hesse zur Sichelbach 
gehörige Grundstücke, als a) ein Wohnhaus zur 
Hälfte, an und mit Bernhard Schunder und Hen 
rich Gronewalds Rel. gelegen; b) è Ack> 44s Rt. 
einzelne Garten zur Hälfte, am Burgberge gelegen, 
an und mit vorigen, Nr. 133, welche bereits bei 
dem vormaligen mit dem öffentlichen Verkauf beauf, 
kragten Friedensgericl-t zu Hoof auögeboten, und 
von dem Einwohner Bernhard Schänder daselbst, 
Meistbietend erstanden worden sind, auf Gefahr und 
Kosten deS Letztern anderweit ausgeboten werden. 
Da in dem auf den 22* Mär; d. I. angesetzt gewe, 
senen Verkaufs, Termin keine Licitante» erschienen 
sind, so wird andcrweiter Verkaufe,Termin auf den 
12. Iuft früh Y Uhr vor hiesigem Amte angesetzt, 
worin Kauflustige erscheinen, bieten und nach Be, 
finden den Zuschlag erwarten können. Am 18. Mai 
1315. K. H. Amt hiers. Brethauer. 
In freiem Stern, Amts-Secretarius. 
13; Casse l. Auf Ansuchen der Wittwe des versterbe, 
neu Töpfermeisters Jacob Vollmar, Elisabeth geb. 
Bätz, als Vormünderin ihrer Kinder, ist nach vor, 
gängig ertheiltem decreto de alienando zum öffcnk-' 
lichen doch freiwilligem Verkauf des ihren Kindern 
zugehörigen Hauses allhier in der CarlshaferStraße 
Nr. 448, zwischen dem Hampeschen und Lippefchen 
Hause gelegen, Limations, Termin auf Freitag den 
7. Jul. Vormittags um io Uhr angesetzt. Kaastieb, 
ha-ber so wie Pfandgläubiger haben sich in diesem 
Termin vor Kurfürstlichem Stadtgericht dahier ein, 
zufinden, Erstere um ihre Gebote zu thun, Letztere 
aber um ihre hypothekarischen Forderungen bei Ver, 
meidung deren Erlöschung anzuzeigen und das Wei 
tere zu gewärtigen. Am 9. Jun. i8i> 
Kurfürst!. Stadtgericht. B irr ch ardi. 
Wepler, Stadtgerichts,Secretarius. 
14. Ca fse l. Auf Ansuchen der Wittwe des verstorbe, 
ncn Perückenmachers Johannes Jacvbi geb. Docke, 
rodt, ist zum öffentlich doch freiwilligen Verkauf 
deren Hauses allhter in der Bremer Straße, unter 
Nr.- U70, zwischen der Wittwe Bachmann und 
Wittwe Biedenkapp gelegen, Licitatisns-Termin 
auf Freitag den 7. Jul. Vormittage 9 Uhr bei Kur 
fürstlichem Stadtgericht bestimmt, worin diejenigen, 
welche darauf zu bieten Lust haben, so wie etwaige 
Pfandgläubiger, zu erscheinen, andurch eingeladen 
werden, und zwar Erstere um ihre Gebote zu thun, 
Letztere aber nm ihre Ansprüche bei Vermeidung der
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.