Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

Sonnabend-en n.Septembee 
s/i- . 
^/crzsoe/ 
S. f&nlüilCAVi 
N° 73 , 
Feuilleton 
d e S Westphälischen 
Präfekturverfügung. 
Mit Genehmigung des Herrn Finanz, Ministers 
Exzellenz soll die Lieferung der Hafer, Quantitäten, 
welche das Fulda, Departement in die Militair,M», 
gazine einzuliefern hat, in Entreprise gegeben werden 
«nd ist zu deren Überlassung an den Mindestfordern, 
den Termin auf Donnerstage den l6. dieses Vormit, 
tags iz Uhr in dem Militair-Büreau der Präfektur 
anberaumt worden. 
Diejenigen welche geneigt find und die erforderli 
chen Mittel besitzen, diese Lieferung zu übernehmen, 
könne« sich deshalb am besagten Tage und Orte ein, 
finden, die Bedingungen vernehmen, ihre Fvrderun, 
gen zu Protokoll geben und das Weitere erwarten. Es 
wird dabei bemerkt, daß auch schriftliche Soumissio» 
nen bis zum Termin angenommen werden. 
Kassel den 9. September >8rZ. 
Der Präfekt des Fulda, Departements, 
P i a u t a j. 
Bekanntmachung. 
Die ehemalige Domstifts , Curie des Herrn von 
Aschenberg in Paderborn nebst Pferdcstall, Wagen, 
Remise, Hofraum und Garten, soll unter Beobachtung 
der in den königl. Dekreten vvm r 7 . Mai 1811 und y. 
Januar a. c. enthaltenen Vorschriften, am ¡8- Septbr 
d.J. des Vormittags io Uhr auf dem Gemeinde,Hause 
zu Paderborn, mit dem Einsatz, Preise von 2922 Frk. 
zum öffentlichen Verkaufe an den Mcistbiethendenauö, 
gesetzt werden. Kassel am 30. August !8>Z. 
Der Domainen - Direktor, 
^ Eramer. 
Vorladung der Gläubiger: 
i. Demnach der Weinhändler Albrecht Backhaus zu 
Zelle angezeigt hat, daß er sich ohne sein Verschul, 
den ausser Stande befinde, seine sämmtlichen Gläu, 
biger vollständig zu befriedigen, daneben gebeten 
hat, eine Edictal, Ladung derselben zu erlassen, um 
ihnen Vergleichs »Vorschläge zu machen, bei Nicht, 
annähme derselben aber das ältere Concurs Versah, 
ren gegen ihn eintreten zu lassen; und dann in Er, 
mangelung neuerer gesetzlichen Vorschriften beim 
Falliment der Kaufleute «ach de» Art. 854 der bür, 
gerlicben Prozeß-Ordnung, den älteren Gesetzen 
und Gewohnheiten gemäß verfahren werden soll; 
diesem zufolge auch mittelst heute, nach Anhörung 
des Hevrn Prokurators des Königs abgegebenen Er, 
kenntuiffcs, Concurs über das Vermögen des vor« 
benannten Albrecht Backhaus erkannt ist; als wer, 
den alle diejenigen, welche aus irgend einem Grunde 
Ansprüche an denselben zu haben vermeinen aufge, 
fordert, solche den löten November d. I. Vormit, 
tags K) Uhr auf hiesigem königl. Tribunale vor dem 
dazu commitlirten Tribunal-Richter Jacobi in Per, 
svn oder durch gehörig bevollmächtigte Anwälde, bet 
Strafe der Ausschließung von dem Concurse gegen 
den als Kurator bonorum er sä litea.interimistice 
bestellten Procvrator Gans an und auszuführen, 
ferner sich über die von dem Gemeinschuldner zu 
machenden Vergleichs-Vorschläge, so wie auch dar, 
über zu erklären, ob sie einen anderen Curatorem 
bonorum in Vorschlag bringen wollen, widrigen, 
falls der Procurarsr Gans ln feiner Qualität beide, 
halten werden wird. 
Signatum Zelle den 30. August Igi 3 . 
Königl. Westphai. zum Dlstricis -Tribunal verordnete 
Präsident und Richter. 
Werlhof, 
Präsident. 
^ erkauf v»rr Grundstücken. 
i Münden Unter gerichtlicher Autorität sollen Kraft 
'Auftragsdes königlichen Tribunals ju Kastei, und in 
Gemäßheit der, aufAnfuchm des Gläubigers unterm 
heutigen dato erlassenen Ordonnanz des unterzeich, 
neren Friedensrichters, folgende Grundstücke des Ta, 
backrfabtikantcn Andreas Schevcler und dessen Ehe, 
frau Sophie geborne Rosenbach hieselbst jetzt zu Men, 
geringehaufen, im FütstenthumWaldea, welche auf 
Ansuchen deren Gläubiger, das über die m'mdcrjäh, 
rigen Kinder, des verstorbenen Müllers Friedrich 
Dübuisson und dessen Ehefrau bestellten Vormun, 
des Bäckermeisters Heinrich Dittmar zu Bettenhau, 
fen, Kantons Waldau, Distrikts Kassel, zu dessen An, 
walt der Herr Prokurator Behmer senior zu Kassel 
bestellt ist, laut des von dem Huissier des Distrikts, 
Tribunals zu Kassel, Fidelis Peter am 2. Januar 
dieses Jahrs aufgenommenen, und an demselben 
• 168'
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.