Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

127 
N- 56. 
Kassel, 
Feuilleton 
de S Weftphäl ischen 
Mittwoch den 14. Julius *813, 
oder Supplement 
Moniteurs. 
: c/cuxx> m 
Bekanntmachung. 
Dvrch das königliche Dekret vom is. Februar d.J. 
verordnet worden, daß die Scheidemünze von Bil 
lón und Kupfer 
1) bei Bezahlung von Summen, deren Ganzes nicht 
3^ Centimen überschreitet; und 
2 ) zur Ausgleichung der Brüche von Franken, wel, 
che nicht in zwei gute Groschen Stucken Conven, 
tionerGeld, oder andere groben im Königreiche 
Cours habenden Münzsorken bezahlt werden 
können, 
angenommen werden soll. Ohngeachtet dieser Vervrd, 
nun8 wird dennoch dem Vernehmen nach hin und wie, 
der die Annahme der gedachten Scheidemünze von dem 
Handeltreibenden Pnblikum verweigert.. 
Don Sr. Excellenz dem Herrn Finanz,Minister auf, 
gefordert, mache ich hierdurch zur Nachricht und War, 
nunq bekannt, daß diejenigen, welche in den vorer, 
wähnen Fällen sich weigern, die vocgedachte Schet, 
demünre für ttftefi gesetzlichen Werth «njunehmen, 
dem obigen königlichen Dekret zufolge du^ erstmai eine 
Strafe von ü vis io Franken und rm Wiederbetretungs, 
fall eine Gefänguißstrafe bewirkt haben. 
Die Herren Unterpcäfekten, Cantonsr und Orts-Mai, 
res meines Departements werden hierdurch aufgesor, 
dert, auf die Befolgung der gesetzlichen Vorschriften 
in Betreff der Annahme der ausgeprägten Centimen, 
Grücke genau zu halten und jede ihnen bekannnt wer, 
dende Contravention sofort den betreffenden Municipal, 
Polizei , Gerichten zur Untersuchung und Bestrafung 
anzuzeigen. 
Kaffel den 7. Juli r8rZ. 
Der Präfect des Fulda, Departements, 
Plautaz. 
Verkauf von Grundstücken: 
1. Wichdorf, Kantons Niedenstein. AufBetrei, 
den des Freischullehrers Paul zu Kassel, als Vor 
mund des Holtzmüllcrschen minderjährigen Sohnes, 
und in Gefolg eines Erkenntnisses königl. Distrrkt- 
Tribunais zu Kassel soll eine vorhin dem Ackermann 
Johann Martin Landau zu Breitenbach, KamonS 
Hof, jetzt denen Erben des verstorbenen Eicbw.üller 
Conrad W»ck zu Hof, 1 ) Anne Marche Wrck des 
Wirth Wilhelm Langen Ehefrau zu Hof, 2) Anna 
Margaretha Wicke, des Müller George Stein Ehe, 
frau daselbst, und 3) Ackermann Johann Martin 
Landau zu Breitenbach, als Vormund feiner mit 
einer Tochter des Konrad Wick erzeugten Kinder, 
rugehörige, in der Feldmark der Gemeinde Elms, 
agen, Distrikts Kassel, in den Haßelwiesen zwi, 
schen Giese Landau und Wilhelm Finke gelegene 
2\ Ack. große Wiese, Ch. D. Nr. 24 durch den un, 
terzeichneten Notar öffentlich verkauft werden. 
Zum Ausgebote und Zuschlag ist Termin auf Frei 
tag den 30. Juli l. I. Vormittage 9 Uhr in die 
Behausung des Herrn Maire Landau zu Elmshagrn 
bestimmt worden, wozu Kaufiiebhabcr eingeladen 
werden Das Grundstück ist vermittelst eines un, 
Um 15. Oktbr. I812 aufgenommenen und am 20. 
eiiuki im Hypotbekenbüreau zu Kassel eingetrage, 
neu Littesianlegungs, Protokolle in Beschlag genom 
men, und von dem Gläubiger, dessen Auwalr dev 
derr Staatsrarro, Abvok«? Neuber zu Kass.l ist, zu 
50 Rrhl. eiei'seyt Word« , Oie Pcrkaufebedin, 
gungen können dei dem ^ mmissarr eingesehen wer« 
den. Am 8. Juni 18 i 3 » 
Martini. 
2. Wab ern. Vermöge eines ein Familien «Raths, 
Gutachten bestätigendes Erkenntnisses königl. Di, 
strikte , Tribunals inKasscl vom 25. Januar 1612, 
soll ckuf Instanz drr über des verstorbenen ^tadtdie, 
ner Hermann Müller Kinder, Namens Catharina und 
Maria Anna zu Fritzlar bestellten Vormunde des Tag, 
löhner Jacob Kclber und Nebenrormund Schema, 
cher Conrad Meihlcr daselbst das demselben zuste, 
hende zu Fritzlar in der Brüdergasse au 'Hane Her, 
mann Dietrich gelegene Wohndaucchen öffentlich 
in dem vom unterzeichneten kommittirten 3 ^“" -nif 
Donnerstag Den 29. Juli Morgig ul 
meiner GeschäfrcrSrudx hestimmlen Termin verkauft 
werden, wozu Kausi^Ler mit dem Bemerken einge, 
laden werden, daß die Verkaufsbedingungen beim 
unterzeichneten eingesehen werden können. 
Am 15. Juni i 8 lz. 
Der komittirte Notar, 
<ar! Heinrich Stephan. 
3 . Melsung-n. Vermöge des vom Wetsbinder 
Johannes K^-ler fen., dem über dessen minderjäh 
rige Lochte Gerdruths Siemon bestellten Haupt, 
Vormund Schumacher Heinrich Liese, und Neben,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.