Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1813)

4 
( 478 ) 
t% In Sachen des Domainenpachkers Herrn Johann 
Lorenz Heinrich Rabe zu Westerhausen, Klagers, 
wider die Erben des daselbst verstorbenen Chirurgus 
Koch, Beklagten, in Betreff einer Forderung von 
-82 Franken 62z Ct., hat des Klägers Anwalt, 
Herr Tribunals, Prokurator Fricke, weil einer der 
Erben in unbekannter Abwesenheit lebt, mir heute 
eine Anzeige insinuiren lassen, daß von dem Rrae- 
eidio des hiesigen königl. Tribunals zur Erklärung 
uyd Ableistung des den Beklagten unter dem IZ. 
vergangenen Monats deferirten Eydee der ai.d.M. 
angesetzt worden sey, weshalb die Beklagten von 
Seiten des Klägers aufgefordert werden, beregten 
Tages Vormittags um io Uhr vor hiesigem königl. 
Tribunale zu erscheinen, ihre Erklärung abzugeben 
und den Eyd zu leisten, oder aber zu gewärtigen, 
daß gegen sie in contumaciam verfahren und sie 
als den End verweigert verurtheilt werden. Die, 
ses wird, da einer der Beklagten, Andreas Koch, 
noch immer in unbekannter Abwesenheit lebt, mit 
Beziehung auf eine unter dem 17 v. M. von mir 
geschehene Anzeige demselben in Gemäßheit des Art- 
19 Nr. 9 der B. P. O. hiedurch von mir bekannt 
gemacht- Blankenburg den 4. Zunius I8U. 
Der Prokvreur des Königs in dem Distrikte 
Blankenburg, H. C. v. Hille. 
»8. Bei einer Person, welche schon mehrmals wegen 
Diebstahls bestraft und jetzt abermals bei einer Ent, 
--Wendung betreten worden ist, haben sich auch nach, 
stehende Sachen gefunden, deren Besitz sie nicht zu 
rechtfertigen im Stande istr 1) ein weißer Sup 
penteller von französischem Porzellan, r) zwei blau 
und weiße Tassen von Dresdener Porzellan, 3 ) ein 
kleines genarbtes Glas, 4) ein silberner Theelöffel 
gezeichnet A. R. Wer das Eigenthum dieser Sa, 
che» in Anspruch nimmt, wird ersucht, sich bal 
digst bei dem Unterzeichneten zu melden. 
Kassel den n. Juni i8iZ. 
Der Prokurator des Königs, 
Pfeiffer. 
19. Bei Gelegenheit einer Haussuchung, welche in 
der Wohnung eines hiesigen Einwohners vorgcnom, 
men worden ist, fand man außer einer auffallend 
großen Menge leinen Zeugs aller Art, eine sehr be, 
deutende Quantität von kupfernen und messingenen 
Effecten, als: Wasser,, Kaffee, und Milchkeffeln» 
Kaffee, und Milchkannen, Kastrvllcn, Durchschlä, 
gen, Kuchenpfannen, Wafchkesseln, Wafferkcllen, 
Eimer, Leuchtern, Löffeln, Mörsern :c. Die Men, 
ge dieser Gegenstände muß um so mehr Verdacht 
erregen, da der Besitzer einen rechtmäßigen Erwerb 
Nicht bestimmt nachweisen kann und schon mehrmals 
zur Untersuchung gezogen und bestraft worden ist. 
Diejenigen, denen Gegenstände der obigen Art ent, 
kommen sind , ersuche ich, sich bei mir unter ge 
nauer Bezeichnung derselben zu melden. 
Kassel den H. Juni i 8 » 3 . 
Der Prokurator des Königs, 
Pfeiffer. 
Gedruckt in der Waisenhaus , Vuchdruckerei.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.