Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1812)

C 752 ) 
Gottfr. Schmidt, namentlich: den minderjährigen 
Arnold, Wilhelmine und Charlotte, CH. Schmidt, 
über welche der Kaufmann Georg Müller in Kassel 
jum Vormund und der Wagnermstr. Gcrland daselbst 
zum Gegenvormund bestellt ist, so wie der großjäh 
rigen Elisabeth Schmidt, Ehefrau des Schneider 
meisters Gunst allda, gemeinschaftlich zugehörigen 
zu Kassel in der Martinistraße gelegenen Wohn 
hauses Nro. 52 , ern nochmaliger und Zter Termin 
auf den 19. k. M. August anberaumt worden ist, 
worin mit dem bereits geschehenen Gebote von 
2290 Rthlr. der Anfang gemacht werden soll. Die 
auf dem Sekretariat hinterlegte Verkaufebcdingun- 
gen können übrigens daselbst eingesehen werben. 
Kassel den 29. Juli 1812. 
Der Anwalt der Verkäufer, Ludw. Stern. 
11. Kassel. Auf Betreiben des unterzeichneten 
Ctaatsrarhe« Advokaten Ncuber zu Kassel- in der 
. Kötttgsstraße Nr. i«5o wohnhaft, in seiner Eigen, 
schaft als Kurator und Kourradliror in der Debit- 
fache des Bürgers und Schuhmachermstrs. Konrav 
Eiemou zu Melsungen, Kläger, soll folgendes: i) 
dem Schuhmacher Johs. Winter zu Melsungen, 
2) Jäger Karabinier Christoph Winker bei der gro 
ßen Armee in Pohlen und 3) dem Schuhmacher 
Dietrich Rothauge zu Melsungen, als Vormund 
seiner mit einer Tochter und Erbin des verstorbenen 
Schuhmachers Henr. Winter erzeugten Kinder zu 
gehörige, in der Kommune Mcksungen Kantons 
Hauplvrk, Distr. Kassel, in der Mühlengaffe zwi 
schen Samuel Wurst und Engelhard Sandweister 
gelegenes mit Nr Zül bezeichnetes Wohnhaus mit 
Hofraum, Hiukcrgebàude uud Stallung, welches 
vermittelst eines am 30. Juli I8>2 aufgeucmmenen 
am I. desselben im Hypothckenbüreau infkrtbirlen 
Arceftprorokvlls in Beschlag genommen worden ist, 
unter demnächst bekannt zu machenden Bedingungen 
in einem gleichfalls näher zu bestimmenden Termin 
bei dem Tribunal zu Kassel verkauft werden. Den 
3>. Juli l8>2. Neuber. 
12. Unter gerichtlicher Autorität des Tribunals erster 
Instanz zu Kassel und auf Betreiben der verwirtwe- 
ren Frau Justitzrächm Cnyrim zu Wormeln, Kant. 
Volimcssen, weiche ihren Wohnsitz bei dem unter 
zeichneten Anwalt zu Kassel in der KönigsstraßeNr. 
H50 gewählt hat, follen folger.de in der Kommune 
Woifeanger, Kant. Obervellmar im D'str. Kassel 
gelegene dem Konduktor Ich. Cdrist. Hold und Des# 
fen Ehefrau Anne Gerlr. geb. Hilke zu Sieberhau, 
fen Kant. Niedermeiser zugehörige Grundstücke nem- 
licd: 0 ; Hufe Land und Wiese« von überhaupt 
16I Ack. 84 Rr. 2) l Hufe band und Wiesen von 
überhaupt 14Ì Ack. 6\ Rt. 3) 5 z Ack. 9 Rt. zehnr- 
daree und 2Z Ack. 7' Rt. zehntfreies Land; *») 
Ack. 7? Rt. Erbwiese, welches vermittelst eines 
a» 9. Mai «812 aufgenommenen am ¡6. Mai im 
Hypotheken - Büreau »nskribirtrn Arrestprotvkolls in 
Beschlag genommen sind, in dem auf den «y. Au, ‘ 
gust d. I. zur Versteigerung und zum Zuschlag be, 
stimmten Termin aufkönigl. Tribunal zu Kasse! ver 
kauft werden. Die Bedingungen sind im Sekreta, 
riat zur Einsicht niedergelegt, der Einsatzpreis sind 
2000 Rthlr. Der Anwalt der Gläubigerin. 
Neuber. 
iz. Fritzlar. Nachdem auf eine Verfügung königl. 
Distrikts Tribunals zu Kassel auf Instanz des Hrn. 
Sindikus Nathan Moses Rubins zu Fritzlar nach- 
' benannte dem Einwohner und Ackermann Ernst 
Faupel nnd dessen Ehefrau Anna Katharine gedorne 
Sauer zu Geismar zustehende Grundstücke, als: 
i) i Haus, Scheuer, Stallung uvd Hof,pide. an 
und mit Georg Fader, giebt z Hlr. Hofschriiing, 
dann i Rauchhuhn, und der Fräulein von Dal, 
wigk i Fastnachtdhubn; 2) ?? Ack. 2\ Rr. Erbgar, 
ten zum -f bei der Mühle von Nikol, und Johann 
Hebeler med. 3) 9* Rt. Erbgarren beim Hause 
an dem Wege und mit Georg Fader, zum öffentli 
chen Verkaufe gebracht, und da nur >359 Fr. 75 
Ct. geboten, als ist auf Antrag anderer Versteige, 
rungstermin auf Freitag den 4. Septdr. früh 9 Uhr 
in der Behausung des Hrn. Maire Hebeler zu Geiß, 
mar angeordnet, wohin Kauflustige eingeladen, u. 
die Bedingungen täglich bet dem unterzeichneten 
Komlniffario eingesehen werden können. Den 27 . 
Juli ifci2. Gehring, Friedensrichter. 
14. Fritzlar. Da nach einer Verfügung königl. Dt, 
strtkls r Tribunals zu Kassel auf Instanz des Ein 
wohners und Hanöelsmanns Jvfepy Nathan Lö, 
wenstein zu Obermöllrich, Die Grundstücke des Em, 
wohnere und Ackermanns Paulus Kury und dessen 
Ehefrau geb. Schmal zu Geismar als: 1) 11 Acker 
1 Rt. Land unter den Kübel, zwischen der Eide u. 
gemeinen Wege, gübt | Mtze. partim Gudens- 
berger Maaß und 1 Alb. 3 Hlr. Geld an gnädigste 
Herrschaft, worauf 116 Fr. 55 Ct. und 2) 2 Acker 
8 Rr. Erbwiesc in der Rtcdwiese zwischen der Ge 
meinde- worauf 637 Fr. 14 Ct. geboten abermals 
versteigert werden sollen; als ist hierzu Termin auf 
Mittwoch den 2ten Septbr. früh 10 Uhr in der Be, 
Häufung des Herrn Maire Hebelers zu Getsmar an, 
geordnet, wo Kauflustige zu erscheinen, das Zu- 
fchlagScrkenntniß vom königl. Tribunal gegen an, 
nehmliche Gebote demnächst zu erwarten haben, u. 
die festgesetzten Bedingungen täglich bei unterzeich 
netem Kommissär eingesehen werden können. Den 
27. Juli i8l2. Gehring, Friedensrichter. 
15. Melsungen. Vcrn.öge Auftrags aus königl. 
Distrikts»Tribunal ;u Kassel und auf Antrag der 
Marie Elisabeth Köhler, desDetauhanviers Jvhs. 
Köhler jun. Ehefiau mit Einverständnis des über 
deren beiden Töchtern Anna Katharine uud Mar, 
tha Elisabeth Wickmann bestellten Nebenvermunds, 
des Bachmüllcre Heinr. Wickmann dahier, sollen 
die denselben zugehörigen im Bruch, der Kicschgars 
ten genannt: 1) Ack. 5 Rr. und 2 ; | Ack. 2 R. 
Ut.-K. Nr. i 6-3 und 3) U Ack. 1 Rt. Ut. K. Nr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.