Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1812)

( -6 ) 
r. Z« Sachen Ves Klrchenkastens zu Hofgeismar 
KrrS, triOcr den Schreiner Philipp von Dessen und 
ur.D Vesten Ehefrau ^u Liebenau, Zurückzahlung ei 
nes Dartehns von 8v Thaler nebst rückständigen 
Zioscn betreffend, ist der Verkauf der Svezialhypo- 
rhek erkannt und mir dazu von königl. Distrikts.Tri- 
buual zu Kassel der Auftrag ertheilt worden. Da 
ich nun dazu Termin auf den 28 ten Januar k. I. 
von frühe y bis u Uhr in das gewöhnliche Audienz- 
zimmer des Friedenegcrichts dahier bestimmt habe, 
so können sich Kauflustige alsdann cinsinden, bieten, 
und der Meistbietende nach Befinden den Zu, 
schlag erwarten. Die Sprzialhypothck bestehet >n 
folgenden Grundstücken, als : 0 ! Ack. Erbland auf 
dem Lindenberge; 2) \ Ack. Erbwiese auf Det Zehnt, 
wiese, zwischen Joachim Höster und der Dremel 
Lh. E. vit. 460.; 3) von iä Ack. auf der Burg, 
wiese an Benjamin Anstermühle gelegen, CH. D- 
Nr. y. ; 4 ) l Ack. Erbwiese zu § von It Ack. auf 
Der Burgwiese gelegen, an Benjamin Austermühle. 
Niedermeiser am yten November l8n. 
Der Friedensrichter. Lotz. 
z. Es sollen Dienstags den qten Februar, des Vor 
mittags 0 Uhr, in der Behausung des verstorbenen 
Ackermanns Joh. Gille ru Schöneberg, folgende zur 
Derlasienschaft des verstorbenen Ackermanns Jvh. 
Gille und dessen ebenfalls verstorbenen Ehefrau Ju 
dith, geb. Jsertell, gehörige in der Schöneberger 
und Hofgeismarischen Feldmark gelegene Grund 
stücke, nämlich: 1) eine geschlossene Portion, welche 
aus einem Haus, Land, Wiesen und Garten be, 
steht; 2*) 3 $ Ack. i 3 £ R. .Erbgarten auf dem heili 
gen Stock an der Schöneberger Gemeindswlese, 
Pierra Bellvns Erben und der Trift Ch. D- Nr. 732 . 
S) i Ack. iS Di. Erbland unten auf dem Hcimecken, 
Hof hinter den Kämpen an Johann Philipp Runge 
und Kapttain Schotten, Ch. D. Nr. 220; 4 ) if 
Ack. Di. Erbland oben im heiligen Stock aufOte 
Stadtrsft stoßend, a Jaques Jsertelle Herrschaft!, 
auch Pfarrland, CH- D- Nr. 739; 5) 1 Ack. 12 Di. 
Roltwiese im Hümnerfvrste an derHofgeiemarischen 
Kuhhude und dem Schöneberger Feldgraben gelegen ; 
auf Instanz der Gillischen Erben, namentlich: i) 
des königl. Marstallers Jean Plerre Gtlle zu Kassel 
wohnhaft, s) des beim zweiten Königl. Westphäl. 
Husarenregiments stehenden Husar Jean Gille, 3) 
des Ziezeldrcnners Jvh. Henrich Jsertell zu L-chö- 
nederg als bestellter Hauptvormund über die min 
derjährige Maria Cathanna Giüe, so wie des über 
ieselbc bestellten Nebenvormundö Joh. Henr. Arm- 
recht zu Schönebcrg, und 4) des Ackermanns Mai, 
nolph Schimpf als gesetzlicher Hauptvormund seiner 
mtt seiner verstorbenen Ehefrau Marie Louise, geb. 
Gille, erzeugten und noch minderjährigen 2 Kinder, 
namentlich Jean und Louise Schimpf und des über 
diese bestellten Nebenvvrmunde Ackermanns Feiedr. 
Diaivv ju Schöneberg, zum Behuf der Erbtheilung 
metstdzerend ausgedoten und versteigert werden/wozu 
Kaufliebhaber hiermit bon dem Unterzeichneten durch 
ein Erkenntniß vom sten d. M. v.m königl. Di- 
strikre-Tcibunals in Kassel beauftragten Kanrons- 
Notar mit dem Bemerken eingeladen werden, daß 
die VerkaufebedlNZungen bei m»r eingesehen werden 
können, und der Meistbieteud- des Znfchlagser- 
kenntniß vom königl. Distrikte-Tribunal in Kassel 
abwärten muß. Den iLtcn Dezember t 8 n. 
Der Kantons-Notar Christoph Pauli. 
4. Im Auftrag königl. Distrikts-Tribunal zu Kassel 
am tüten v. M. sollendes hiesigen verstorbenen Bür 
gers und Welsblnders JvhannHermann Volte nach- 
benamte Grundstücke, als: i\ Morgen Erdland 
beim Wahrcnpsadt, und | Morgen Erbland am 
Haddamee Wege, Schuldenhalber nach einem Gut 
achten des Familienraths öffentlich versteigert wer 
den, und ist Termin auf Muwoch den 2üten Febr. 
früh 10 Uhr auf dem Bureau dee hiesigen Friedens- 
gerichke angeordnet, wo demnächst gegen annehm 
liche Gebote unter dem scstqcsetzlen, bei Unterzeich 
neten zur Einsicht niedergelegten Bedingungen der 
Zuschlag zu erwarten sieht- Fritzlar am tOten Dez» 
i 8 li. Gehring, Friedensrichter. Vig Comi». 
5. Grebenstein. Auf Betreiben des Gastwirths 
Friedrich Sauer und des Kantors Jvh. Wilh. He, 
ger, als Kurator der Erbschaftsmas,e des in Decker- ' 
hagcu sub Nr. 36 patencirt gewesenen Kaufmanns 
Jvh. Henrich Lipproö ebenfalls zu Veckerhagen, de 
ren Anwalt der Hr. Prokurator Prollins zu Kassel 
ist, hat ein königl. Distrikts-Tribunal daselbst durch 
eine Verfügung nachdemeldeter dem Wirth Johann 
Henrich Götze zu Jmmenhausen zuständigen Grund 
stücke, als: 2) Acker 7 Ruten Erbtanb in der 
Dtckre an Johann George Pfeffermann; b) Ack. 
Erdgarten auf dem kleinen^roh an Jost Henrich 
Schulze; c) j 5 Di. Erdtand in der Lohzweddecke 
an Joh. Henrich Noltc, welche überhaupt zu 2 o Rtl. 
eingesetzt sind, aufgetragen. Die Arrestanlcgung 
dieser Grundstücke ist am 22ten April d. I. und die 
Jnstriptton in das Hypolhcken-Register des Distrikts 
Kassel am yten Mat erfolgt. Zu deren Versteige 
rung habe ich Termin auf Montag den loten Febr. 
bestimmt, und lade also Kauflustige ein, sich als 
dann Vormittags von 9 biß 12 Uhr in hiesigem Frie- 
dtnsgcrichlö - Audtcnzzimmer zum Bieten einzufiu- 
den. Die Verkaufsbedingungen aber können bei 
dem Kommtssario eingesehen werden. Am Züten 
Dezemb. r 8 lt. Der Friedensrichter. Gieeler. 
Verpachtungen: 
i. Kassel. Der Däckcrmst r Säur yrill ftin/n vor 
dem holländ. Thore, am Wege nach 'Rothenditmol 
gelegenen, è großen, mit guten Obstbäumen, einem 
Häuschen und Abtritt versehenen und in gutem 
Stande gehaltenen Garten auf z Jahre verpachte«/ 
auch wenn sich ein annehmlicher Käufer findet, ver 
kaufen. Es ist .sich deshalb beim Kastcnfchreider 
\
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.