Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

C »822 ) 
mit glaubhaften Attestaten ihres bisherigen guten 
Wohlverhaltens versehen seyn. Der Hausmeister 
Lotz giebt hierüber weiter Nachricht. 
3- Ern Mann, welcher eine geläufige saubere Hand 
schreibt und besonders im Rechnungswesen vollkom 
men erfahren ist, auch in diesem Fach schon bci Ren- 
~ danten gearbeitet haben mzrß, kann unter annehm 
lichen Bedingungen bei einer Kreis-Kasse plazirt wer 
den. Derselbe muß jedoch wegen seines Fleißes und 
rechtschaffenen Betragens glaubhafte Zeugmfie pro- 
duziren und nicht mehr unter der Miiilaic-Konskrip- 
tion stehen. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen: 
1. Bei Heinrich Struve in der Untcrneustadt sind 
einige Zentner fein wollen Garn, so zu Posamen- 
tir - und Band - Waaren paffend ist, billigen Prei 
ses zu verlassen. Auch empfiehlt sich derselbe mit 
seinen selbst verfertigten feinen Tüchern, Kalmuk, 
geköpertem und glattem Bieber, wie auch einigen an 
deren Wvllen-Waaren, bestens. 
2. Der Burggraf Conde allhier, fordert seinen Sohn 
Johann Heinrich, welcher im Monat Oktober des 
V. I. als Buchdruckergeftlle in die Fremde gegan 
gen, hierdurch auf, sich alsbald zu stellen, um den 
Gesetzen der Konskription Genüge zu leisten Kassel 
am 23ten Oktober i8'o. 
3. Der Knopfmacher , I. G. Mewald, verfertigt alle 
Sorten moderne seidnc und halbseidne Knöpfe, Dreh- 
Stick- und Halbseide, alle Arten Quasten, gedrehte 
und geknüppelte Litzen, und alle in dieses Fach ge 
hörige Arbeiten. Er bittet um geneigten Zuspruch, 
und verspricht eine reelle und aufrichtige Bedienung. 
Sein Logis ist in der Schäfergasse im Rcin'schcn 
Hause. 
4. Es sucht Jemand ein Quartier in einer lebhaften 
Gegend der Altstadt Kassel, welches sich zum Brann- 
tcweinhandel eignet, oder noch besser, schon dazu ge 
braucht wird. Dieses muß mit Raum von Stuben, 
Kammern, Keller und Holzgclaß versehen, u. par terre 
seyn; wenn es ein Eckhaus ist, wäre es am liebsten. 
5. Der Gvldfchmidt Kompff fordert seinen Sohn, 
welcher vor 5f Zähren in die Fremde gegangen, 
hierdurch auf, sich sobald als möglich zu stellen, um 
den Gesetzen der Konskription Genüge zu leisten. 
Ankündigung: 
König!. Westphäl. Staatskalender. 
I. Wir benachrichtigen hierdurch ein geehrtes Publi 
kum, daß uns Herr F 0 u r m 0 n t (Chef der ersten Di 
vision im Justizministerio zu Kassel) das ihm ertheilte 
königliche Privilegium über den Druck des königlich 
westphälischcn Staatskaleuders für Z Jahre überlas 
sen hat. Diesem zufolge wird davon im Januar 
I8II sowohl eine deutsche al s französische Ausgabe 
zu einem möglichst billigen Preise in unserm Verlage 
erscheinen, und bitten wie alle Buchhandlungen 
und Postämter, darauf Bestellungen ;u sammeln 
und diese spätestens Anfangs Decembers an uns ein 
zusenden. Auf neun Exemplare werden wir ei» 
Exemplar freigeben. — Da nun auch, in Gemäß 
heit des königl. Privilegiums, sich Niemand, we 
der mit der Herausgabe, noch mit dem Drucke 
und Verkauf eines Werks ähnlichen Inhalts, etwa 
eines Adreßbuchs rc., oder cs sey unter welchem 
Titel es wolle, befassen darf: so zeigen wir dies 
zur Verhütung des Scha^cus für jede Untcrnehr 
muug der Art hiermit an. 
Nächstens wird erscheinen: Sammlung von Gesez- 
zen, königlichen Dekreten, Ministcrialschreiben rc. 
als Suppiemcntband des Gesetzbuchs Napoleons für 
Westphalcn, französisch und deutsch, gr.8. 
Gebrüder Hahn in Hannover. 
Bücher - Verkauf. 
l. Neue Bücher die in der Kriegerschcn Buchhandlung 
in Kassel und Marburg zu haben sind: Zum An 
gedenken der Königin Louise von Preußen, Samm 
lung der vollständigsten und zuverkäßrgten Nachrich 
ten von dem Absterben und den Trauerfeierlrcbkei- 
ten dieser unvergeßlichen Fürstin, 8. Berlin, H. 
v. St. i8io, br. 16 Ggr.; Toulougeons F. E., 
Geschichte von Frankreich seit'der Revolution von 
1739, deutsch herausgegeben von Petri, 5r. Thl., 
gr. 8. Münster, U i8l0, i Rthlr. 20 Ggr.; Sue- 
tonii, C. T , vila duodecim Caesaruui ed. usui 
scholarum, g. Gisae H. ißio, 20 Ggr.; Komö 
dien von Aristophaues, übersetzt von F. G. Welker 
Ir. Thl., enthält die Wolken, 8- Giesen H. lg ,0 / 
20 Ggr.; Handbuch für Steuer-Einnehmer, franz- 
und deutsch, gr. 8. Maynz 18M, br. 2o Ggr.; 
Der Bauernfreund, eine Sammlung moral. Erzäh 
lungen, mit Hinsicht auf bibl. Aussprüche, von 
C. F. Hampel, 8. keipz. D. 1809, br. 6 Ggr.; 
Leipziger Taschenbuch für 18'1 mit 24 Kpfr., 8« 
Lerpz. 5 Rthlr. Auch verbindet dieselbe mit dem 
Buchhandel ein vollständiges Lager der neuesten 
und besten Land-Charten, und wird jede Auftrüge 
der Art aufs pünkrliste besorgen. - 
Einpassirt sind: 
Am II. Hr. Kapit. Wenner, u. Hr. Lieut. Schrö 
der, l. i. Helm. Hr. Post-Inspekteur Hilpert, k. 
v. Mageburg, l. i. K. v. Pr. Am i2- Hr- Lient. 
Kling, k. v. Würtenberg, l. i. K. v. Pr. Hk« 
Post-Direktor v. Massans, k. v. Bernburg, l. r. d. 
Stadt Hänau. Hr. Post-Inspekteur Hoyn, k. v. 
Haunvver. l. das. Am I3- Hr. Präsident, Grat 
v. Schulenburg-Wolfsburg, k. v. Wolfsburg, l. r. 
roth. Haus. Hr. Rath Weinreich, k. v. Amöne- 
burg, l. i. Paris. Hof.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.