Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

/î 
« -> s s - > ' s ch - C%Sn^ 
ANgcmeine ZtituîA 
Jntelligenzblatt 
des Fuldadepartements. 
Irites SLÜck. i 8 ro. 
Sonntag, den 16. September. 
K a s s e l. 
cvHr. Baronv.Harden berg, (v.Grohnde) 
ist durch ein kvnigliches Dekret vom 6ten Sept, 
zum Staatsrath, in der Sekrion dcr Zustiz und 
des Znnern, ernannt. 
Se. Maj. haben, um die vielj^hrîgen Dienste 
des HerrnBaron von H ammerstein, (Nu- 
dolph Georg Wilhelm) chemaligen Gencrallicu- 
tenantS in hannüverschen Dienften, und des 
Herrn Kuntze, (Friedr. Christoph) chemaligen 
GeneralmajorS bei dem hannoverschen Genie- 
korps, zu belohnen, durch ein Dekret vom 
8ten September dem Erstern eine jâhrliche Pen 
sion von sechstausend, und Lctzterem eine 
jâhrliche Pension von viertausend Fr an- 
ken bewilligt. 
Herr De i ch,na n n, ehemaliger Rîchter nnd 
Syndikus der Stadt Nienburg, (Aller-Depar- 
ternent) ist durch ein Dekret vom ^tcn Septemb. 
zum Fricdensrichter des Landkantons Nienburg 
ernannt. 
Herr Wichmann, ehemaliger Syndikus zu 
Paderborn, (Fulda-Departement) zum Friedens- 
richtcr des Kautons Paderborn, an die Stelle 
deS Herrn G n n h c'l a ch, wclchcr seînen Abschied 
geuommcn. 
Herr Heiurich Wilhelm K r 5 n i g zum A°sseffor 
bei dem Tribunal der crsten Inftauz des DîsirLktS 
Kasscl. 
An Waffenkommandanten si'nd ernannt: 
An Celle, Herr von Maydcl, (Friedrich 
Otto) ehemaliger Major bei der hannüversche» 
Garde-dü-Korps. 
Au Nienburg : Herr von B u l o w, (Georg 
Ludwig) ehemaliger Major bei dem loten han- 
nüverschen Znfantcrîe-Regîmcnt. 
Au Hameln: Herr Baron v. P l a t o, (Chri 
stian Friedr. Wilhelm) ehemaliger Obe.stlieu- 
tenant im 6ten hannoverifcheu Infanterie-Regi- 
ment. 
Zu Stade: Herr von Bocking, (Julius) 
Bataillonschef im zten L-inienregiurcut. 
Au Uelzen: Herr von Hugo, (Phitipp) 
ehemaliger Major im 2ten hannüverschcn Znfan- 
terîeregimcnt. 
Au Berden: Herr de Baur, ( 2 llerander 
Ludolph) ehemaliger Kapitain im Zten haunv- 
verschen Jufanterieregimcnt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.