Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

( 134 ° 
y) Die Einkäufer müssen diese Certifikatechoi dem 
Mcßbüreau zur Venficirung einreichen/ und die 
nen dieselben anstatt der ausser den Messen ge« 
wohnlichen Passierzettel, jedoch lediglich an den 
Bestimmungsorten/ woselbst sie bei den Steuer- 
Büreanx abgegeben werden müssen. 
io) Wird hierdurch in Erinnerung gebracht/ daß 
alle schriftliche Kontrakte/ welche den Werth von 
iZo Franken übersteigen/ wenn nicht besondere 
Stempelsätze dafür verordnet sind- ausser der or 
dentlichen Stempelstouer zu 2Z Ccnt./ einer Stem 
pelsteuer zu r^r. und die Rechnungen und Quit 
tungen der Kaufleute/ Wirthe und Handwerker/ 
welche über 25 Frank, betragen / der ordentlichen 
Steuer zu 25 Cent, und ausser derselben/ wenn 
sie den Betrag von 125 Franken übersteigen/ und 
zwar die 
von 125 bis 200 Fr. zu — Fr. 25 Ct. 
- 2oi - 400 - zu — - 5 o - 
- 401 - iooo - zu i r — * 
i 1001 - 4000 - zu 2 - — - 
i 4001 4 6000 /, zu 3 - — r 
- booi und darüber zu 4 - — - 
unterworfen sind, und wird der Nichtgcbrauch 
des ordentlichen Stempels mit 4 Fr. derjenige des 
besondern Stempels aber mit dem vierfachen Be 
trage desselben bestraft. 
Kassel, den iZtcn August i8io. 
Der Direktor der indirekten Steuern 
im -Fulda-Departement 
L. F. Geller. 
Vorladung der Gläubiger: 
I, Alle bisher unbekannte etwaigen Gläubiger der ver 
storbenen Frau Staats-Ministern von Berlepsch/ 
werden hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche in 
Dem auf den I 7 ten September -d. I. bestimmten 
Termin so gewiß bei mir anzuzeigen und zu begrün 
den/ als man spater keine Rücksicht mehr darauf 
nehmen kamt. Kassel den löten August löro. 
N eub er, als Mandatarius der Testaments- 
Erbin Frau Ober-Einnchmerin von Rau zu 
Holzhauftn. 
Verkauf tzon Grundstücken. 
r. Eschwege. Dienstag den 2ten Oktober d. I. 
Vormittags/ sollen ausgeklagter Schllldenwegen, 
folgende dem.Einwohner Conrad Zimmcrmann und 
Dessen Ehefrau zu Wipperode zustehende Grund- 
siücke/ als: i)LiL.A. Nr. 13 , f Ack. I Rnt. Haus, 
) 
Hofrelde, Scheuer und Stallung, an und mit Jo 
hannes Appell zurate, u. Nr. 13 h Ack. 4| Rut. 
Garten dabei zur Ite ; 2) Nr. 22. i Ack. io Rut. 
Land am Camberg im iten Geschrvt, an und mit 
Johs. Appell, ist wüste; z) Nr. 22. if Ack. ii§ 
Aut. Land , so wüste, am Camberg im 2ten Ge- 
schrvt, an und mit vorigem Johannes Appell, und 
\ Ack. 13 1 Rut. Rhein daran; 4) Nr. 2?. £ Ack. 
4 Rut. daftlbst im 4ien Gefchrot, an und mit Jo 
hannes Appell, und f Acker 4.} Ruthen 
Rhein daran; 5 ) Numro 226. £ Acker 2I Rüchen 
Wiesen unterm Mohnhof, an und mit Johannes 
Appell u. Klaus Schröder; 6) CH. A. 194z. ^ Ack. 
£ Rut. Garten der Wohnhof genannt, an und mit 
Johannes Appell zur Ite; 7) Nr. 231 . 5 1 Acker 
8 Rut. Gehölz a-tfm Camberg, an jund mit Johan 
nes Appell zur ite, sodann in der Brausdörfer 
Terminei: 8) Nr. 80 y. | Ack. 7 £ Rut. Land auf 
den langen Lande, zwischen Johann George Kill 
mann und Andreas Sandrock; .9) Nr. ir7i. 
f Ack. 182 Rcrt. Land beim Kirschen-Teiche über dem 
Wege, an Johannes Appell und Joh. George Sand- 
rock; ro) Nr. 108o. Acker 13^ Ruten Land auf 
dem Richelsgruude, zwischen Johannes Riegel und 
Lorenz Knobel; u) Nr. 1237, £ Ack. 1 Rut. auf 
der Süße/ zwischen Justus Rüße; 12) Nr. 1806. 
£ Ack. 16 Rut. in der Mönchliede, zwischen Con 
rad Sandrock Brausmüllers Sobn nnd Johann Cas 
par Fuhrmann ; l 3 ) Nr. ig 66 . 14z Ruttaufdem 
langen Grunde,JwischenJacob Sandrvckund Braus- 
tnüller; 14) Rr. ?5 y. § Ack. i4£Rut. im unter 
sten Fckde unter dem Wege, an Justus Maurer 
nnd Christian Werneburg gelegen/ öffentlich und 
an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflieb 
haber und Pfandglaubiger werden Demnach aufge 
fordert, besagten Tages auf dem Sekretariat des 
Tribunalsallhier zu erscheinen/ Erstere um zu bie 
te«/ und nach Befinden den Zuschlag erwarten^ 
Letztere hingegen ihre allenfalsige Ansprüche sub 
podría xraeel^i zuHrotokvll anzuzeigen. Den 7. 
Juli I8i0. König!. Distrikts-Tribunal. 
Schö dd e. 
,2. Obervellmar. Es soll die/ den minderjährigen Kindern 
des verstorbenen (Anwohner Nikolaus Attendorn zu 
Wolfsanger, namentlich: Nikolaus, Johannes, Jost 
Henrich, Cachará Maria und Christian Attendorn, 
worüber deren Mutter, Anna Cachará, Nikolaus 
Attendorns Witwe zu Wolfsanger als Äormündcrin 
und der dasige Einwohner Christian Attendorn als 
. Gegenvormnnd bestellt ist, zugehörige ein vierkheil 
HufeLand, welche überhaupt ?£Ack. 6IsRut. hält, 
nach emer Verfügung lönigl. Distrikts-Tribunals, 
zum drittenmal öffentlich auSgebvten werden, und
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.