Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

228 
K a s s r l ' s ch - 
Allgemeine 
Intelligenzblatt 
Zeitung. 
des Fuldadepartements. 
rocttS Stück, igio. / Mitwochcn, den -r. August. 
Kassel. 
origen Montag, Morgens um halb acht Uhr, 
verkündigte der Donner der Kanonen der hiesigen 
Residenz die glückliche Rückkunft Ihrer Majestä 
ten dcS Königs und der Königin von Hannover. 
Ihre Erzellenzen die Herrn Minister der Justiz 
und des Innern waren schon einige Tage zuvor 
von eben daher wieder hier eingetroffen. 
Königliche Dekrete vom 14. August. 
Ernennungen der Mitglieder des Appellations- 
gerichts zu Celle. 
Herr R u m a n n, ehemaliger Präsident der 
Iustizkanzlei zu Hannover, ist zum ersten Präsi 
denten, und 
Herr von Strombeck, Präsident des Di 
striktstribunals in Einbeck, zum zweiten Präsi 
denten ernannt. 
Zu Richtern erster Klaffe bei gedachtem Appel- 
lationögerichte sind ernannt : Die HH. v.Schlep- 
pe grell, Baron v. Zesterfleth, v. Puf- 
fendorf/ Böhmer, Baron v. Ompreda, 
S t r 0 m e t c r, ehemalige Obcrappellationsräthe 
zu Celle, ferner die HH. v. Kleve »au, Prä-- 
si'dcnt des Kriininalgerichts des Elbe-Departe 
ment, Hurle busch, Präsident des Kriminal-' 
gerichts dcö Ocker-Departements, K a u fm a n n, 
Präsident des Kriminalgerichts des Aller-Depar- 
terncntö, von Schlutter, Präsident des Kri 
minalgerichts des Nord-Departements, und I 0 ch- 
m u s, Präsident des Kriminalgerichts des De 
partements der Niedcr-Elbe. 
Zu Richtern zweiter Klasse bei gedachtem Ge 
richte sind ernannt: Die HH. Baron v. S tra- 
lenheim, v. Hinüber, v. Beutwi^, 
von Wense, von der Busche, Wede- 
meier, ehemalige Ober-Appellationsräthe zu 
Celle. 
Herr Ha gern an n, ehemaliger Rath, ist 
zmn Generalprokurator bei diesem Gerichte er 
nannt. 
Herr v. Blumenbach, ehemaliger Rath 
bei der Iustizkanzlei zu Hannover, ist zum Sub 
stituten des Gcneralproknrators bei besagtem Ge 
richte ernannt. , .
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.