Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1810, [2])

C «300 ) 
S'Ugt ha»; n schMkichclt sich auch dicsmal des Wohl- 
woüens seiner hiesigen Handelsfrcuude. 
Andr. Echmidtbercr, ane Böhmen. 
S». Wer Schutt zu verlassen, findet einen Abnehmer. 
ry. M. I. Cahn aus Frankfurt a. M- bezieht diese 
Messe zum Erstenmale mit einem schon assvrlir- 
ten Lager von gestreiftem, broschirten und gestickten 
Schweizer Mouss.in-Iaman ¥ breit, orb. und ferne 
Batistmusslin,^ feine Batisttücher, nebst allen Sorten 
weißer Tücher, sowohl in gestickt als glatt, Westen, 
Eächf. Dique, Batist, Linon und Gaze z, feine Kat 
tunes und {, ord. u. feine Patenttattune, nebst 
mehreren Artikeln, verspricht billige Preise und gute 
Bedienung; hat sein Gewölbe bei Hrn. Wagner in 
der Karlestraße Nr. 80, gleicher Erde. 
SO. Indem ich mich beehre die amytend. M. erfolgte 
glückliche Entbindung meiner Frau von einem ge 
sunden Sohne, allen hiesigen Bekannten und Freun 
den anzuzeigen, benutze ich zugleich diese Gelegen 
heit, um sie und mich, noch vor meiner Abreise Ihrem 
fernern gütigen Andenken ganz ergebenst zu empfeh 
len. Kassel den Isttcn August l8!0. 
Der Unterpräfekt des Distrikts Celle, Dcpart. den- 
Aller, Freiherr v. Stralenheim. 
Zl. Die große Menge derjenigen Personen, welche in 
den, meiner Administration anvertrauten Kantons, 
Dienst- Zehnt- und sonstige GrundabgabeGercchtig- 
leiten besitzen, welche nach dem königl. Dekrete vom 
Stcn August 18OY reluirct werden können, macht es 
nöthig, daß ich selbige mit Bezugnahme auf das 
Inserat der Präfektur vom 22ten Aprst d. I>, wel 
che im Ziten Stück dieser Zeitung aufgenommen ist,' 
hierdurch ersuche , ein delaillirtes Vcrzeichniß jener 
Prastationen mit Bemerkung der Quantität und des 
Werths nach einem 3ojahrigen Durchschnitt, und 
den Bedingungen, unter welche sie selbige entweder 
in eine Geldrente verwandeln, oder abkaufen lassen 
wollen, vor Ablauf d. M. portofrei bei mir einzurei 
chen, damit ich in Stand gesetzt werde, die wei 
tern Unterhandlungen in dieser Angelegenheit leiten 
zu können. Wolshagen den 7 ten August i&io. 
Der Mairc der Kantone Wolfhagen und Volkmarsen. 
Av enarius. 
Z 2 . Vermöge Auftrags königl. Distriksr Tribunals zu 
Kassel sollen den l 7 tcn d.M. Nachmittags ZUHr in 
der Behausung des Bierbrauers Echternach in der 
Karlestraße zwei Kutschen-Pferde meistbietend ver 
kauft werden, welches der Unterzeichnete zu jeder! 
manns Wissenschaft hierdurch bekannt macht. Casse- 
den i4ten Aligust eg o. Michael Fuchs, ; 
Audienz-Huissier bei dem königl. Distriks- 
Tribnnalzu Kassel. 
33 - Zu der, in dieser Zeitung durch den General-In- 
tendantcn des königl. Hauses, wiederholt gemach 
ten Anzeige, die Lieferung von Geparde, Heu und 
Stroh betreffend, wird hinzugefügt, und den Kontrakt- 
lustigen hiermit bekannt gemacht, daß die endliche 
Abschließung derselben bis zum iZtendeö laufende« 
Monate August, ausgesetzt ist. 
34 . I. G. Bohnstcdt aus Braunschweig, empfiehlt sich 
zu dieser Messe mit einem schöne» Sortiment Mo- 
dcwaaren, als Seiden, Baumwollen und Wollen 
Merinos-Tücher, Pellerinen und Schawls, glatte 
und gestickte PetinetS, schwere Levantine, Vicgrnie 
und andere seidne Zeuge, Flvhre, Bänder, Bl"-' 
men, Federn, Marln, Rollprath, Drarhbandund 
was sonst zum Pußmachen gehört Weiße moufflin 
Damenkleider, feine lederne Handschuh, seidene u. 
baumwollene Herren- und Damenstrümpfe in Facon 
der englischen, Patent-und Tambouringarn, Gar 
dinen, Frangen, auch verschiedene kurze Waaren, 
alsMasquen, Hosenträger, Schnallen, Petschafte, 
Colliers, Ringe, Ohrringe, Medaillons w. Fran 
zösische Parfnmerie und Seife, kvgirt bei Madame 
Braun, dem Krie -s-Mrnisterio gegenüber. Wegen 
der Braunschweiger Messe kann indessen erst am 20. 
ausgepackt werden. 
Z 5 . Jemand der gründliche Kenntnisse von der deut 
schen und französischen Sprache besitzt, und selbige 
fertig spricht, wünscht darin Unterricht zu erthei 
len. Zu erfragen in der Hvhcnher-Straße Nr. 482 
3 Treppen hoch in Nr. 10. 
Neuer M o b i l i e n - V e r k a u f 
auf dem Stadl-Bau in Kassel. 
In Bezug auf die frühere Anzeige in dieser Zeitung 
soll, nach ausgewürkter Genehmigung des Herrn Po- 
lizenPräfekten, das ganze komplette, moderne und 
von vorzüglicher Güte alles gearbeitete Mobilien-La 
ger, so außer den Mcublen: Stühle, Divans, Lam 
pen, Leuchter rc. enthalt, meistbietend verkauft wer 
den, und ist am iblen dieses früh y Uhr, und Nach 
mittags 2 Uhr, und sofort, die Auktion anberaumt. 
Einpassirr si n d: 
A. N. Hr.RathWenige, k.v. Pyrmout, l-i. K. b. Pr. 
A. 12. Hr. 'Lieut. v. Spiegel, t v. Grpbenffein < l. i. 
K. v. Pr. Hr. Banquier Mumme, k. v. Frankfurt, 
l. das. Hr. v- Schulenburg, k. v- Hameln, l. j. 
Westphak. Hof. Hr. Faktor Schmidt, k. v. Töplitz, 
1 . i. rorh. Haus. . -
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.