Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1808, [1])

s t;i Stück 
Herrschaftlichen und Privat.Einrückungen, Vertheidigungen gegen partheyische Recensionen, 
Buchhândler-Anzeigen, welche unverweilt eingerückt werden, und im Anhâufurgsfalle auf 
Extrablättern erscheinen sollen, werden für jede Zeile 4 Kreuzer de,-hlt; z) Beyträge, so» 
wohl politische, als wissenschaftliche, worunter auch literarische Antirecensionen gehören, 
werben mit Erkenntlichkeit angenommen, Beiträge aber auf Verlangen honorirt. Mitar 
beiter belieben sich deswegen mit der Redaction in Corrrspondeii; zu setzen. 4) Beyträge 
können unfrankirt, einzurückende Ankündigungen, Gesuche. Nachrichten rc. aber nur porto» 
frey eingeschickt werden; 5) jede Bestellung wird als auf ein halbes Jahr verbindlich ange» 
sehen ; ü) das Postamt ju Heidelberg hat dir Haupt-Spedition dieser Zeitung wie bisher über» 
nommen; Auswärtige wenden sich mit ihren Bestellungen an bas nachstge'egrne Postamt» 
Heidelberg den ütrn Nov. 1807. Lie Redaction vor rheinischen Bundes-seitung. ' 
Zur Bequemlichkeit auswärtiger solider Buchhandlungen, die ihre ältern und neuern Ar» 
ticke!, ober künftig erscheinende Werke, in dieser Zeitung brkannt machen wollen, ist die 
Einrichtung getroffen, daß die Insertions Gebühren bey der gewöhnlichen Abrechnungszeit 
berechnet werden. Diese wenden sich mit ihren deßfallsizen Aufträgen an dir Verleger der 
Rheinischen BundeSzeitung, («eiche dieses Blatt auch in monatlichen Heften liefern,) 
Raufmann und Friedrich in Mannheim und Heildelberg. 
Bücher zu verkaufen« 
1) Montag de» igten Januar und folgende Tage sollen in der untersten Petristraß« in dem 
Hause des verstorbenen Regier. Procurât. Rath îothresen «ine Anzahl juristischer, medicini» 
scher, thevlog. auch mehrerer über Gartnerey und kandwirthsckafthandleiidrr Bücher, öf 
fentlich an den Meistbietenden verkauft werden, und ist daS Verzeichniß davon bey dem 
Regirrungs, Canzellist Schuchardt in der Egydienstraße einzusehen. - " 
2) Folgende Bücher sind beym Buchbinder Frevmuth auf dem Brink um beygesetzte Preiße zu 
verkaufen: l) Oeuvre« diverses de Ms. de Fontenelle v vol. I Rthlr. 8 Ggr. 2) Oeuvre» 
de Racine Londres 178«. III. vol. in 12. in ganz Franzbd. mit vergoldetem Schnitte, i Rthlr. 
12 Ggr. s) Oeuvres de I. B. Rousseau Londres 1781. IL vol. In 12, in ganz Franzbd. mit 
vergoldetem Schnitte . I Rthlr. 4) Nouveau» mémoires du baron de Pallniiz Francfort 1738. 
II. vol. in 8. 8 Ggr. 5 ) Oeuvres mêles de St. Evrcmond. Amsterdam 1699. tomes en III. vol. 
In 8. l Rthlr. 6) Lettres de Bongars ambassadeur de Henri IV. vers les électeurs et princes 
d’Allemagne-à la Haye 1695. H. vol. br. 6 Ggr. 7) Extrait du dictionnaire historique & critique 
de Bayle Berlin 1765. in g. 1 Rthlr. 8 Ggr. 8) Quatre dissertations de Mr. de Herzberg, L kde- 
moire historique fur la dernlere année de Frédéric II. par le même Berlin 1783. 12 Ggr. 9) 
Observations fur l’histoire de France par Mably à Kehl 1788. VI vol. in 8. halb Franzband 
I Rthlr. 16 Ggr. io) Observations fur le gouvernement des états unis d’Amerique par Ma. 
bly Amsterdam 1783. 4 Ggr. Il) Entretiens de Phocion fur le rapport de la morale avec la 
politique par Mably Zurich 1768. in 8.8 Ggr. 12) Orlando innamorato di Bojardo. V«- 
nezia 1782. IL vol. in 8. 1 Rthlr. 8 Ggr. ig) Geschichte der Schweizerischen Eidgenos 
senschaft durch I. Müller Frankrnthal 1790. 9 Bände in 8. i Rthlr 16 Ggr. 14) Histo 
rische Nachrichten über die französische Revolution von Girtaner iz Bande 5 Rthlr. 8 Ggr. 
Auch wird von Kuchenbecker aualectis hasliacis die colUctio XI. zu kaufen gesucht. 
Fremde und hiesige Personen, welche vom zoten Dec. 1807 bls den 
zren Jan. 1808. allhier einvasiirt sind. 
Zu« Letpz.Lhor: A. zc>. Hr. Amtmann KolligS, auS Treffurt, u. Hr. Amtmann Keller, au» 
Bischoffsstein, k. dah. l.b.Hrn. Assessor Rüde. Hr. Cammrrherr v. Knorr, k. v. Eichsfeld, l. i. 
K.v. Pr. Hr. Amtmann Golbmann, k. v. Eichsfeld, l. i. Kurf. Hr. Forstmeister v. Kerstrn, 
brock, auS Schlüter, kam daher r log. im K. v. Pr. Hr.Geh. Rath von Schenk, und Hr. 
Finanzrathv. Motz, in Fuldaischen Dienst, k. v. Fulda, l.b. Hrn. Ob.Einnehmer ». Baum, 
! dach.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.