Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1807, [2])

8S7 
Dom 24ten August ri.07. 
»irtrn, mid resp. fritti Ansprüche bey Strafe der Pràclusion geltend mache». Wolfhagei» 
den üten August 1807. -Hess. Stadt-Gericht daselbst. In 6dem (Ville. 
Zy) Es sollen aus Instanz des Conrad Vogt d. älr. dahrer als Curator des abwesenden Jo 
hann Hermann Meyfarth, folgende der Anna Elisabeth Meyfarth verehligte Helwuth zuste 
hende Immobilien, als: a) ein halbes Wohnhaus in der Obergaße, zwischen Conrad Vogt 
d. jüng. und dem Bürgermetster Schiffer, und b) 7^ Rut Erbland im Herrengarten, öffent 
lich an den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu Termin auf den rten Novbr. be 
stimmt. Kuuflirbhaber und diejenigen, welche Ansprüche an diesen Grundstücken zu haben 
glauben, können daher Ln prafixo Morgens 9 Mr vor hiesigem Stadtgerichte erscheinen, bie 
ten, und nach Befinden den Zuschlag erwarten, oder ihre Ansprüche bey Vermeidung der 
Abweisung geltend machen. Felsberg d n roten-August 1807. 
Bürgermeister und Rath daselbst, in Kdem Rohde. 
40) Nachstehende vorhin von Paul Haust besessene, dem Johannes Flach zustehende in und 
um Schlierbach gelegene Güther, nemlich: 1) Haus und Hof zu \ 2lct, lit. A. Nr. 86. Ch. 
2) der Garten dabey, zu Z Bck. 8 Rut. lir. A. Nr. 98» CH. und der Pflanzen-Ort zu 
Cl\ Rut. 3) eine gnädigster Herrschaft zins-lehn- und zehndbareHufe Landes, welche besteht 
aus 49^ Ack« 6| Ack. Land und 17/^ Ack. 8^ Rut. Wiesen, 4) u einzelne Rott Aecker, 
verschiedener Größe, und überhaupt zu 26Z Ack. 8» Rut. z) 3 einzelne Erbäcker zu sì Ack. 
16 Rut. 6) 8 Erb. Wiesen zu ir^ Ack. Rut. 7) 3 Erb-Garten zu Ack. i| Rut. 
auf welchen Güthern überhaupt 2 Rthlr. 5 Alb. z Hlr. monatlicher Cvntrrbution, und jähr 
lich 4 Rthlr. »8 Alb. ii Hlr. Geld, 1 Artl. 14 Mtz. Korn und 4 Vrtl. 6 Mtz. Hafer zur 
hiesigen Rrntherey, nebst 3 Laiben Brod an den Schulmeister haften, sollen wegen rückstän 
diger Erb» Gelder mit dem davon zu entrichtenden Auszug, so wie sich Kauflledhaber,fin 
den, entweder zusammen, oder auch die Stücke sub r. 2. und z. allein, und die einzel 
nen Rott und Erb-Aecker und Wiesen im einzelnen meistbietend verkauft werden. Kauflu 
stige, so wie diejenigen, welche aus irgend einem Grunde Ansprüche an diesen Gürhern 
haben, können sich demnach Freytag den ?Zten October d. H. Vormittags von y bis i2Uhr 
in hiesigem Amthaus einfinden, und haben auf die höchste Gebote nach Befinden den Zu 
schlag zu erwarten. Jesberg den /ten August 1807. L. E. Biskamp. 
41) Einer ausgeklagten Forderung halber sollen folgende des George Henrich Kramms Ehe 
frau allbier zugehörige Grundstücke, als: 1) Eh. E. Nr. 22». Z Ack. 5 Rut. Erbland am 
RixerWege an David Eckemanns Rel. Erben , 2) Ch. E. Nr. 194a i| Ack. Erbland hin 
ter der grunderigten San, durch den Marth-Weg an Conrad Kersting, 3) Ch. I. Nr. ,79. 
1 Ack. Erbland beym Juden-Kamp, an der Wasser^Rolle, 4) Ch. L. Nr. 240 und 24k. 
2 Ack. 9s Rut. Erdland bey der Bruchmühle und kleinen Anger an Dietrich Pfeiffer, 5) 
Ch. A. Nr 74. Ack. Rut. Erbland an der großen Gradhöhe am Schächter Pfade an 
George Hacdmeister, 6j Ch. A. Nr. 140. iZ Ack. 15 Rut. Pfennigland zu Niederhaldessen 
hinter der Lan-'wehr über den Fidde^miesen, 7) Ch. A. Nr. 143. i Ack. 12 Rut. Pfennig- 
tand dastbstan SamuelChaillos Rel. inCarlsdorf, 8) Ch. L. Nr. 378. ?? Ack. Land Garten 
im FrauenrWinkel an Henricus Erdbeck, öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden,, 
und ist dazu Termin auf Montag den rten November narb st künftig bestimmt. Diejenigen, 
w^cke diese Grundstücke kaufen wollen oder daran Ansprüche machen zu können glauben,, 
haben sich daber in praefixo des Vormittags auf hiesigem Ratbhause ernzusinden, Erstere um 
zu bieten, und darauf dem Befinden nach den Zuschlag zu erwarten; Letztere aber um ihre 
Ansprüche bey Strafe der nachhengen Abweisung zu begründen. -Grebenstein am <otm Au 
gust ,807. Hess Stadtgericht daselbst In fidem C. w pb. Bockwitz. 
4«) Donnerstag den zten November d. I. soll auf Ansuchen des über die annoch minnorennr 
Kinder der dahier v rstorbroen ehemaligen Keßlerschen nachher Bäckermeister Bierwirrhschem 
Ehefrau bestellten Vormundes die seinen Curanden und deren verstorbenen Mutter zngehö- 
Uttuuu 3 tv&e
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.