Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1804, [1])

ich 
WS Stück. 
5) Bey« ILmmermeister Wagner am'HolläudischkUthor ln fein» neue« Behausung die belEtaae. 
brfiehet in z iape,irren Staben, Vorgang, 2 Kammern, wovon eine rapezirt, Küche, Keller. 
Vorrarheiammer t» Keller «ud deu Mitgebrauch de- «aschhanje- nebst dem Bruvaerwasser 
auf dem Hof, auf Ostre». «uf Verlange« kau« «och eine Grude «vd r Kammer« dabey a/üe. 
he« «erde«.. ^ 
6) An her Schloßstraßei» Nr.izr. luder rte» «tage r Stube« «vdEabiuet, Kücheuvd Kammer: 
lv der Ate« eine Stube mit «lkofen und Kammer, nebst Hvljstall und Keller, a« etuen kille« 
Haus-alt , sogleich oder auf Ostern. - :■* 
7) Beym Kaufmann Balthasar Biuderuagell i« der mittelste« AohauoeSstraße eln ^öas- l« der 
4tim Etage, bestehend tu Stube, Kammer, Küche, eisern «einen Kämmerchen und Plan tür 
Holz, sogleich oder auf Oster. ' . hV ? , 
st) Au der Marstraß«, nahe beym Schloß Bellevue, in Nr. zz, drey Stuben uud Eablvet. r 
Jammer», Küche, Hol,platz, »vdr« und Keller, auf Oster«. Zu der aie« Etage Stube, 
Kammer «ob Küche, mit oder ohne Menh/ls, sogleich oder auf Ostern. 
0) An der König-straße i« Nr. roz. die 2te uad zre Etage einzeln oder beysammen, sie bestehen 
au- 4 Stüben, Kackmtr, Bevieurrustube, Küche, Keller, Boden u»dHolzplatz, auchaufBer. 
langen für » Pferde Stallung, ans Ostern. 
10 ) «uf de« Sogdernemevt-platz tu Kr. 45^ zwey -ogi- mit oder ohne Mendels, sogleich. 
11) «uf der.Obemkuftadf t« derZeankfnrterstraße bey dem HostLpftrmeister Thiel gegen der «kl. 
dergallerie übte ein Lo-i- mit Meuble-, sogleich. 
— .HUil (S\Art*. r ä, <W*.f er«» 
r2?'VordemCöllui'schemhor ausdem Kratzenberge, ander Gärtner- Henckel Sarteo, fiud 2 4 L Ak. 
ttr f anb iu yermrethen oder |« .verkaufen. 
der Kran Krieg-rimmermeister «angln vor dem Frtedrich-platz iu ihrer Behausuug ei« 
^sto^- « der «utersten Ssttge, bestehet in 2 Stuben, L Kammer und 1 Küche, nebst einem Lhetl 
o^«!r"dt«^SchloK lu Ne. 145 . l« der Lttn Etage r Stube», 3 Kammern. Küche, Holjfia» 
^ «»n Keller, sogleich oder aus Ostern. 
Ein «arten vor dem Lbllulscheuchor, nicht weit vom Todtenhvf gelegen, mit einem Hä«-. 
^ chev, Keller und Brunnen »trfehe». Bey« Dchuhmachermeister Schrav t« der Dtvnysienstraße . 
'«chloßstraße in Nr. 16z. die,erste, 2te und zte Etage, best.be« an- st Stuben, 4 
^o«amm«ru 3 Küchen , $ Kellern und Platz für Holz > auch köane» Logis für Bedieote und Stal« , 
tan« für Pferde dadev gegeben werde», einr-l« oder bevsamare«, auf Ostern. 
,7) Meubltri^ rogt- tu Nr. 9-7. auf der Obrroenstadt, monatlich, sogleich, «ach ei« Stall für 4 
,a?!ym^Äba?E^Ka^l gegen über ln der zte« Etage 2 Stnben, Kammern n«d Küche, so. 
1 oder auf Ostern, an eine stille Hau-haltong. 
«ev dem Kaufmann Horn, wohnhaft au der «arnlsoutkirche die rte Etage, bestehet an- % . 
^ «tttbiii 2 Kammer«, r Küchen, getheiitoder beysammeu. 
«er Üiterurustadt in der WaiseahauSstraß eia de« Bäckermeister Freudevst eia- Haufe St«. « 
bt Kammer und Küche, sogleich oder auf Ostern. , ■■ ■■r 
ftiV i«f der^Oderneustadt In der Karltstraße in Rr.M. die belEtage, bestehet j« 4 Stuben etli, 
* I* Kammer«, Küche. 1 Spetsekammn, nebst Hol,stall «nd Keller, auch d<» Mirgebrauch 
ne« Wakvhause-, an eine« stille« H-u-halt auf Ostern. 
„> «^d<m M-'kt I-Nr. 7 - 4 . i°»«r »>«» be.ch« - Sl»k», z .am> 
'Lern Küche. Platz für Hol, und lm Keller, sogleich vd« auf Oster«. 
verstorbenen «chreiuer Beckmann- Erde« Behausung in dey. Hollchrdifcheustre^r dii 
E^elEttae. bestehLt in » großen und einrr kleinen Stube, Mose«, 2 Ka«m«n, Küche, Kaller , 
nud^Hol,raum, auf.Oster». ...
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.